+

Starbulls Rosenheim - EC Peiting 1:5

Ende in Rosenheim: Peiting holt sich den Sieg bei den Starbulls

  • schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen
  • Dominik Größwang
    Dominik Größwang
    schließen

Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim verlieren mit 1:5 gegen den EC Peiting. Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen.

Starbulls Rosenheim - EC Peiting 1:5 (1:0,0:2,0:3):

Rosenheim: G: 70 Endres (Steinhauer);

D: 8 Draxinger, 55 Krumpe - 98 Vollmayer, 52 Bergmann - 49 Linden, 7 Reiter (Enk);

F: 26 Bucheli (A), 17 Daxlberger (A), 72 Mitchell - 81 Slezak, 40 Baindl (C), 21 Höller - 83 Bilek, 18 Henriquez, 19 Litesov (Heidenreich, Wellhausen)

Peiting: G: 33 Hechenrieder (Magg);

D: 28 Weyrich, 83 Bartsch - 91 Lucas, 67 Mazanec - 72 Winkler, 11 Hätinen;

F: 15 Maier (C), 96 Reichert, 87 Krabbat (A) - 24 Heger, 10 Nagtzaam, 19 Hanninger - 92 Schäffler, 22 Gohlke, 65 Stauder (Seitz)

Tore: 1:0 (13.) Höller (Baindl, Vollmayer), 1:1 (31.) Mazanek (PP1) (Nagtzaam, Stauder), 1:2 (37.) Nagtzaam (Weyrich), 1:3 (57.) Mazanec (Heger), 1:4 (59. Technisches Tor, 1:5 (60.) Stauder

Strafminuten: Rosenheim: 18 (plus zehn Minuten Disziplinarstrafe für Wellhausen); Peiting: 14; Zuschauer: 1787


3. Drittel:

Die miserable Schiedsrichterleistung fand auch im dritten Drittel kein Ende und so mussten sich die Starbulls dem EC Peiting mit 1:5 geschlagen geben. Das Ergebnis klingt allerdings deutlicher, als das Spiel eigentlich war. Peiings Martin Mazanec war an diesem Sonntagabend die auffälligste Person: Erst checkte er Kevin Slezak so brutal in die Bande, dass dieser erst 15 Minuten später wieder auf dem Eis war, dann sorgte er mit einer dreisten Schauspielerei für eine Disziplinarstrafe für Henry Wellhausen.

60. Ende des 3. Drittels.

60. Tor für den EC Peiting! Zu zweit fahren die Peitinger auf Endres zu, am Ende trifft Florian Stauder ins halbleere Tor.

59. Tor für den EC Peiting! Aufgrund des Fouls von Vollmayer an der eigenen blauen Linie wird dem EC Peiting ein technisches Tor zugesprochen.

59. Vollmayer verliert die Scheibe und muss sich mit einem Foul behelfen.

59. Luca Endres fährt vom Eis.

58. Rosenheim ist wieder komplett.

57. Tor für den EC Peiting! Es ist unglaublich. Martin Mazanec, der wegen eines Checks gegen Kevin Slezak nicht mehr auf dem Eis stehen dürfte und mit einer Oscar-reifen schauspielerischen Leistung eine Strafe gegen Wellhausen provzierte, macht seinen zweiten Treffer. Rosenheim damit wieder mit vier Feldspielern.

56. Die Peitinger nehmen eine Auszeit.

56. Monstersave von Luca Endres! Vor dem Tor legt ein Peitinger nochmal quer, den Direktschuss kann der Rosenheimer Goalie unter sich begraben.

56. So schlimm kann der Check nicht gewesen sein. Für Mazanec geht es schon wieder weiter.

56. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Henry Wellhausen erhält zwei Strafminuten wegen eines Checks gegen Kopf und Nacken. 1:45 Minuten lang sind die Starbulls jetzt in doppelter Unterzahl.

56. Peitings Martin Mazanec liegt jetzt auf dem Eis uns muss behandelt werden. Er war es übrigens, der Kevin Slezak im zweiten Drittel brutal gegen die Bande gechekt hatte...

