Die Serientäter des ESV Gebensbach bleiben sich treu. 4:6 (2:1, 2:2, 0:3) mussten sie sich am Sonntag beim ESC Holzkirchen geschlagen geben.
+
Keeper bleibt Sieger: Gebensbachs Thomas Schalk kann Holzkirchens Torwart Stefan Quintus nicht überwinden.

Aigners Déjà vu

ESV Gebensbach verliert schon wieder nach dem gleichen Muster

Die Serientäter des ESV Gebensbach bleiben sich treu. 4:6 (2:1, 2:2, 0:3) mussten sie sich am Sonntag beim ESC Holzkirchen geschlagen geben.

Gebensbach – Die Serientäter des ESV Gebensbach bleiben sich treu. 4:6 (2:1, 2:2, 0:3) mussten sie sich am Sonntag beim ESC Holzkirchen geschlagen geben. Es war die nunmehr vierte Niederlage am Stück, und vor allem dem letzten Heimspiel gegen Inzell ähnelte der Spielverlauf schon sehr.

„Schreib einfach das Gleiche, wie nach dem letzten Spiel“, diktierte Trainer Alexander Aigner dem Berichterstatter. Da war die 45. Minute der Knackpunkt, mit dem Inzeller 1:2-Anschlusstreffer. Am Ende hieß es bekanntlich 2:4 aus ESV-Sicht. Diesmal fiel in Minute 45 das Holzkirchener 4:4 und noch in derselben Minute, nur 52 Sekunden später, das 5:4. „Dem Ausgleichstreffer folgte unser Zusammenbruch“, erzählt Aigner. Bis dahin hatte er sein Team, das immer wieder einen Treffer vorlegte, als das bessere gesehen. „Im ersten Drittel hat Holzkirchen einmal aufs Tor geschossen“ – zum 1:2-Anschlusstreffer.

19 Feldspieler plus zwei Torhüter hatten die Hausherren aufzubieten, während der ESV mit 14 Feldspielern und seinen beiden Torhütern, von denen Martin Lainer den Vorzug erhalten hatte, antrat. „Die Anzahl der Spieler ist nicht immer entscheidend“, sagt Aigner, der aber schon zugeben muss, „dass bei uns ein wenig die Fitness nicht ganz reicht und dann Fehler und Konzentrationsmängel aufkommen“.

Seinen schwarzen Humor hat der „doppelte“ Aigner, der im Moment als Trainer und Abteilungsleiter fungiert, aber dennoch nicht verloren. Auf das kommende spielfreie Wochenende angesprochen meinte er: „Da geh ich auf Trainersuche für die kommende Saison.“

Statistik

Tore/Assists: 0:1 (1.) Patrik Samanski (Florian Panthaler, Rudi Mayer), 0:2 (10.) Matthias Selmair (Franz Neumair, Thomas Schalk), 1:2 (15.) Maximilian Köppl, 2:2 (22.) Benedikt Danner, 2:3 (29.) Florian Sonnengruber (Tim Kerscher, Samanski), 3:3 (36.) Stefan Kirschbauer, 3:4 (38.) Samanski (Selmair, Nicholas Emmendorfer), 4:4 (45.) Matthias Kessler, 5:4 (45.) Kilian Abeltshauser, 6:4 (60.) Patrick Brumec (5-4) – Schiedsrichter: Wolfgang Franzreb, Andreas Feldhoff – Zuschauer: 123 – Strafminuten: Holzkirchen 6, Gebensbach 10.

Helmut Findelsberger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ESV Gebensbach: Kader komplett, Trainer fehlt noch
Der Bezirksligist hat fast alle Hausaufgaben gemacht.
ESV Gebensbach: Kader komplett, Trainer fehlt noch

Kommentare