1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Starbulls Rosenheim

„Unser Ziel sind die Playoffs!“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mitgliederversammlung Starbulls
Einer für alle: Der neue, alte Vorstand (von links) Karl Aicher, Richard Diebald und Wilhelm Graue © cs

Rosenheim - Auf seiner sechsten Mitgliederversammlung gab der Verein Starbulls Rosenheim ein klares Ziel vor und versprach den Fans eine tolle Saison.

86 Mitglieder des Starbulls Rosenheim e.V. trafen sich am Dienstag im VIP-Raum des Kathrein-Stadions und lauschten den Berichten des Vorstandes. Die Vorstände Wilhelm Graue, Karl Aicher und Richard Diebald wurden entlastet und von den Mitgliedern für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt. Die Vorstandschaft bedankte sich für das geschenkte Vertrauen, regte aber auch an, in Zukunft über frisches Blut an der Vereinsspitze nachzudenken. Neben der Freude über die Leistungen der ersten Mannschaft, des Nachwuchses und der Senioren gibt es auch Frust: „Wir wollen derzeit nichts mit der DEL zu tun haben“, fasste Graue den aktuellen Stand im Konflikt mit der Deutschen Eishockey Liga zusammen. „Die DEL ist absolut unbeweglich, es gab nur Scheinangebote“, so Graue.

Laut Karl Aicher sind die Finanzen des Vereins „zufriedenstellend, aber nicht optimal“. Durch das Erreichen der Play-off-Runde konnten 2011/12 schwarze Zahlen geschrieben werden: „Das haben wir der Mannschaft zu verdanken“, hob Vorstandsmitglied Aicher hervor. Als größere Investition ist ein neues Ticket-System geplant. Mit dem neuen System soll auch der Online-Kauf von Eintrittskarten möglich gemacht werden. „Die Eintrittspreise werden sich nicht mehr ändern“, so Aicher.

Mitgliederversammlung Starbulls
Die Mitglieder wählen den Vorstand. © cs

Das erste Spiel der Starbulls auf Rosenheimer Eis in der neuen Saison findet am 14. 8. statt. Gespielt wird gegen eine US-Auswahl-Mannschaft. Richard Diebald zeigte sich überzeugt, dass die Fans nächste Saison „wieder eine konkurrenzfähige Truppe“ auf dem Eis sehen werden. Zurzeit lauft die Spielersuche: „Franz (Steer) hat viele Namen, aber sie sind jetzt noch zu teuer.“ Wichtig sei für die Mannschaft einen Top-Torwart zu finden. Die Verteidiger Max Renner und Max Meirandres sollen die Peter Kathan-große Lücke im Team füllen. „Unser Ziel sind die Playoffs“, betonte Diebald, „Wir werden wieder eine tolle Saison erleben!“

red/cs

Auch interessant

Kommentare