55. Peiting ist wieder komplett, Rosenheim wieder mit vier Feldspielern.

55. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Kevin Slezak erhält zwei Strafminuten wegen Hakens. Es wird noch acht Sekunden vier-gegen-drei gespielt.

54. Strafzeit gegen beide Mannschaften. Rosenheims Henry Wellhausen erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens, Peitings Simon Maier erhält zwei Strafminuten wegen Behinderung. Es wird vier-gegen-vier gespielt.

52. Der EC Peiting ist wieder komplett.

50. Strafzeit gegen den EC Peiting. Manuel Bartsch erhält zwei Strafminuten wegen Haltens.

49. Riesenchance für Rosenheim! Alex Höller bekommt den Puck im Slot und zieht direkt ab, aber Hechenrieder pariert glänzend mit der Stockhand.

48. Die Starbulls erhöhen jetzt den Druck, die Schüsse sind bisher aber zu ungefährlich.

47. Die Starbulls sind wieder komplett.

47. 1787 Zuschauer haben heute den Weg ins ROFA-Stadion gefunden.

46. Peiting bringt die Scheibe vors Tor, da kann aber ein Verteidiger in höchster Not klären.

45. Rosenheim zeigt ein gutes Penalty-Kill bis hierher, Peiting kommt nicht in die Powerplay-Formation.

44. Der EC Peiting ist wieder komplett, 3:25 Min spielen die Rosenheimer jetzt in Unterzahl.

44. Chance für Rosenheim! Gestochere vor dem Tor von Hechenrieder, aber am Ende kann kein Rosenheimer den Puck über die Linie drücken.

43. Direkt vom Bully weg zieht Nardo Nagtzaam ab, der Puck fliegt aber weit vorbei.

43. Die Schiedsrichter verlieren immer mehr an Autorität. Peitings Lukas Gohlke ist liegen geblieben und der Hauptschiedsrichter ließ zuerst weiterlaufen. Dann bespricht er sich mit seinem Assistenten, Dominik Daxlberger muss für vier Minuten auf die Strafbank. Gohlke, der sich sofort in der Kabine behandeln lässt, hatte auf dem Weg nach draußen noch eine hämische Geste in Richtung Daxlberger gemacht.

43. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Dominik Daxlberger erhält 2+2 Strafminuten wegen hohen Stocks. 35 Sekunden wird jetzt vier-gegen-vier gespielt.

42. Wieder hat es Slezak getroffen, er hat einen Schläger ins Gesicht bekommen. Diesmal hatte der Schiedsrichter aber gerade Zeit, zurecht gibt's die zwei Minuten.

42. Strafzeit gegen den EC Peiting. Lukas Haninger erhält zwei Strafminuten wegen hohen Stocks.

41. Die erfreuliche Nachricht: Kevin Slezak ist zurück auf dem Eis!

41. Ab ins dritte Drittel! Der letzte Spielabschnitt läuft.


2. Drittel:

Im zweiten Spielabschnitt wurden die Peitinger stärker und kamen zum Ausgleich. Fader Beigeschmack: Der Torschütze, Martin Mazanec, hätte nach einem bösen Check gegen Kevin Slezak kurz zuvor nicht mehr auf dem Eis stehen dürfen. Kurz vor der Pause drehten die Gäste die Partie sogar und gehen im einer Führung in die zweite Pause. Starbulls-Kapitän Michael Baindl ist aber guter Dinge: "Wenn wir unsere Chancen jetzt endlich machen, gewinnen wir das Spiel auch."


40. Ende des 2. Drittels.

40. Die Starbulls sind wieder komplett.

38. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Dominik Daxlberger erhält zwei Strafminuten wegen hohen Stocks.

37. Tor für den EC Peiting! Felix Linden verliert die Scheibe im eigenen Drittel und Fabian Weyrich bedient Nardo Nagtzaam. Der startet ein schönes Solo und hebt den Puck am Ende über Endres ins Tor.

35. Der EC Peiting ist wieder komplett.

34. Riesenchance für Peiting! Die Gäste erkämpfen sich in Unterzahl den Puck und ein Stürmer läuft alleine auf Endres zu, aber Maxi Vollmayer ist mitgelaufen und verteidigt ganz stark!

