+

Starbulls Rosenheim - EV Füssen 3:1

Ende in Rosenheim - Luca Endres hält den Starbulls-Sieg fest!

  • schließen

Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim gewinnen mit 3:1 gegen den EV Füssen. Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen.

Starbulls Rosenheim - EV Füssen 3:1 (3:0,0:0,0:1):

Rosenheim: G: 70 Endres (Schunda);

D: 8 Draxinger, 58 Schütt - 98 Vollmayer (A), 52 Bergmann - 49 Linden, 7 Reiter;

F: 91 Zick, 40 Baindl (C), 21 Höller - 12 Fröhlich, 18 Henriquez, 72 Mitchell - 81 Slezak, 26 Bucheli, 19 Litesov - 20 Heidenreich, 42 Stanik, 71 Wellhausen

Füssen: G: Meier (Jorde);

D: 7 Dropmann (A), 20 Echtler - 45 Schulz, 10 Stocker - 24 Baader, 82 Velebny;

F: 14 Eichberger, 15 Guth, 27 Payeur (A) - 16 Hofmann, 6 Zelenka, 86 Kircher - 97 Besl (C), 77 Deubler, 23 Vogl (Rott, Meier)

Tore: 1:0 (3.) Fröhlich (Henriquez), 2:0 (16.) Linden (Höller, Henriquez), 3:0 (18.) Slezak (PP2) (Vollmayer, Mitchell), 3:1 (50.) Meier (Deubler)

Strafminuten: Rosenheim: 10; Füssen: 14; Zuschauer: 1840

3. Drittel:

Am Ende war es doch spannender, als es sein sollte. Der Anschlusstreffer ließ die Gäste noch einmal hoffen, doch ein starker Luca Endres hielt im dritten Drittel schlussendlich den Sieg fest.

60. Ende des 3. Drittels.

60. Das Stadion steht auf und feiert bereits den bevorstehenden Sieg.

60. Maximilian Dropmann verliert die Scheibe im eigenen Drittel gegen Josh Mitchell, doch die Starbulls bekommen den Puck einfach nicht im leeren Tor unter. Noch 40 Sekunden.

59. Jalen Schulz schießt von der blauen Linie, wieder ist Endres aber da.

59. Rosenheim ist wieder komplett.

58. Der nächste Monstersave von Endres! Nach einem Schuss kommt ein Angreifer am linken Pfosten zum Nachschuss und die Gäste jubeln schon. Irgendwie hat Luca Endres aber noch nie Hand darauf bekommen. Unfassbar, die Scheibe war für ihn eigentlich nicht zu sehen.

57. Alex Höller verpasst zweimal das leere Tor aus dem eigenen Drittel nur knapp.

57. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Enrico Henriquez erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

56. Meier fährt vom Eis. Füssen jetzt mit sechs Feldspielern.

54. Riesensave von Luca Endres! Tobias Meier fährt auf den Goalie zu und legt nach rechts auf Stefan Rott, der direkt abzieht. Endres reagiert blitzschnell und fängt die Scheibe ganz stark.

53. Tobias Draxinger hat sich wehgetan und fährt vom Eis. Dann wird es auf einmal hektisch auf der Rosenheimer Bank und die Sanitäter eilen zum Rosenheimer Verteidiger. Draxinger wird nun behandelt und versorgt. Die Sanitäter können mit der Trage wieder gehen, das Spiel geht weiter.

52. Rosenheim ist wieder komplett.

50. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Marinus Reiter erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

50. Tor für den EV Füssen! Das Tor kam komplett aus dem Nichts. Tobias Meier fährt um das Tor herum und versenkt die Scheibe per Bauerntrick.

49. Teile der Gästefans haben sich mittlerweile das Oberteil ausgezogen. Passend dazu fällt auf der LED-Wand im Stadion das Bild aus...

48. Dennis Schütt zieht ins Angriffsdrittel ein, sein Schuss ist dann aber zu unplatziert und leichte Beute für Meier.

46. Latte! Josh Mitchell zieht aus zentraler Position ab, trifft aber nur den Querbalken.

45. Füssen ist wieder komplett.

44. Michael Baindl ist schon wieder zurück auf dem Eis.

43. Dmitrij Litesov setzt Matthias Bergmann in Szene, der verpasst am langen Pfosten aber knapp.

43. Strafzeit gegen den EV Füssen. Lobos Velebny erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.

42. Daniel Bucheli setzt sich im Zentrum gut durch, schießt dann aber rechts vorbei.

42. Beim Versuch, einen Schuss zu blocken, hat Michael Baindl den Puck ganz blöd abbekommen und der Kapitän blieb liegen. Mit Hilfe seiner Teamkameraden schafft er es vom Eis und wird auf der Bank behandelt.

