Bald Teamkollegen? Erik Condra (l.) und Adam Henrich, die vergangene Woche gemeinsam trainierten. foto: cf

Alles hängt von Füssen ab

Garmisch-Partenkirchen - Condra-Wechsel aus Füssen weiter fraglich - Sebastian Eickmann fällt vier Wochen aus - Förderlizenz für Klosterseer Verteidiger Christian Hummer

So richtig zum Spaßen ist Ralph Bader derzeit nicht. Da ist zum einen die Tabellensituation des SC Riessersee in der 2. Bundesliga. Manager des Schlusslichts zu sein, da könnte sich der 48-Jährige auch Schöneres vorstellen. Dazu kommt in dieser Saison die Verletztenmisere, die es so in Baders Amtszeit als GmbH-Chef noch nicht gegeben hat. „Das zieht sich wie ein roter Faden durch. In neun Jahren hatten wir das noch nie so schlimm“, klagt er.

Peter Kathan hatte es gleich in der Vorbereitung erwischt, Maximilian Kastner und Sepp Staltmayr sind aktuell langfristig außer Gefecht gesetzt. Die Nummer vier ist nun Sebastian Eickmann. Der Eingriff beim Verteidiger war zwar eine Routine-Sache - und doch: Der Mittenwalder fällt länger als erwartet aus: „Es sind rund vier Wochen“, klagt Bader. „Eigentlich waren wir ja von einer ausgegangen.“ Eickmann litt seit längerer Zeit unter einem Riss in der Knorpelscheibe im linken Handgelenk. „Man musste es jetzt mal machen, sonst wäre es immer schlimmer geworden“, betont Bader. „Da müssen wir jetzt durch.“

Eickmanns Ausfall reduziert die Zahl der einsatzfähigen Abwehrspieler sogleich wieder auf nur noch fünf Mann. Bei vier Spielen, die in den kommenden acht Tagen anstehen, keine verlockende Aussicht. Also war mal wieder die Raffinesse des Geschäftsführers gefragt, um die Situation für den SCR zu verbessern. Zwar gibt es Benjamin Barz als Notnagel für die Defensive - doch die Reihe des Centers mit Michael Rimbeck und Justin Zilla funktioniert ganz gut, so dass es bitter wäre, das Trio nun wieder sprengen zu müssen.

Während der Saison deutsche Verteidiger aufzuspüren - das ist aber keine leichte Aufgabe. Bader klingelte mal wieder bei seinem Oberliga-Lieblingspartner EHC Klostersee an. Der hatte in der Vorbereitung bereits Raphael Kaefer und Markus Eberhardt zur Verfügung gestellt. „Es wäre schlecht, wenn mir nichts mehr einfallen würde“, meint Bader. Und tatsächlich: Mit EHC-Chef Alexander Stolberg konnte er einen Deal aushandeln, dass der 19-jährige Abwehrmann Christian Hummer eine Förderlizenz für den Zweitligisten erhält. „Wir hätten die Freigabe für die Heimspiele am Dienstag und Sonntag. Da ist Klostersee beide Male spielfrei.“ Hummer wird am heutigen Montag mit dem SCR trainieren, dann soll Axel Kammerer entscheiden, ob er den Verteidiger einsetzen kann. „Ich werde ihn definitiv nicht holen, damit er dann auf der Bank sitzt“, stellt Bader klar. „Dafür ist es zu teuer, wenn wir dann vielleicht nach vier Spielen in den Reindl-Pool zahlen müssten.“

Unabhängig von der Verletztenmisere läuft das Thema Erik Condra. Ob der NHL-Stürmer von den Ottawa Senators für den SCR auflaufen kann, hängt nun offenbar einzig vom EV Füssen ab, wo Condra sich bis 18. November verpflichtet haben soll. Bader hat bereits mit Füssens starkem Mann Jürg Tiedge telefoniert, um die Lage zu klären. „Condra würde gerne bei uns spielen. Das weiß ich mittlerweile“, versichert er. Nun müssten die Allgäuer den Offensivmann vorzeitig frei geben. „Ich hätte ihn gerne so bald wie möglich, mit Blick auf die vier Spiele, die wir jetzt in einer Woche haben“, sagt Bader. Doch es liegt nicht in seiner Hand. Wie so vieles in dieser Saison. (cf)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahnsinn im Sekundentakt: SCR schlägt Füssen im Penaltyschießen
Schon wieder Penaltyschießen. Bereits zum vierten Mal in dieser Oberliga-Saison fällt die Entscheidung bei einem Spiel des SC Riessersee im Duell Mann gegen Mann. …
Wahnsinn im Sekundentakt: SCR schlägt Füssen im Penaltyschießen
Wieder Verlängerung: SCR gewinnt 4:3 in Regensburg
Eng war‘s. Doch am Ende reichte es für den SC Riessersee. Beim 4:3 nach Verlängerung holen die Werdenfelser in Regensburg ihren dritten Saisonsieg.
Wieder Verlängerung: SCR gewinnt 4:3 in Regensburg
Penalty-Quote passt noch nicht beim SC Riessersee
Diese Bilanz ist negativ beim SCR: Drei Penaltyschießen in dieser Saison, drei Niederlagen für den SC Riessersee. Das gefällt auch Trainer George Kink nicht, der …
Penalty-Quote passt noch nicht beim SC Riessersee
Dem SCR fehlt nur wieder die angemessene Belohnung
Das war knapp: Dem SC Riessersee gelingt in Deggendorf nach einem 2:5-Rückstand eine starke Aufholjagd. Am Ende aber belohnt er sich nicht für die starke Leistung und …
Dem SCR fehlt nur wieder die angemessene Belohnung

Kommentare