+
Florian Vollmer

Stressige Wochen gehen aber weiter

SC Riessersee: Insolvenzverfahren eröffnet - Tür zur Oberliga geht auf

  • schließen

Nächste Hürde genommen: Das Gericht hat das Insolvenz-Verfahren für den SC Riessersee eröffnet. Rechtsanwältin Breiter sagt: „Der Lizenz-Erteilung dürfte nichts mehr im Wege stehen.“

Garmisch-Partenkirchen– Birgitt Breiter hat sich an das Leben im Konjunktiv gewöhnt. Man wisse nie, was Gerichte und Gremien entscheiden. Deshalb sagt die Anwältin zur Zukunft des SC Riessersee in der Oberliga sicherheitshalber: „Es dürfte der Lizenz-Erteilung nichts mehr im Wege stehen.“ Der Entscheidung des Deutschen Eishockey-Bundes, die sie in den nächsten Tagen erwartet, möchte sie nicht vorweggreifen. Am Montag erhielten sie und Stefan Endraß, seit Donnerstag Interims-Geschäftsführer der SCR-GmbH, vom Insolvenzgericht Weilheim die entscheidende Mitteilung: Das Insolvenz-Verfahren ist eröffnet. Bislang sei alles verlaufen, „wie wir das wollten“.

Auch interessant: Unterstützer-Gruppe des SCR wirft hin: „Wir wurden belogen“

Nicht einmal eine Woche dauerte die Prüfung des einbestellten Gutachters. Er vergewisserte sich, ob die GmbH zahlungsunfähig und überschuldet ist, durch die Planinsolvenz kein grober Nachteil für die Gläubiger entsteht und, ob genügend Geld vorhanden ist, um eine Eigenverwaltung anzuordnen. Speziell diesen letzten Punkt sieht der Verband als wichtig an, um eine Spielberechtigung auszustellen. „Jetzt hat es der DEB amtlich“, sagt Breiter. Die Anwältin aus Geretsried betont aber auch: Die stressigen Wochen gehen weiter. Den nächsten Termin hat das Gericht für 14. August angesetzt. Bis dahin muss die SCR-Führung einen Insolvenzplan ausarbeiten. Darin steht – kurz zusammengefasst –, „woher wir kommen und wohin wir wollen“. Also auch, wie viel Geld die Gläubiger noch erhalten. Über den Plan sollen sie nach Breiters Wunsch am selben Tag abstimmen, um Zeit zu sparen. „Für die Gläubiger ist das nicht einfach“, räumt die Anwältin ein. Geben sie ihr Okay, ist die GmbH aus der Insolvenz entlassen und wirtschaftet ganz normal weiter. Parallel bastelt Endraß an der sportlichen Zukunft. Bereits in den nächsten Tagen möchte der SCR seine ersten Spieler vorstellen. 

Lesen Sie auch:  SC Riessersee kassiert Shitstorm in den sozialen Medien

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SCR-Kapitän Vollmer sagt: „Nicht jammern“
Vor dem Endspurt in der Oberliga-Hauptrunde und den beiden Derbys gegen den EC Peiting bezieht SCR-Kapitän Florian Vollmer klar Stellung zu einigen aktuellen Themen rund …
SCR-Kapitän Vollmer sagt: „Nicht jammern“
SCR: Ehliz will kein Hinterbänkler mehr sein
Beim EC Bad Tölz kam er über die vierte Reihe nicht hinaus, war nur Ersatzmann. Darum wechselte Aziz Ehliz (20) zum SC Riessersee. Dort feierte der Stürmer am Wochenende …
SCR: Ehliz will kein Hinterbänkler mehr sein
Mini-Kader des SC Riessersee begeistert den Coach: „Der Haufen ist Wahnsinn“
Traurig war‘s. Nicht das Spiel des SC Riessersee. Das war beeindruckend. Anders als die Kulisse. Denn gesehen hat den Heimsieg kaum jemand. Lediglich 800 Zuschauer kamen.
Mini-Kader des SC Riessersee begeistert den Coach: „Der Haufen ist Wahnsinn“
SC Riessersee entscheidet spannende und intensive Partie für sich
Was für ein Krimi. Drama pur. Mit dem besseren Ende für den SC Riessersee. Er besiegt Lindau im Penaltyschießen mit 3:2 
SC Riessersee entscheidet spannende und intensive Partie für sich

Kommentare