41. 1840 Zuschauer sind heute live im ROFA-Stadion mit dabei.

41. Das letzte Drittel läuft! Bringen die Starbulls die komfortable Führung ins Ziel?

2. Drittel:

Sehr unspektakulär verlief der Mittelabschnitt. Füssen hat sich ein wenig aufgerafft und tut mehr, so richtig gefährlich wurden sie aber nicht. Auch die Starbulls haben einen Gang zurück geschaltet und verwalten die klare Führung bis hierhin souverän.

40. Ende des 2. Drittels.

40. Enrico Henriquez wird von Maxi Vollmayer bedient, sein Direktschuss ist wieder zu unplatziert.

38. Die Starbulls jetzt mit einer Reihe an guten Schüssen, jedes Mal war Meier aber auf dem Posten.

37. Strafzeiten gegen beide Mannschaften. Marinus Reiter und Samuel Payeur erhalten jeweils zwei Strafminuten wegen übertriebener Härte.

37. Immer wieder ist es Samuel Payeur, der für Ärger sorgt, diesmal kommt es fast zum Fight mit Marinus Reiter.

36. Samuel Payeur schießt und Endres kann den Puck nur zur Seite abwehren. Von dort prallt er gegen den Schlittschuh von Marinus Reiter und geht dann zum Glück für die Starbulls ganz knapp am Pfosten vorbei.

36. Füssen ist wieder komplett.

34. Strafzeit gegen den EV Füssen. Samuel Payeur erhält zwei Strafminuten wegen hohen Stocks.

32. Maximilien Meier kann einen Schuss von Michael Baindl nicht festhalten, den Nachschuss verpasst Dennis Schütt nur knapp.

31. Rosenheim ist wieder komplett.

31. Marco Deubler bekommt den Puck im Slot, kann beim Schuss dann aber entscheidend gestört werden.

30. Nach einem Schuss aus dem Slot liegt die Scheibe frei vor dem Tor und Endres ist geschlagen, Manfred Eichberger kann den Puck aber nicht im Tor unterbringen.

29. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Henry Wellhausen erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

28. Alex Höller und Michael Baindl spielen einen Angriff schön aus, blöderweise vergisst Baindl dann aus guter Position anscheinend, zu schießen. So ist die Chance dahin.

27. Tobias Meier fährt mit Tempo ins Angriffsdrittel und schießt, Endres fängt die Scheibe sicher.

26. Riesenchance für Rosenheim! Kevin Slezak bedient Enrico Henriquez, der von rechts direkt abzieht, Maximilian Meier macht sich aber ganz lang und kann gerade noch abwehren.

25. Füssen hat jetzt etwas mehr vom Spiel, Luca Endres muss mittlerweile auch das ein oder andere Mal eingreifen.

25. Rosenheim ist wieder komplett.

23. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Marinus Reiter erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

22. Marinus Reiter mit einem eigentlich harmlosen Schuss von der blauen Linie, doch Meier kann die Scheibe nicht festhalten. Dann schafft es der Goalie aber doch noch, den Puck aus der Gefahrenzone zu schlagen.

21. Riesenchance für Füssen! Nach einem schnellen Angriff der Gäste liegt die Scheibe auf einmal frei im Slot, doch Luca Endres ist reaktionsschnell und kann die Scheibe parieren. Auch der Nachschuss geht nicht ins Tor.

21. Füssen ist wieder komplett.

21. Weiter geht's! Die Starbulls spielen zu Beginn des Mittelabschnitts noch 21 Sekunden in Überzahl.

1. Drittel:

Das Spiel ist - wie schon das Heimspiel vergangene Woche gegen Lindau - bisher eigentlich sehr unspektakulär. Von Füssen kommt quasi keine Gegenwehr, die Starbulls dürfen eigentlich tun, was sie wollen. Folgerichtig steht es auch 3:0, was in der Höhe verdient ist. Gegen Ende des Abschnitts wurden die Füssener dann härter und bekamen zurecht einige Strafzeiten.