33. Enrico Henriquez rutscht für Slezak in die Powerplay-Reihe.

33. Strafzeit gegen den EC Peiting. Nardo Nagtzaam erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.

31. Tor für den EC Peiting! Das Tor geht vor allem auf das Konto der Schiedsrichter, da der Torschütze eigentlich nicht mehr au dem Eis stehen dürfte. Martin Mazanec war es egal, in Überzahl lässt er Luca Endres mit einem Schuss von der blauen Linie keine Chance

30. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Enrico Henriquez erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.

30. Die Starbulls sind wieder komplett.

30. Die Riesenchance in Unterzahl! Enrico Henriquez erkämpft sich die Scheibe mit einem wunderschönen Check, scheitert dann aber alleine vor Hechenrieder.

29. Das Spiel wird nach dem Check gegen Slezak jetzt härter, die Strafe gegen Baindl war aber sehr überzogen.

28. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Michael Baindl erhält zwei Strafminuten wegen unkorrekten Körperangriffs.

28. Für Slezak rutscht jetzt Simon Heidenreich in die Reihe mit Baindl und Höller.

28. Ganz böser Check von Martin Mazanec gegen Kevin Slezak! Der Rosenheimer wird mit dem Kopf voraus gegen die Bande gecheckt und bleibt liegen. Er muss auf dem Weg vom Eis gestützt werden. Der Peitinger bleibt unverständlicherweise ohne Strafe.

27. Alex Höller probiert es aus dem linken Bullykreis, der Schuss geht direkt in die Arme von Hechenrieder.

26. Peitings Lukas Hanninger ist auf dem Eis liegen geblieben und muss jetzt behandelt werden. Er braucht aber offensichtlich keine Hilfe der Sanitäter.

26. Vitezlav Bilek hat Glück, keine Strafe zu bekommen, er hatte seinen Gegenspieler klar mit dem Stock zu Fall gebracht.

26. Das Powerplay der Starbulls ist noch sehr ineffektiv. Zwar finden sie immer relativ schnell die Formation, kommen aber fast nie zum Schuss.

26. Der EC Peiting ist wieder komplett.

24. Strafzeit gegen den EC Peiting. Liam Hättinen erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

23. Die Starbulls sind wieder komplett.

22. Martin Mazanec schießt von der blauen Linie, aber Endres reagiert gut.

21. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Dominik Daxlberger erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

21. Weiter geht's! Das zweite Drittel hat begonnen.


1. Drittel:

Die Starbulls führen hochverdient zur ersten Pause mit 1:0, wobei Peiting damit noch gut bedient ist. Rosenheim spielt so dominant wie selten, haben viele Torchancen und lassen hinten wenig zu. Der Führungstreffer durch Alex Höller war nur eine Frage der Zeit, im zweiten Drittel gilt es jetzt, nachzulegen.


20. Ende des 1. Drittels.

20. Peitings Manuel Bartsch schießt aus zentraler Position, Endres wehrt mit der Stockhand ab.

18. Florian Krumpe zieht vom rechten Bullykreis aus ab, Hechenrieder ist aber zur Stelle.

17. Der EC Peiting ist wieder komplett.

15. Strafzeit gegen den EC Peiting. Martin Mazanec erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

15. Ein wunderschöner Spielzug über Dominik Daxlberger findet Josh Mitchell, der scheitert aus kurzer Distanz an Hechenrieder.

13. Toooooooor für die Starbulls Rosenheim! Da sah Florian Hechenrieder gar nicht gut aus. Einen eigentlich harmlosen Schuss lässt der Goalie durch die Beine rutschen, Alex Höller lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt zur hochverdienten Rosenheimer Führung ein.

13. Und wieder eine Riesenchance zur Führung! Hechenrieder lässt einen Schuss von Draxinger nach vorne abprallen, wo Dimitrij Litesov ganz frei zum Schuss kommt. Der schießt aber den Torwart an.

