+
Bears-Coach John Samanski bereitet sein Team auf den Endspurt in der Liga vor. 

Eishockey

Ausklang mit Doppelpack 

Hängen lassen gilt nicht für die Black Bears in der Zwischenrunde B der Landesliga. Auch wenn es für das Viertelfinale und somit auch für die Playoffs nicht gereicht hat, will die Mannschaft von SEF-Coach John Samanski im Endspurt noch einmal alles geben.

Freising -   Nach einer tollen Vorrunde haben die Bears im Ringen um das Viertelfinale bis auf einmal, gegen Fürstenfeldbruck, stets den Kürzeren gezogen. Da ließen sie nicht locker und holten im Penaltyschießen ihre einzigen beiden Punkte. Aber, wie Pressesprecher Michael Stör nun einräumte, hat man gesehen, dass es „gegen die Topteams der Liga noch nicht ganz reicht“. Dennoch, viele Spiele gingen sehr knapp verloren, oft haben nur Kleinigkeiten gefehlt. Auch mit Entscheidungen der Schiedsrichter hat man bisweilen gehadert.

Schnee von gestern: Es stehen die beiden letzten Partien in der Zwischenrunde auf der Terminliste. Am Freitag um 20 Uhr geht es zum EHC Königsbrunn. Im Hinspiel war man mit 1:6 unterlegen und mehr oder weniger chancenlos. Wohlgemerkt gegen ein Team, das es geschafft hat, zweimal den Topfavoriten EV Füssen zu schlagen. Viel wird nicht zu holen sein.

Besser stehen die Chancen vermutlich gegen Pfronten am Sonntag (18 Uhr). Das Hinspiel ging zwar mit 5:7 verloren, aber es war eine „unnötige Niederlage“, wie sich Stör erinnert. Will heißen: Mit dem Publikum im Rücken ist vielleicht noch ein Erfolgserlebnis zum Abschluss drin.

Vorbei ist die Saison allerdings auch dann nicht. Der Verband hat sich nach anfänglichem Zögern nämlich eines Besseren besonnen und mit dem „BEV-Pokal“ einen neuen, nicht uninteressanten Wettbewerb eingeführt. In diesem treffen Vereine jetzt ligaübergreifend aufeinander. Theoretisch von der Bezirksliga bis zur Bayernliga. Es kann zu packenden Partien gegen Mannschaften kommen, mit denen man sich im Ligaalltag sonst nicht messen kann.

Die Auslosung der 1. Runde erfolgt in Kürze. Die ersten Spiele sollen ab dem 10. Februar stattfinden. Die Freisinger haben nicht lange gefackelt und für den BEV-Pokal gemeldet. Die Fans dürfen sich also noch auf weitere spannende Spiele ihrer Cracks freuen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

5:1 gegen Vilshofen: Black Bears Freising feiern ersten Saisonsieg
Im vierten Heimspiel hat es geklappt: Die Landesliga-Puckjäger der Black Bears Freising haben am Sonntag mit 5:1 gegen den ESC Vilshofen die  Oberhand behalten.
5:1 gegen Vilshofen: Black Bears Freising feiern ersten Saisonsieg
0:10 nach zwei Dritteln
Freising – Die Black Bears kassierten auf heimischem Eis ihre dritte Niederlage in Folge. Die Partie gegen den Favoriten ESC Haßfurt endete 2:10 (0:5, 0:5, 2:0).
0:10 nach zwei Dritteln
Der erste Sieg muss her
Freising – Auf die Bears wartet die nächste schwere Aufgabe im heimischen Stadion. Gegner ist heute (20.15 Uhr) der ESC Haßfurt. Die Unterfranken sind sehr gut in die …
Der erste Sieg muss her
Engagierte Black Bears verlieren viel zu hoch
Sie haben sich teuer verkauft, standen am Ende aber mit leeren Händen da: Die Black Bears Freising verloren am Sonntag auch ihr zweites Landesliga-Saisonspiel.
Engagierte Black Bears verlieren viel zu hoch

Kommentare