20. Ende des 1. Drittels.

20. Füssen spielt wieder mit vier Feldspielern.

19. Strafzeit gegen den EV Füssen. Manfred Eichberger erhält zwei Strafminuten wegen Bandenchecks. Die Starbulls damit wieder fast eine Minute in doppelter Überzahl.

18. Toooooooor für die Starbulls Rosenheim! Die Starbulls lassen den Gästen keine Luft, am Ende trifft Kevin Slezak aus kurzer Distanz.

18. Strafzeit gegen den EV Füssen. Marc Besl erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens. Die Starbulls damit über eine Minute in doppelter Überzahl.

17. Strafzeiten gegen beide Mannschaften. Bei den Starbulls erhält Michael Baindl zwei Strafminuten wegen Stockchecks. Bei Füssen erhält Quirin Sticker zwei Strafminuten wegen übertriebener Härte und Samuel Payeur muss ebenfalls zwei Minuten (wegen Behinderung) absitzen.

17. Nach einem Check mit anschließender angezeigter Strafe geht es rund, Michael Baindl will den Füssener sofort zur Rede stellen und wird daraufhin von einem weiteren Gästespieler von der Seite zu Boden gestreckt. Auch der Linesman wurde in Mitleidenschaft gezogen, es geht aber nach kurzer Besprechung weiter.

16. Toooooooor für die Starbulls Rosenheim! Das ging sehr leicht. Wieder können sich die Starbulls die Scheibe hin und her spielen, am Ende zieht Felix Linden von der blauen Linie mit einem Handgelenkschuss ab und der Puck geht durch alle hindurch ins Tor.

14. Ein schöner Spielzug endet bei Michael Baindl, der aus halblinker Position an Meier scheitert.

10. Simon Heidenreich probiert es mit der Rückhand, schießt aber knapp links vorbei.

9. Michael Baindl bedient Alex Höller, der direkt abzieht, Meier ist aber mit den Schonern zur Stelle.

8. Füssen ist wieder komplett.

7. Die Starbulls spielen geduldig, doch Füssen verteidigt bisher gut in Unterzahl.

6. Strafzeit gegen den EV Füssen. Quirin Stecker erhält zwei Strafminuten wegen unkorrekten Körperangriffs.

6. Die erste Chance für Füssen! Samuel Payeur kommt frei zum Schuss, Luca Endres kann aber parieren und auch den Nachschuss verhindern.

5. Das Spiel ist eigentlich bisher sehr ruhig und fair, trotzdem sorgten die Schiedsrichter schon mit mehreren merkwürdigen Pfiffen für Unmut.

4. Kevin Slezak fährt um das Tor und versucht einen Bauerntrick, Meier ist aber zur Stelle.

3. Toooooooor für die Starbulls Rosenheim! Ein wirklich schönes Tor. Füssen bekommt bisher noch überhaupt keinen Zugriff und die Starbulls können spielen, wie sie wollen. Enrico Henriquez nimmt die Einladung an und spielt einen Verteidiger hinter dem Tor aus, spielt dann auf Fröhlich, der komplett blank am langen Pfosten steht und der muss nur noch einschieben.

2. Die erste Großchance für die Starbulls! Daniel Bucheli fängt einen Pass im Angriffsdrittel ab und steht alleine vor Maximilian Meier, sein Schuss geht aber rechts vorbei. Auch zwei Nachschüssen kann er nicht im Tor unter bringen, dann pfeift der Schiedsrichter ab, obwohl der Puck frei im Slot liegt.

1. Spielminute: Los geht's! Hauptschiedsrichter Ruben Kapzan hat die Scheibe eingeworfen.

16.57 Uhr: Die Starting Six der Starbulls Rosenheim: Luca Endres (G), Tobias Draxinger (D), Dennis Schütt (D), Alexander Höller (F), Michael Baindl (F), Fabian Zick (F).

16.56 Uhr: Die Starting Six des EV Füssen: Maximilian Meier (G), Maximilian Dropmann (D), Tobias Echtler (D), Manfred Eichberger (F), Martin Guth (F), Samuel Payeur (F).

16.50 Uhr: Knapp zehn Minuten noch bis Spielbeginn, das Stadion füllt sich bisher noch sehr langsam. Das Eis ist fertig aufbereitet, es kann losgehen!

