Florian Vollmer im SCR-Trikot der DEL2-Saison 2016/2017.
+
Ein SCR-Trikot mit dem DEL2-Logo? Nicht nur Kapitän Florian Vollmer würde das sicherlich gut gefallen.

SC Riessersee hinterlegt fristgerecht Bürgschaft 

Der Grundstein für die DEL2

  • vonPatrick Hilmes
    schließen

Der SC Riessersee wieder in der DEL2? Für viele Fans sicherlich ein Traum. Ein bisschen träumen dürfen die weiß-blauen Anhänger nun: Der SCR hat die Bürgschaft zur Teilnahme am Lizenzierungsverfahren der DEL2 hinterlegt.

Garmisch-Partenkirchen – Die DEL2-Saison 2017/2018 dürfte bei vielen Anhängern des SC Riessersee noch in bester Erinnerung sein. In den Halbfinal-Playoffs den ESV Kaufbeuern bezwungen, dann den Kampf um die Meisterschaft gegen die Bietigheim Steelers verloren. An sich eine grandiose Spielzeit, wäre da nicht der finanzielle Abstieg in die Oberliga gewesen. Seitdem tritt der SCR in der dritten Liga an. Jetzt dürfen die Fans zumindest ein bisschen wieder von der DEL2 träumen. Denn der Traditionsklub aus Garmisch-Partenkirchen hat als einer von fünf Vereinen der Oberliga Süd fristgerecht die Bürgschaft zur Teilnahme am Lizenzierungsverfahren der DEL2 hinterlegt.

SCR will nur die Mittel verwenden, die auch wirklich zur Verfügung stehen

Die Verantwortlichen um Geschäftsführer Pana Christakakis planen nun aber nicht fest mit dem Aufstieg in die zweithöchste Klasse Deutschlands. Zwei essenzielle Punkte sind dafür entscheidend: die sportliche Qualifikation sowie die wirtschaftliche Tragbarkeit einer DEL2-Saison. Gerade der zweite Punkt ist eine sehr entscheidende wie unsichere Komponente. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde heuer das wirtschaftliche Überleben als Saisonziel ausgerufen. Immerhin gibt es staatliche Hilfen, denn ohne sie würde überhaupt kein Eishockey im Olympia-Eissportzentrum stattfinden. Doch wie schaut das nächste Saison aus? Wird der Staat weiterhin den Klubs finanziell unter die Arme greifen? Können Zuschauer wieder live vor Ort ihren Lieblingsverein anfeuern? „In Anbetracht all dieser offenen Fragen ist es umso wichtiger, unsere Philosophie konsequent weiterzugehen“, betont Christakakis. Und diese Marschroute lautet: Nur die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel werden verwendet. So handhabe es der SCR in dieser Saison, und davon will er auch in der kommenden nicht abweichen. Dennoch hat sich der Verein dazu entschieden, die Bürgschaft für die DEL2 zu hinterlegen. „Es wäre unfair gegenüber jedem unserer Jungs, ihnen bereits vor den Playoffs diese Chance zu nehmen. Jeder Sportler möchte immer gewinnen und spielt für den maximalen Erfolg“, begründet Christakakis. Für die Bürgschaft ist Christian Schwinghammer, Miteigentümer des SCR-Hauptsponsors tproneth, aufgekommen.

Sollte der Fall der Fälle eintreten und sich die Weiß-Blauen sportlich für den Aufstieg qualifizieren, wollen Christakakis und Co. die finanzielle Machbarkeit ausloten und entsprechend entscheiden.

Auch interessant

Kommentare