+
Sascha Aiglstorfer: Anhaltende Rückenprobleme zwingen den SEF-Verteidiger am Sonntag gegen Bad Wörishofen zum Zuschauen. 

Eishockey

Ein Sieg ist fast Pflicht 

Freising - Der erste Sieg soll her nach den beiden knappen Niederlagen in der Zwischenrunde. Gegen die Wölfe Bad Wörishofen besteht für die Black Bears am Sonntag nun Gelegenheit zur Revanche.

Vor Weihnachten im ersten Zwischenrundenspiel unterlagen die Freisinger in Bad Wörishofen 3:4. Jetzt brennt man auf das Rückspiel. „Es war nicht unser bestes Spiel, mit ein wenig Glück hätte man schon etwas mitnehmen können“, urteilt Pressesprecher Michael Stör im Nachhinein.

Nun wollen die Bears zuhause den ersten Sieg in der Zwischenrunde einfahren.

„Wenn wir an die Leistung vom Heimspiel gegen Füssen anknüpfen können, stehen die Chancen nicht schlecht“, prophezeite Coach John Samanski bereits kurz nachdem seine Mannen 2:4 gegen den Favoriten verloren hatten. Lange konnten die Bären das Spiel offen halten und den Zuschauern packendes Landesligaeishockey bieten, das macht Hoffnung.

Am Sonntag um 18 Uhr erwarten die Black Bears den EV Bad Wörishofen zur dritten Partie der Zwischenrunde. Samanski wird dabei auf Verteidiger Sascha Aiglstorfer verzichten müssen, für den wegen anhaltender Rückenprobleme die Saison bereits vorzeitig beendet scheint. Zudem ist auch ein Einsatz von Stürmer Domenic Schnirch fraglich.

Doch das zuletzt arg belegte Lazarett lichtet sich. Zuletzt standen Samanski nur noch vier gelernte Verteidiger zur Verfügung. Die Not war groß. Der Coach funktionierte kurzerhand Domenic Schnirch zum Verteidiger um. Ein Kalkül, das lange aufging. Die Abwehr stand vor allem im ersten Drittel stabil. „Wir haben hinten gut und sicher verteidigt“, urteilte der Trainer. Er stellte aber auch fest, „dass man das eine oder andere Tor mehr hätte schießen können“. Allein drei Pfostenschüsse schlugen in der Partie gegen Füssen zu Buche.

Nicht die einzigen Chancen, bei denen sich die SEF-Fans die Haare rauften. Sollten die Bären solche Dinger reinmachen, muss ihnen am Sonntag gegen Bad Wörishofen nicht bange sein.

Auch interessant

Kommentare