16.45 Uhr: An das letzte Gastspiel in Rosenheim werden sich die Füssener nicht gerne zurückerinnern. Damals setzte es eine herbe 0:9-Klatsche aus Sicht des EVF, heute sollte es aber wohl nicht ganz so deutlich werden. Auch wenn sich die Starbulls-Fans eine Wiederholung des Spektakels natürlich wünschen würden.

16.36 Uhr: Die verletzten Lukas Steinhauer, Florian Krumpe, Dominik Daxlberger und Tadas Kumeliauskas fehlen heute weiterhin. Im Tor stehen wird daher erneut Luca Endres, der rechtzeitig zum Spiel in Regensburg gesund wurde, außerdem feiert Dennis Schütt heute sein Heimdebüt, Verteidiger Magnus Enk ist ebenfalls nicht im Aufgebot.

16.28 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Rosenheimer ROFA-Stadion, wo die Starbulls Rosenheim heute den EV Füssen empfängt. Während die Gäste am Freitag einen 6:1-Sieg gegen die Lindau Islanders einfahren konnten, mussten die Starbulls sich den Eisbären Regensburg geschlagen geben. Die Mannschaft von Trainer John Sicinski wird also hochmotiviert sein, heute doch noch drei Punkte aus dem Wochenende mitzunehmen.

Der Vorbericht:

Der Aufsteiger aus dem Allgäu setzt mit Erfolgstrainer Andreas Becherer in der Oberliga zum überwiegenden Teil auf das Personal der vergangenen Bayernliga-Saison und mischt seit dem ersten Spieltag im oberen Tabellendrittel mit. Zweifler, die den erfolgreichen Saisonstart allein in der Aufstiegseuphorie begründet wissen wollten, hat die „Fiassa“ Mannschaft längst eines Besseren belehrt. Der andauernde Erfolg entspringt mannschaftlicher Geschlossenheit gepaart mit Unberechenbarkeit – die Scorerpunkte verteilen sich auf viele Schultern. Die 0:9-Niederlage beim ersten Gastspiel im ROFA-Stadion Anfang November war ein einzelner Ausreißer. Bei den weiteren 16 Niederlagen entschied in elf Fällen ein einziger Treffer gegen den Altmeister, dabei sieben Mal erst, als es nach Ende der regulären Spielzeit unentschieden und damit schon ein Zähler auf der Habenseite stand.

Karten für das Starbulls-Heimspiel am Sonntag um 17 Uhr im ROFA-Stadion gegen den EV Füssen sind rund um die Uhr zum Selbstausdruck oder Download des Eintritts-Codes auf das Smartphone im Starbulls-Ticketshop (www.starbulls.de)buchbar. Die Abendkasse am Stadion öffnet zwei Stunden vor Spielbeginn um 15 Uhr.

Das Spiel gegen Füssen wird auch live und kommentiert in bewegten Bildern aus mehreren Kameraperspektiven und mit zahlreichen Zusatzservices per Internet übertragen. Der jeweilige Livestream ist für eine Gebühr von 5,50 Euro über das Portal www.sprade.tv buch- und abrufbar.

_

dg/Starbulls Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eiszeiten für Kindergärten und Schulen ein großer Erfolg
Rosenheim - Schon seit vielen Jahren bieten die Starbulls zusammen mit der Stadt kostenlose Eiszeiten für alle Kindergartenkinder und Schüler an, welche von allen …
Eiszeiten für Kindergärten und Schulen ein großer Erfolg
Knaben qualifizieren sich für Endturnier um die deutsche Meisterschaft
Rosenheim - Die U13-Knaben qualifizieren sich durch den Heimsieg gegen München frühzeitig für die Teilnahme am Endturnier um die deutsche Meisterschaft.
Knaben qualifizieren sich für Endturnier um die deutsche Meisterschaft
Rosenheim verliert das Torfestival in Füssen mit 7:5!
Füssen/Rosenheim - Am Sonntag gastieren die Starbulls beim EV Füssen. Spielbeginn in der "Halle 1" des Eissportzentrums am Kobelhang ist um 18 Uhr. rosenheim24.de …
Rosenheim verliert das Torfestival in Füssen mit 7:5!
4:1-Heimsieg beschert den Starbulls Rang zwei
Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim haben den Eisbären Regensburg im ROFA-Stadion zum dritten Mal in der laufenden Saison keine Chance gelassen. Die Grün-Weißen …
4:1-Heimsieg beschert den Starbulls Rang zwei

Kommentare