+
Bei den Starbulls blickte man am Sonntagabend in niedergeschlagene Gesichter.

Herbe Niederlage - aber kein Kommentar

  • Robert Märländer
    VonRobert Märländer
    schließen

Landshut - Noch eindeutiger kann eine Niederlage kaum ausfallen: Die Starbulls verlieren gegen die Hausherren in Landshut mit 11:1 - und erscheinen nicht zur Pressekonferenz! *Mit Fotos*

Schon im ersten Drittel haben die Starbulls Rosenheim am Sonntagabend das Spiel aus der Hand gegeben. Die Landshut Cannibals schenkten ihnen direkt fünf Tore ein und blieben ohne Gegentreffer. Im Zweiten Spielabschnitt zogen die Gastgeber sogar noch weiter davon. Der Zwischenstand lautete 8:1, wobei Dominik Daxlberger den einzigen Rosenheimer Treffer des Abends machte.

Der Live-Ticker zum Nachlesen

In den letzten 20 Minuten schlugen die Cannibals weiter zu und zogen mit einem Treffer kurz vor Schluss noch auf 11:1 davon. Die Starbulls fingen sich die Tore in jeder Situation ein. Mehrmals in Unterzahl und sogar einmal in eigener Überzahl.

Darf Franz Steer zur Pressekonferenz?

Was sich darüber hinaus bereits vor dem Spiel andeutete, hat sich offenbar bestätigt. Die Pressekonferenz vor Ort wird ohne Beteiligung der Starbulls Rosenheim ablaufen. Das meldeten die Kommentatoren von Radio Charivari am Abend über Facebook.

Bereits früher am Tag ging die Nachricht um, dass Franz Steer nicht an der obligatorischen PK teilnehmen würde. Es soll die Konsequenz eines Eklats bei der Pressekonferenz zum Starbulls-Heimspiel am vergangenen Freitag sein. Wenn diese Behauptung stimmt, bekommt das Bayern-Derby noch mehr Feuer, als es ohnehin schon hat.

Der Rosenheimer Trainer darf sich demnach bei Auswärtsspielen der Starbulls in Landshut nicht mehr auf Pressekonferenzen äußern. Das zumindest teilen die Landshut Cannibals im Laufe des Sonntags auf ihrer Facebook-Seite mit. Überraschend ist dabei: Es sollen keineswegs die Landshuter sein, die Steer einen Maulkorb verpassen möchten.

Es "wurde Franz Steer vom Vorstand der SBR untersagt, im weiteren Verlauf der Serie an Pressekonferenzen in Landshut teilzunehmen...", lautete am Sonntag eine Meldung auf der Facebook-Seite der Landshut Cannibals. Auch eishockeynews.de berichtete bereits unter Berufung auf Aussagen der Cannibals, dass die Starbulls die PK in Landshut "boykottieren" wollen.

SBR-Vorstand gegen Gästetrainer

Lesen Sie hier den

ausführlichen Bericht zur Skandal-Pressekonferenz

Vorausgegangen war ein kleiner Eklat bei der Pressekonferenz vom Freitag. Nach dem 3:1-Heimsieg der Starbulls kamen die Trainer beider Mannschaften wie gewohnt zum Gespräch mit der Presse zusammen, das jedoch eine ungewöhnliche Wendung nahm. Landshuts Trainer Jiri Ehrenberger begann sich zum Spiel zu äußern und kritisierte dabei auch die Schiedsrichter. Deren Fehlentscheidungen sollen zur Niederlage seines Teams beigetragen haben.

Bei seinen Ausführungen wurde Jiri Ehrenberger mehrfach durch Gröhlen der anwesenden Rosenheimer unterbrochen und verließ daraufhin die Pressekonferenz. Besondere Brisanz erhielt der Vorfall, da auch Mitglieder des Starbulls-Vorstands an den Störmanövern gegen den Gästetrainer beteiligt waren. Radio-Charivari-Moderator Stephan Mikat, der die Pressekonferenz moderierte, kritisierte das Verhalten der Vorstände anschließend mit deutlichen Worten.

Video der Pressekonferenz vom Freitag

Bilder des Spiels vom Sonntag

Starbulls unterliegen in Landshut

Starbulls unterliegen in Landshut

Cannibals vs. Starbulls - Die Statistik

1. Drittel

Tore:

1:0 Martin Davidek (Unterzahl-Tor) (Andreas Geipel) 2:19

2:0 Markus Welz (Überzahl-Tor) (Andreas Geipel) 5:27

3:0 Jakub Grof (Überzahl-Tor) (Marco Schütz, Jaroslav Kracik) 13:06

4:0 Bill Trew (Peter Abstreiter) 14:28

5:0 Jaroslav Kracik (Martin Davidek) 18:01

Strafzeiten:

Landshut Cannibals - Jakub Grof - (Stock-Check), 2 MIN, 1:22

Starbulls Rosenheim - Michael Fröhlich - (Hoher Stock), 2 MIN, 2:55

Starbulls Rosenheim - Michael Fröhlich - (Hoher Stock), 2 MIN, 2:55

Landshut Cannibals - Marco Schütz - (Stock-Check), 2 MIN, 6:01

Landshut Cannibals - Kamil Toupal - (Beinstellen), 2 MIN, 8:30

Starbulls Rosenheim - Max Renner - (Behinderung), 2 MIN, 11:30

Starbulls Rosenheim - Nikolaus Senger - (Behinderung), 2 MIN, 18:36

Starbulls Rosenheim - Nikolaus Senger - (Unsportliches Verhalten) (Disziplinarstrafe), 10 MIN, 18:36

Starbulls Rosenheim - Max Renner - (Spielverzögerung), 2 MIN, 19:19

2. Drittel

Tore:

6:0 Bill Trew (Peter Abstreiter) 2:53

6:1 Dominik Daxlberger (Robert Schopf, Robin Hanselko) 7:16

7:1 Martin Davidek (Überzahl-Tor) (Frantisek Mrazek, Marco Schütz) 8:42

8:1 Martin Davidek (Überzahl-Tor) (Marco Schütz, Frantisek Mrazek) 13:33

Strafzeiten:

Landshut Cannibals - Maximilian Brandl - (Wechselfehler) (Kleine Bankstrafe), 2 MIN, 4:01

Starbulls Rosenheim - Max Meirandres - (Ellbogen-Check), 2 MIN, 7:29

Starbulls Rosenheim - Matthew Caruana - (Beinstellen), 2 MIN, 13:25

3. Drittel

Tore:

9:1 Frantisek Mrazek (Überzahl-Tor) (Marco Schütz) 6:24

10:1 Maximilian Brandl (Andreas Geipel, Markus Welz) 8:36

11:1 Maximilian Brandl (Markus Welz) 19:49

Strafzeiten:

Landshut Cannibals - Sebastian Busch - (Wechselfehler) (Kleine Bankstrafe), 2 MIN, 3:01

Starbulls Rosenheim - Norman Hauner - (Haken), 2 MIN, 4:49

Landshut Cannibals - Markus Welz - (Haken), 2 MIN, 11:57

Starbulls Rosenheim - Max Meirandres - (Behinderung), 2 MIN, 13:50

Starbulls Rosenheim - Ryan Del Monte - (Stockschlag), 2 MIN, 15:33

Landshut Cannibals - Martin Davidek - (Behinderung), 2 MIN, 15:35

Weitere Daten

Spielort: Eisstadion am Gutenbergweg

Zuschauer: 3.315

Schiedsrichter: Stefan Vogl

1.Linienschiedsrichter: Stefan Velkoski

Punktrichter: Hermann Weinberger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare