Eine Test-Niederlage musste das von Markus Kiefl trainierte Team hinnehmen.
+
Eine Test-Niederlage musste das von Markus Kiefl trainierte Team hinnehmen.

Eishockey

Geschlaucht zur Test-Niederlage - EV Fürstenfeldbruck unterliegt dem SC Forst

  • vonDieter Metzler
    schließen

Gleich zum Auftakt zur Vorbereitung auf den Saisonstart Mitte Oktober hat der EV Fürstenfeldbruck ein hartes Wochenende hinter sich. 

Fürstenfeldbruck – Am Freitag bezog der Landesligist aus der Kreisstadt ein Trainingslager in Pfronten. Nach schweißtreibenden fünf Übungseinheiten, an denen der gesamte Kader mit allen Neuzugängen teilnahm, ging das Wochenende am Sonntagabend mit dem ersten Testspiel in Peißenberg gegen den SC Forst zu Ende. Noch geschlaucht vom Trainingslager kassierten die Brucker eine 2:6 (0:4, 0:0, 2:2)-Niederlage. Die Treffer für die Amperstädter erzielten Mark Stroscher und Neuzugang Julian Behmer.

Man habe zwar den Kampf angenommen, aber den Bruckern waren doch die Strapazen des Trainingslagers anzumerken, berichtete EVF-Vize Manuel Vilgertshofer. „Auch der Einbau der Neuzugänge stellte die Mannschaft noch vor einige Abstimmungsprobleme im Spielaufbau.“ Für ein Testspiel verlief die Partie sehr ruppig mit vielen Strafzeiten, berichtete Vilgertshofer. „Die Schiris pfiffen sehr kleinlich, was zusätzlich für eine zerfahrene Begegnung sorgte, so dass kein rechter Spielfluss aufkam.“

Die Brucker fanden sich aber von Drittel zu Drittel immer besser zurecht und lassen auf mehr hoffen, in den nächsten Testspielen. Bereits am kommenden Wochenende wartet auf das Team von Trainer Markus Kiefl mit drei Begegnungen (Freitag, 20 Uhr in Buchloe, Samstag, 19.30 Uhr in Königsbrunn und Sonntag, 17 Uhr in Inzell) das nächste Mammutprogramm.

Auch interessant

Kommentare