SC Riessersee gegen Bietigheim Steelers
1 von 14
Der SC Riessersee verlor am Freitagabend 3:4 gegen die Bietigheim Steelers. Im Anschluss sorgte das Pop-Duo "Glasperlenspiel" aber für gute Laune im Eisstadion.
SC Riessersee gegen Bietigheim Steelers
2 von 14
Der SC Riessersee verlor am Freitagabend 3:4 gegen die Bietigheim Steelers. Im Anschluss sorgte das Pop-Duo "Glasperlenspiel" aber für gute Laune im Eisstadion.
SC Riessersee gegen Bietigheim Steelers
3 von 14
Der SC Riessersee verlor am Freitagabend 3:4 gegen die Bietigheim Steelers. Im Anschluss sorgte das Pop-Duo "Glasperlenspiel" aber für gute Laune im Eisstadion.
SC Riessersee gegen Bietigheim Steelers
4 von 14
Der SC Riessersee verlor am Freitagabend 3:4 gegen die Bietigheim Steelers. Im Anschluss sorgte das Pop-Duo "Glasperlenspiel" aber für gute Laune im Eisstadion.
SC Riessersee gegen Bietigheim Steelers
5 von 14
Der SC Riessersee verlor am Freitagabend 3:4 gegen die Bietigheim Steelers. Im Anschluss sorgte das Pop-Duo "Glasperlenspiel" aber für gute Laune im Eisstadion.
SC Riessersee gegen Bietigheim Steelers
6 von 14
Der SC Riessersee verlor am Freitagabend 3:4 gegen die Bietigheim Steelers. Im Anschluss sorgte das Pop-Duo "Glasperlenspiel" aber für gute Laune im Eisstadion.
SC Riessersee gegen Bietigheim Steelers
7 von 14
Der SC Riessersee verlor am Freitagabend 3:4 gegen die Bietigheim Steelers. Im Anschluss sorgte das Pop-Duo "Glasperlenspiel" aber für gute Laune im Eisstadion.
SC Riessersee gegen Bietigheim Steelers
8 von 14
Der SC Riessersee verlor am Freitagabend 3:4 gegen die Bietigheim Steelers. Im Anschluss sorgte das Pop-Duo "Glasperlenspiel" aber für gute Laune im Eisstadion.

Bilder

SCR verliert gegen Steelers - Glasperlenspiel rockt Stadion

Zwar musste der SC Riessersee am Freitag eine Pleite gegen die Bietigheim Steelers einstecken. Doch für gute Laune im Eisstadion sorgte nach der Partie das Pop-Duo „Glasperlenspiel“.

Auch interessant

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.