+
Benoit Laporte (oben) ist nicht mehr Trainer der Hamburg Freezers.

Co-Trainer Aubin übernimmt

DEL: Hamburg trennt sich von Trainer Laporte

Hamburg  - Nach dem schlechtesten Saisonstart der Clubgeschichte haben die Hamburg Freezers am Donnerstag Trainer Benoit Laporte mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Wie der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mitteilte, leitete das Vormittagstraining bereits der bisherige Co-Trainer Serge Aubin. Der 39-Jährige soll ab sofort das Amt des Cheftrainers übernehmen. Unter dem 54-jährigen Kanadier Laporte sind die Freezers in der DEL nach vier Niederlagen Tabellenletzter. Auch in der Champions Hockey League sind die Norddeutschen noch punktlos und haben mit fünf Pleiten das Achtelfinale klar verpasst.

"Das war keine leichte Entscheidung für uns, da Benoit in den vergangenen vier Jahren gute Arbeit in Hamburg geleistet hat. Er hat großen Anteil daran, dass das Team drei Spielzeiten in Folge die Playoffs erreichen und im letzten Jahr den Hauptrundensieg einfahren konnte", sagte Geschäftsführer Uwe Frommhold. Sportdirektor Stéphane Richer und Frommhold wollen sich um 13.00 Uhr auf einer Pressekonferenz näher zum Trainerwechsel äußern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Champions Hockey League: Achtelfinalgegner von EHC, Adlern und Panthern stehen fest
Die Champions Hockey League ist bereit für die heiße Saisonphase. In Helsinki wurden die Achtelfinals ausgelost. Die deutschen Gegner kommen aus Weißrussland, Tschechien …
Champions Hockey League: Achtelfinalgegner von EHC, Adlern und Panthern stehen fest
Zehnter Sieg in Serie: München stellt DEL-Startrekord auf
Red Bull München hat auch das zehnte Saisonspiel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewonnen und damit einen Rekord aufgestellt.
Zehnter Sieg in Serie: München stellt DEL-Startrekord auf

Kommentare