1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Mehr Eishockey

Peinliche Panne bei Eishockey-WM: Slowenische Hymne bei Slowakei-Sieg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Slowaken ließen sich nach ihrem Sieg trotz der Panne nicht die Laune vermiesen.
Die Slowaken ließen sich nach ihrem Sieg trotz der Panne nicht die Laune vermiesen. © dpa

Köln - Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft ist dem Veranstalter ein peinlicher Fehler unterlaufen. Statt der slowakischen Hymne ertönte bei der Siegerzeremonie die Hymne Sloweniens.

Peinliche Panne bei der Eishockey-WM: Nach dem 3:2 der Slowakei nach Verlängerung gegen Aufsteiger Italien am Samstag spielten die Veranstalter bei der Siegerzeremonie in der Kölner Lanxess Arena die slowenische Nationalhymne ab. Die Fans des Weltmeisters von 2002 unter den 12.229 Zuschauern quittierten den Fauxpas mit einem gellenden Pfeifkonzert.

Die falsche Hymne wurde gestoppt, der Hallensprecher erklärte den Fehler mit technischen Problemen. Die Slowaken ließen sich von ihren Fans feiern und gingen ohne musikalische Belohnung vom Eis. Nach jedem Spiel wird bei der WM in Köln und Paris die Hymne des Gewinners gespielt. Die Slowakei und Aufsteiger Italien sind in der Gruppe A Gegner der deutschen Nationalmannschaft.

SID

Auch interessant

Kommentare