+
Klassenunterschied: Gegen die Erfahrung und Qual ität der ECT-Recken wie Tyler McNeely (l.) hatten Lorenz Mittermaier (Mitte) und die vielen weiteren Jungspunde des SC Riessersee nichts entgegenzusetzen.

Keine Chance für das Team von George Kink

Debakel beim Erzrivalen: SCR geht mit 1:9 in Bad Tölz unter

  • schließen

Es war zu erwarten: Für den SC Riessersee sind die Tölzer Löwen aus der DEL2 derzeit eine Nummer zu groß. Beim 1:9 in der Wee Arena war der Oberligist ohne Chance.

Bad Tölz – Ein halbes Drittel hielt der SC Riessersee mit – mehr nicht. Dann drehte der Erzrivale gnadenlos auf. Am Ende kassierten die Garmisch-Partenkirchner beim EC Bad Tölz mit 1:9 die befürchtete Abreibung.

Obwohl der SCR im ersten Abschnitt zunächst zu gefallen wusste, hatte der Oberligist gegen die spielerische Klasse des ambitionierten DEL2-Teams keine Mittel. Gutes Beispiel: der erste Treffer der Tölzer Löwen durch Stefan Reiter, bestens freigespielt von Tyler McNeely und Shawn Weller. Auf SCR-Seite standen zur gleichen Zeit die Jungspunde Luca Allavena, Lorenz Mittermaier und Anton Radu auf dem Eis. Ungleicher können Kräfteverhältnisse nicht sein. 15 Sekunden nach dem Führungstor verursachte Uli Maurer via Stockschlag gegen Timo Gams einen Penalty, den Daniel Allavena allerdings gekonnt parierte. Trotz des gewieften Versuchs von Gams fuhr der Goalie seine Schoner zum Spagat aus – stark gemacht. Gams traf kurze Zeit später dennoch. Wie schon beim 0:1 konzentrierte sich die SCR-Defensive zu wenig auf den Slot.

Kink lobt SCR-Fans

Für Stimmung im Gästeblock sorgte der Anschlusstreffer der Werdenfelser. Tobias Kircher fuhr mit Victor Östling einen Konter, der Schwede tanzte Andi Mechel im ECT-Kasten geschickt aus – nur noch 1:2. Apropos Fans: Wenngleich auf jeder Seite weniger Anhänger kamen als bei einem Pflichtspiel, zeigten beide Lager ihre tiefe gegenseitige Abneigung in steten Intervallen. Der SCR-Anhang nahm die DEL- und Meisterschaftsambitionen von Wee-Chef Cenhgiz Ehliz aufs Korn. Gelb-Schwarz giftete fleißig zurück. Trainer George Kink lobte die SCR-Fans nach der Partie. Sein Kommentar: „Super, dass sie unseren Weg so mitgehen.“

Auch auf der Eisfläche blieben Derby-typische Fehden nicht aus. Bei Christoph Frankenbergs Bandencheck gegen Gams echauffierten sich die Tölzer, Max Frenchs hoher Stock gegen Jannik Woidtke brachte die Spieler des Oberligisten in Rage.

Bad Tölz dominiert

Die Endphase des ersten Abschnitts gehörte klar den Isarwinklern. Sasa Martinovic schlenzte im Powerplay zum 1:3 ein. In der Schlussminute drückte Shawn Weller einen Querpass von Dominik Kolb über die Linie. Dass der SCR keine echte Siegchance hatte, war nicht erst nach Markus Eberhardts 5:1 offensichtlich. Ebenso wie Matt MacKenzies 6:1 fiel der Treffer von der blauen Linie.

Pech auf Seiten des SCR hatte Östling (36.) mit zwei gelungenen Aktionen. Eine parierte Mechel stark mit der Schulter, die andere landete am Pfosten. Schade, denn es waren die letzten zielstrebigen Offensivmanöver der Gäste in einer immer ungleicher werdenden Partie. Die Tölzer beschossen Allavena ohne Gnade, erhöhten in regelmäßigen Abständen den Spielstand. Kink bemängelte das naive Einsteigen seiner Mannschaft, die sich in den Zweikämpfen „angestellt“ und den Tölzern immer wieder „Zeit für finale Pässe“ gegeben habe. Doppelt schmerzhaft fiel die Niederlage für Frankenberg aus, der vor der tobenden Tölzer Fankurve ohne Eingreifen der Unparteiischen von McNeely saftig vermöbelt wurde. Florian Vollmer (von einem Schlägerblatt getroffen) und Moriz Miguez (nach Bandencheck) fielen während der Partie mit Gehirnerschütterungen aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstmals ohne Punktgewinn: SCR verliert in Sonthofen
Enttäuschendes Ergebnis für den SC Riessersee: Beim ERC Sonthofen verliert das Team von Trainer George Kink 2:4 - und bleibt somit erstmals in dieser Saison gänzlich …
Erstmals ohne Punktgewinn: SCR verliert in Sonthofen
Wahnsinn im Sekundentakt: SCR schlägt Füssen im Penaltyschießen
Schon wieder Penaltyschießen. Bereits zum vierten Mal in dieser Oberliga-Saison fällt die Entscheidung bei einem Spiel des SC Riessersee im Duell Mann gegen Mann. …
Wahnsinn im Sekundentakt: SCR schlägt Füssen im Penaltyschießen

Kommentare