Eishockey - Landesliga

Sieben Siege in Folge! EV Moosburg festigt Stockerlplatz

  • VonBastian Amann
    schließen

Auch der EV Dingolfing konnte die Moosburger Serie nicht stoppen: Mit dem 7:2-Auswärtserfolg am Sonntag, dem siebten Sieg in Folge, festigten die Grün-Gelben den dritten Tabellenplatz in der Landesliga-Gruppe 1. Am kommenden Wochenende hat der EVM spielfrei.

Moosburg – Was das Ergebnis nicht verrät: Die Dreirosenstädter, bei denen neben Kapitän Patrice Dlugos auch Verteidiger Kevin Steiger ausfiel, bekamen im letzten Drittel mit den kampfstarken Isar-Rats richtige Probleme. „Selber schuld, wenn man die Dingolfinger noch mal so ins Spiel kommen lässt“, stellte EVM-Coach Bernie Englbrecht danach fest.

Davor war eigentlich alles nach Plan gelaufen – die fünf Moosburger Strafzeiten zwischen der 14. und 27. Minute mal ausgeklammert. Die Gäste traten als die spielbestimmende Mannschaft auf und zeigten den teils übermotiviert wirkenden Hausherren schnell ihre Grenzen auf. Wie schon zwei Tage vorher in Freising brachte ein früher Doppelschlag – dieses Mal durch Nolan Regans Abstauber (6.) und einen Fernschuss von Lars Eigner (7.) – die Englbrecht-Schützlinge auf die Siegerstraße. Die Niederbayern bemühten sich zwar weiterhin redlich, aber selbst in der folgenden, mehrminütigen Überzahlphase wurde EVM-Keeper Carlo Schwarz kaum zu Höchstleistungen gezwungen. Tobias Gilgs verwandelter Penalty nach einer halben Stunde zum 3:0 fühlte sich deshalb schon wie die Vorentscheidung an.

Doch der Schlussabschnitt hatte es in sich: Schien das 1:3 der Isar-Rats in Minute 45 nur ein Schönheitsfehler zu sein, weckte das zweite Gastgeber-Tor in Überzahl (49.) die knapp 300 Zuschauer in der Marco-Sturm-Eishalle noch einmal richtig auf. Aber der EV Moosburg schlug umgehend zurück: Tobias Hanöffner markierte keine drei Minuten später das 4:2 für die Gäste – und damit war der Widerstand der BMW-Städter endgültig gebrochen. Jetzt durfte jeder noch mal: Tobias Gilg in der 55., Tobias Stuckenberger in der 56. und Alexander Asen in der 59. Minute sorgten für den deutlichen 7:2-Endstand.

Mit dieser Siegesserie gehen die Dreirosenstädter nun in einen spielplanbedingten „Kurzurlaub“. Trainiert wird aber trotzdem weiterhin fleißig, um für das Derby in Pfaffenhofen am Freitag, 7. Dezember, gewappnet zu sein. Und auch das Thema „zweite Ausländerposition“ rückt wieder in den Fokus der sportlichen Leitung. Denn am 1. Dezember öffnet das Transferfenster. Angesichts des doch recht knackigen Advents-Programms, darunter die Spiele gegen Spitzenreiter Haßfurt, würde Verstärkung, speziell in der Offensive, sicher nicht schaden.

EV Dingolfing – EV Moosburg 2:7 (0:2, 0:1, 2:4)

Tore: 0:1 (5:49) Regan (Hanöffner, Möhle), 0:2 (6:06) Eigner (Holler), 0:3 (31:43) Gilg (P), 1:3 (44:19) Sebesta (Ohr), 2:3 (48:32) Meichel (Simbeck, Haschberger), 2:4 (51:14) Hanöffner (Eigner, Möhle), 2:5 (54:59) Gilg (Killermann), 2:6 (55:56) Stuckenberger (Asen), 2:7 (58:13) Asen (Ujcik). 

Strafminuten: 8/16.

Zuschauer: 270.

Rubriklistenbild: © Hölzl

Auch interessant

Kommentare