Entscheidung steht an

Eishockey-WM: Nach Sieg gegen Kanada - DEB hofft jetzt auch noch auf Draisaitl

  • Jonas Raab
    vonJonas Raab
    schließen

Nach dem ersten WM-Sieg gegen Kanada seit 25 Jahren feiert das deutsche Eishockey-Team seinen bärenstarken Torhüter - und dessen ganz besondere „Discokugel“-Jacke.

Riga – Ein Hut für die Ewigkeit bekommt Konkurrenz: Bei den Olympischen Winterspielen 2018 erlebte der berühmte Pepita-Hut von Deutschlands Eishockey-Idol Xaver Unsinn eine Renaissance. Nach jeder Partie bekam der beste Spieler des Teams Unsinns Hut aufgesetzt. Dem DEB-Team gelang damals mit der Silbermedaille der größte Erfolg in der Geschichte des deutschen Eishockeys. Dabei besiegte das Team um Bundestrainer Marco Sturm im Halbfinale Eishockey-Mutterland und haushohen Favoriten Kanada wie im Rausch.

Nicht weniger historisch war der 3:1-Sieg der DEB-Auswahl gegen Kanada am gestrigen Montag - es war der erste seit 25 Jahren bei einem WM-Turnier. Man of the Match war Mathias Niederberger. Der Torhüter der Eisbären aus Berlin parierte sagenhafte 39 Schüsse - und trieb Kanadas Stürmer damit zur Verzweiflung.

Historischer Sieg gegen Kanada: DEB-Auswahl feiert Mann des Spiels mit „ansehnlicher Jacke“

Der Pepita-Hut hat längst ausgedient. Niederberger bekam von seinen Teamkollegen in der Kabine ein anderes Kleidungsstück verpasst – es ist nicht weniger skurril als der karierte Hut von Xaver Unsinn. „Bei dieser WM haben wir eine recht ansehnliche Jacke. Da kann man jetzt nicht zu viel verraten“, verriet NHL-Verteidiger Korbinian Holzer schmunzelnd. „Die Farbe ist sehr auffällig. Es ist ein bisschen was Wildes - ich würde so Richtung Discokugel gehen“, sagte er.

Scheinbar ist die Jacke so auffällig, dass sich nicht jeder damit einfach so in der Öffentlichkeit präsentieren würde. „Kommt drauf an, wer sie anhat“, meinte zumindest DEB-Stürmer Nico Krämmer. Nach Niederbergers überragenden Leistung im Kasten dürfe klar, wer die deutsche Kabine im Anschluss an den Kanada-Sieg mit seiner Jacke zum Funkeln brachte. „Mit seinem italienischen Charme hat es ganz gut ausgeschaut bei ihm“, meinte Holzer.

Nach historischem Sieg gegen Kanada: Kommt jetzt auch Draisaitl zur Eishockey-WM?

Geht es nach DEB-Präsident Franz Reindl, trägt die „Diskokugel“-Jacke bald auch ein anderer: Leon Draisaitl, einer der besten Eishockey-Spieler der Welt. Weil der NHL-Profi mit seinen Edmonton Oilers früh in den aktuell laufenden Play-offs ausschied, könnte er noch zum furios gestarteten deutschen WM-Team stoßen.

Draisaitls Oilers-Teamkollege Dominik Kahun könnte mit ihm in den Flieger steigen. „Da muss jetzt eine Entscheidung in den kommenden Stunden her. Die Trainer reden jetzt mit ihnen“, sagte Reindl. Weiter geht es für die DEB-Auswahl am morgigen Mittwoch. Da wartet mit Kasachstan eine scheinbare Pflichtaufgabe, die es allerdings in sich hat.

Rubriklistenbild: © Action Pictures/imago

Rubriklistenbild: © Action Pictures/imago

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare