+

Niko Senger spricht über seine Diabetes

Rosenheim - Seit 18 Jahren ist der 21-jährige Starbulls-Verteidiger Niko Senger Diabetiker und muss deshalb Insulin spritzen. „Nicht um mich zu dopen, sondern um zu leben und Sport treiben zu können“, erklärte Senger.

Lesen Sie auch:

Alle Mann an Bord zum ersten Heimspiel

Wegen seiner Diabetes, die er nach eigener Aussage „gut im Griff hat“ darf er beim ersten Punktspiel und auch am kommenden Wochenende nicht spielen.

Obwohl Senger Mitte August die geforderten Unterlagen an die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) geschickt hat, ist bis jetzt noch keine Spielgenehmigung da. „Ich habe denen auf 50 Seiten mein ganzes Leben erzählt, alle Unterlagen mitgeschickt und jetzt fehlt plötzlich ein Antikörper-Nachweis“, – Niko Senger versteht die Welt nicht mehr.

Natürlich könnte er spielen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass die NADA augerechnet beim heutigen Heimspiel gegen Hannover vor Ort ist und dann auch noch Senger auslost, ist relativ gering. Ein Einsatz steht aber in keiner Relation zur möglichen Strafe: "Würde ich erwischt werden, müsste ich eine hohe Geldstrafe zahlen und würde zudem zwei Jahre gesperrt werden", sagt Senger.

"Das ist Bürokratismus in Reinkultur"

"Das hat nichts mit Sport zu tun, das ist Bürokratismus in Reinkultur. Andere pumpen sich mit Dopingmittel voll und Niko, der das Insulin lebensnotwenig braucht, wird bestraft", ärgert sich auch Starbulls-Trainer Franz Steer. Kaum zu glauben, dass die Zuckerkrankheit Sengers bislang weder in der DNL noch in der Oberliga für die NADA "interessant" war.

Für Niko Senger ist die Situation natürlich völlig frustrierend. Er hat eine Top-Vorbereitung absolviert, konnte in den Testspielen überzeugen und jetzt, wenn es ernst wird, muss er zuschauen. Jetzt hofft er nur, "dass ich nächste Woche dabei bin".

bz/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starbulls U17-Jugend zieht Saisonsfazit
Rosenheim - Die U17-Jugend der Starbulls Rosenheim sicherte sich nach einer schwierigen und anstrengenden Saison den Klassenerhalt in der U17-Division I Süd und bleibt …
Starbulls U17-Jugend zieht Saisonsfazit

Kommentare