+
Elias Breidenbach spielt in der kommenden Saison für den SC Forst.

Eishockey: Landesliga

SC Forst lädt zu Team-Präsentation ein

  • schließen

Die Forster „Nature Boyz“ stellen am Samstag, 1. September, ihr Team den Fans vor. Mit dabei ist auch ein Neuzugang, der die Abwehr verstärken soll.

Wessobrunn/Forst - Die „Nature Boyz“ des SC Forst vermelden einen Zugang: Elias Breidenbach hat sich dem Landesligisten angeschlossen. Der Verteidiger durchlief alle Peitinger Nachwuchsmannschaften bis hinauf ins DNL2-Team. Nach einem Intermezzo bei der EA Schongau konnte ihn SC-Trainer Sepp Bachmeier von einem Wechsel zu den „Nature Boyz“ überzeugen. Dort könne er sich sportlich weiterentwickeln.

Breidenbach fiel laut einer Mitteilung die Entscheidung nicht schwer, zum SC Forst zu gehen, denn seine Freunde Daniel Anderl und Florian Deibler spielen bereits bei den „Nature Boyz“. Nach dem Abgang von Matteo Karg und Christoph Barnsteiner „tut dieser Neuzugang der Mannschaft sicher gut“, so SC-Sprecher Werner Schilcher. Die ganze Mannschaft der „Nature Boyz“ samt den Verantwortlichen um Präsident Lorenz Barfüßer präsentiert sich am kommenden Samstag, 1. September, den Fans. Beginn ist um 19 Uhr am Forster Eisstadion. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. DJ „Joe“ sorgt für die musikalische Umrahmung. Die Spieler werden die Gäste mit Getränken und Gegrilltem bewirten. Zu späterer Stunde ist noch ein Barbetrieb vorgesehen.

Die Saison beginnt für die Forster am 12. September mit dem Auswärtsspiel gegen den ESC Kempten. Wie gestern bekannt wurde, zieht sich ein Team aus der Gruppe 2 der Landesliga zurück: Die SG TSV Schliersee/TEV Miesbach bekommt laut eigenen Worten nicht genug Spieler zusammen. In der vergangenen Saison hatte die SG den Klassenerhalt in der Landesliga geschafft.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Nature Boyz“ gewinnen bei den „Falcons“
Testspielstart geglückt: Beim EV Pfronten landeten die Forster „Nature Boyz“ einen Sieg - obwohl sie nur mit kleinem Kader angereist waren.
„Nature Boyz“ gewinnen bei den „Falcons“

Kommentare