Black Bears noch nicht abgeschrieben

Freising – Die Black Bears drehen ein komplett verrücktes Spiel und holen zu Hause gegen Fürstenfeldbruck ihre ersten Punkte in der Zwischenrunde – nach Penaltyschießen.

Die Mannschaft von SEF-Coach John Samanski hatte zuletzt drei Spiele in Folge verloren. Jetzt ist der erste Sieg gelungen – nach einer spektakulären Aufholjagd in der Weihenstephan Arena.

Dabei wurden die Bären kalt erwischt. Die Gäste trafen bereits nach 50 Sekunden. Die Black Bears hatten danach Chancen, aber der Puck wollte, wie zuletzt so oft, nicht ins Tor. Stattdessen erhöhten die Crusaders auf 2:0. Nach der Pause kamen die Black Bears dann doch zum Zug. Johannes Weyer stocherte den Puck über die Linie. Danach lief es deutlich besser, aber man hatte wieder das Nachsehen. Erneut waren es die Crusader, die auf 3:1 erhöhten. Schließlich ging Goalie Johannes Sedlmeier vom Eis. Neuzugang Manuel Hanisch kam zu seinem Pflichtspieldebüt. Aber auch das half nichts. Fürstenfeldbruck erzielte prompt einen weiteren Treffer. Aber zwei Überzahlspiele brachten die Bären noch einmal heran. In der 33. Minute traf Verteidiger Pavel Hanke zum 2:4. Nur zwei Minuten später netzte Manuel Kühnl zum 3:4 ein.

Im letzten Drittel geriet man gleich wieder in Rückstand. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Johannes Weyer erzielte den 4:5-Anschlusstreffer. Drei Minuten vor Schluss fiel dann der heiß ersehnte Ausgleich: Sebastian Thiede staubte ab. Im Penaltyschießen trafen die Bären dann dreimal hintereinander. Torwart Manuel Hanisch hielt dagegen den zweiten Penalty der Gäste. Am Schluss verwandelte Manuel Kühnl. Damit scheint die Teilnahme am Viertelfinale rechnerisch möglich. Auch wenn man derzeit Letzter in der Zwischenrunde ist. 

SE Freising – EV Fürstenfeldbruck 6:5 n. P. (0:2, 3:2, 2:1, 1:0)

Tore: 0:1 (0:50) Pasterny (Weishaupt), 0:2 (18:14) Steidle (Weihaupt, Pasterny), 1:2 (22:42) Weyer (Kühnl), 1:3 (27:22) Guttenthaler (Mönch, Brunneberg), 1:4 (30:20) Mönch (Stadler, Dietrich), 2:4 (32:38) Hanke (5-4, Weinzierl, Weyer), 4:3 (34:22) Kühnl (5-4, Theisinger, Rentsch), 3:5 (44:27) Guttenthaler (Brunneberg, Müller), 4:5 (46:48) Weyer (Hanke, Weinzierl), 5:5 (56:57) Thiede, 6:5 (60:00) Theisinger (P) Strafminuten: 10+10 (Münzhuber) / 8. Zuschauer:180.

Alexander Fischer

Auch interessant

Kommentare