Vorletztes Heimspiel für den ESC Holzkirchen: Die Mannschaft will noch mal alles geben.
+
Vorletztes Heimspiel für den ESC Holzkirchen: Die Mannschaft will noch mal alles geben.

Vierten Tabellenplatz absichern

Vorletztes Heimspiel für ESC Holzkirchen

  • vonSofia Eham
    schließen

Es geht dem Saisonende entgegen. Der ESC Holzkirchen bestreitet am Sonntag sein vorletztes Heimspiel. Zu Gast ist der EV Berchtesgaden.

Holzkirchen – Nur noch zwei Heimspiele hat der ESC Holzkirchen in dieser Saison in der Eishockey-Bezirksliga 2 zu absolvieren. „Die möchten wir natürlich beide gewinnen und so unseren vierten Tabellenplatz sichern“, sagt ESC-Abteilungsleiter Jürgen Jockisch. Doch die Voraussetzungen vor dem vorletzten Auftritt im Hubertusstadion sind nicht ideal.

ESC Holzkirchen mit nur einer Trainingseinheit

Denn die beiden Trainingseinheiten zur Einstimmung auf den EV Berchtesgaden verliefen anders als geplant. Die Dienstagseinheit musste aufgrund des Schneefalls ausfallen. Die Generalprobe am Donnerstag fand zwar statt, doch die Eisverhältnisse waren nicht optimal. Dafür kann ESC-Coach Markus Nachtmann auf seinen vollen Kader zählen – lediglich Sebastian Danner fällt weiterhin aus.

EV Berchtesgaden steht defensiv kompakt

Bereits zum dritten Mal in diesem Winter trifft der ESC auf Berchtesgaden. Den ersten Härtetest, die Begegnung im BEV-Pokal, bestand Holzkirchen nicht. Die Revanche in der Bezirksliga gelang dafür mit einem 6:3-Sieg – doch dieser war hart erkämpft. „Wir dürfen Berchtesgaden nicht auf die leichte Schulter nehmen“, mahnt Jockisch. Denn die Erfahrung lehrte sie, dass der EV defensiv kompakt steht, dafür bei Kontern brandgefährlich ist. „Das ist ein Gegner auf Augenhöhe.“ Und doch für die verbleibenden Heimspiele wohl noch die vermeintlich leichtere Aufgabe – denn nächste Woche geht es gegen Tabellenführer EHC Waldkraiburg 1b. 

seh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare