Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft
+
Marco Sturm ist Bundestrainer der Eishockey-Herren.

Vermeintliche Namen vorab veröffentlicht

Panne bei Bekanntgabe des Eishockey-Kaders für Olympia - DOSB klärt auf

Die Olympischen Spiele in Südkorea beginnen am 9. Februar. Am 16. Januar sollte der Eishockey-Kader vorgestellt werden. Ist dem DEB und/oder dem DOSB etwa eine Panne unterlaufen?

Auf der Internetseite www.teamdeutschland.de wurden am Montagabend die Spieler des Eishockey-Kaders von Deutschland aufgelistet. Das Problem dabei: Die Namen des Teams von Marco Sturm sollten erst am Dienstag bekannt gegeben werden. Das Datum der Bekanntgabe postete der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) selbst noch auf twitter.

Auf der Internetseite aber wurden die (wohl) auserwählten Spieler aufgelistet - allerdings noch ohne Bild. Zusammen mit den Frauen (allesamt mit Foto), die auch an den Spielen teilnehmen, wurde die Cracks in alphabetischer Reihenfolge präsentiert. Und selbst da ist dem Autoren ein Missgeschick unterlaufen. Mathias Niederberger wurde zwischen Brooks Macek und Frank Mauer aufgereiht. Auf der Homepage wird Niederberger als Vor- und Mathias als Nachname geführt. Der Meister EHC Red Bull München sollte demnach acht Spieler stellen: Danny aus den Birken, Konrad Abeltshauser, Daryl Boyle, Yannic Seidenberg, Patrick Hager, Dominik Kahun, Brooks Macek und Frank Mauer.

Kader vorab bekannt? DOSB-Sprecher klärt Panne auf

Verwirrung machte sich breit unter den Fans. Unter dem Tweet des DEB wunderten sich einige User über den Post. „Und was soll dann der Kader auf der DOSB Seite?“, fragte Holger K.. Darauf reagierte der Head of Digital Communications des DOSB, Jens Behler, und erklärte die Panne: „Der offizielle Kader wird morgen bekanntgegeben und erscheint dann auf der PyeongChang-Seite von Team Deutschland. Im Archiv befindet sich eine ältere Auswahl, die wir mal probeweise angelegt haben. Sollten gar nicht auf der Seite erscheinen.“

Heißt: Die Spieler, die man aktuell auf der „Team Deutschland“-Seite sieht, sind (noch) nicht die Glücklichen, die auch wirklich zu den Spielen in Südkorea reisen werden. Im Laufe des Abends verschwanden die Profile auch wieder von der Seite. Der endgültige Kader wird also wirklich erst am Dienstag bekanntgegeben.

Der (angebliche) Kader im Überblick:

Die Torhüter

NameVereinAlter
Danny aus den BirkenEHC Red Bull München32
Felix BrückmannGrizzyls Wolfsburg27
Dennis EndrasAdler Mannheim32
Mathias NiederbergerDüsseldorfer EG25
Timo PielmeierERC Ingolstadt28

Die Verteidiger:

NameVereinAlter
Konrad AbeltshauserEHC Red Bull München25
Daryl BoyleEHC Red Bull München30
Bernhard EbnerDüsseldorfer EG27
Christian EhrhoffKölner Haie35
Frank HördlerEisbären Berlin32
Björn KruppGrizzlys Wolfsburg26
Jonas MüllerEisbären Berlin22
Moritz MüllerKölner Haie31
Denis ReulAdler Mannheim28

Die Angreifer:

NameVereinAlter
Yasin EhlizThomas Sabo Ice Tigers25
Gerrit FauserGrizzlys Wolfsburg28
Marcel GocAdler Mannheim34
Patrick HagerEHC Red Bull München29
Dominik KahunEHC Red Bull München22
Marcus KinkAdler Mannheim35
Brooks MacekEHC Red Bull München25
Frank MauerEHC Red Bull München29
Marcel NoebelsEisbären Berlin25
Leonhard PföderlThomas Sabo Ice Tigers24
Matthias PlachtaAdler Mannheim26
Patrick ReimerThomas Sabo Ice Tigers35
Felix SchützKölner Haie30
Yannic SeidenbergEHC Red Bull München34
David WolfAdler Mannheim28

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare