Vermisste Maddie: Deutscher (43) unter Mordverdacht - Pressekonferenz JETZT live - Medien aus aller Welt vor Ort 

Vermisste Maddie: Deutscher (43) unter Mordverdacht - Pressekonferenz JETZT live - Medien aus aller Welt vor Ort 

Eishockey - Landesliga

4:3-Auswärtssieg: EV Moosburg muss in Selb in die Overtime

  • schließen

Zum Ende der Vorrunde legt der EVM nochmal eine Siegesserie hin: Nach den drei erfolgreichen Heimspielen gewann Moosburg am Freitag auch in Selb mit 4:3.

Moosburg - Für die Englbrecht-Truppe war das Gastspiel in der Porzellanstadt der erwartet harte Brocken. Von Beginn an – die im Vergleich zum Hinspiel in der Vorwoche deutlich besser aufgestellten Wölfe gingen in der achten Minute in Führung – mussten die Moosburger einem Rückstand hinterherlaufen. Nachdem Miloslav Horava (33.) und Tobias Hanöffner (46.) jeweils ausgeglichen hatten, legten die Gastgeber wieder ein Tor drauf (36./51.).

EVM in der Schlussphase in Unterzahl 

Auf Vincenz Maiers Treffer zum 3:3 (56.) fiel den Oberfranken jedoch nichts mehr ein – obwohl sie in der dramatischen Schlussphase eigentlich die besseren Karten hatten. Denn die mussten die Grün-Gelben ab zweieinhalb Minuten vor dem Ende mit einem Mann weniger bestreiten. Als Kevin Steiger gerade seine Strafe abgesessen hatte, wurde Verteidigerkollege Bastian Krämmer in den Schlusssekunden in die Kühlbox geschickt. Was bedeutete: Auch die folgende Overtime bot dem VER ein Powerplay.

EV Moosburg: Auf Topscorer Horava ist Verlass

Doch zum Glück hat der EV Moosburg da ja einen Spezialisten: Topscorer Miloslav Horava. Der klaute den Gastgebern bei ihren Überzahl-Bemühungen die Scheibe und verwertete den folgenden Alleingang nach 59 Sekunden Verlängerung eiskalt zum 4:3-Siegtreffer – sein 24. Saisontor.

Das sind die Gegner in der Aufstiegsrunde

Seit vergangenem Wochenende ist übrigens auch die am 10. Januar beginnende Aufstiegsrunde komplett. Als letztes Team hat sich dafür der EHC Bad Aibling qualifiziert. Die weiteren Gegner: VfE Ulm/Neu-Ulm, ESV Buchloe, ESC Kempten (alle Landesliga-Gruppe 2), ESC Haßfurt, ERSC Amberg und EV Dingolfing (alle Gruppe 1). Nach einer Einfach-Runde folgt der Playoff-Modus: Der Erste spielt gegen den Vierten und der Zweite gegen den Dritten. Die beiden Sieger sind für die Bayernliga qualifiziert und ermitteln außerdem noch den Landesliga-Meister.

VER Selb 1 b – EV Moosburg 3:4 n.V. (1:0, 1:1, 1:2, 0:1)

Tore: 1:0 (7:45) Gimmel (Warkus, Bauer), 1:1 (32:08) Horava (Hanöffner, Abstreiter), 2:1 (35:51) Heinritz (Silbermann, Lück), 2:2 (45:14) Hanöffner (Groß, Maier), 3:2 (50:41) Klughardt (Warkus, Bauer), 3:3 (55:02) Maier (Regan, Groß), 3:4 (60:59) Horava (3-4).

Strafminuten: 6/6.

Zuschauer: 46.

Aufstellung EVM: Schwarz, Messerer; Seidlmayer, Krämmer, Maier, Steiger, Gröger, Eigner; Stuckenberger, Regan, Loidl, Hanöffner, Groß, Asen, Abstreiter, Horava, Möhle, Eder.

Lesen Sie auch: Black Bears Freising spielen sich für die Playdowns warm

Rubriklistenbild: © Hölzl

Auch interessant

Kommentare