11. Die nächste Rosenheimer Großchance! Michael Baindl bringt die Scheibe von hinter dem Tor in den Slot, wo Alex Höller am langen Pfosten steht. Im letzten Moment bringt ein Verteidiger aber den Schläger dazwischen und verhindert so das sichere Tor.

11. Peitings Nardo Nagtzaam kommt in guter Position zum Schuss, der ist aber kein Problem für Endres.

10. Der EC Peiting ist wieder komplett.

9. Die Starbulls finden die Formation schnell, den ersten Schuss von Kevin Slezak kann Hechenrieder aber festhalten.

8. Strafzeit gegen den EC Peiting. Florian Stauder erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

7. Riesenchance für Rosenheim! Josh Mitchell und Daniel Bucheli fahren eine Zwei-auf-Eins-Situation, doch den Querpass kann der Verteidiger entscheidend abfälschen.

6. Ein richtiger Spielfluss kommt noch nicht zustande, viele Icings und Abseits sorgen immer wieder für Unterbrechungen.

4. Auf der anderen Seite schießt Michael Baindl einen Direktschuss knapp rechts vorbei.

4. Ganz viel Glück für die Starbulls! Die Peitinger schließen einen Angriff schnell ab, Endres lässt den Puck zur Seite abprallen. Beim Nachschuss ist das kurze Eck ganz weit auf, doch der Peitinger Angreifer trift nur den Pfosten. Danach kann ein Rosenheimer die frei liegende Scheibe klären.

2. Die Starbulls kommen das erste Mal gefährlich vor das Tor. Alex Höller bringt die Scheibe zwar nicht scharf genug zu Michael Baindl, doch sein Schuss wird trotzdem zum Problem für Florian Hechenrieder. Die Scheibe liegt lange frei vor dem Tor, dann kann sie der Peitinger Goalie aber doch noch unter sich begraben.

1. Spielminute: Los geht's! Hauptschiedsrichter Cori Müns hat die Scheibe eingeworfen.


16.57 Uhr: Die Starting Six der Starbulls Rosenheim: Luca Endres (G), Tobias Draxinger (D), Florian Krumpe (D), Daniel Bucheli (F), Dominik Daxlberger (F), Josh Mitchell (F)

16.55 Uhr: Die Starting Six des EC Peiting: Florian Hechenrieder (G), Fabian Weyrich (D), Manuel Bartsch (D), Simon Maier (F), Daniel Reichert (F), Dominic Krabbat (F).

16.50 Uhr: Das Eis ist fertig aufbereitet, das Licht geht aus und die Einlaufzeremonie wird vorbereitet.

16.45 Uhr: Topscorer bei den Starbulls ist im Übrigen Alexander Höller (15 Punkte, 10 Tore, 5 Assists), dicht gefolgt von Josh Mitchell (13, 3, 10). Beim EC Peiting ist Kontingentspieler Nardo Nagtzaam der bisher punktbeste Spieler (11, 4, 7). Goalie Florian Hechenrieder bekommt im Schnitt 2,75 Tore im Spiel, bei einer Fangquote von 87,6%.

16.42 Uhr: Das Aufwärmen ist beendet, die Teams sind zurück in den Kabinen und das Eis wird neu aufbereitet. In knapp 20 Minuten geht's los!

16.35 Uhr: Bei den Starbulls steht heute wieder Luca Endres im Tor - bereits zum dritten Mal hintereinander. Mit ihm im Tor verlor der SBR in diesem Jahr noch kein Punktspiel. Endres hat bisher einen Gegentorschnitt von 1,83 Tore/Spiel und eine Fangquote von 92,5% (Steinhauer: 4,12 Tore/Spie, 81,8%). Endres' Werte sind beide Ligabestwert - damit steht bei den Rosenheimer der derzeit beste Torwart der Liga im Tor!

16.25 Uhr: Geleitet wird das Spiel heute von Hauptschiedsrichter Cori Müns. Die Linesmen sind Lobus Thür und Nobert van der Heyd.

16.20 Uhr: Ein herzliches Willkommen aus dem Rosenheimer ROFA-Stadion, wo heute die Starbulls Rosenheim auf den EC Peiting treffen. Nach dem Sieg am vergangenen Freitag in Füssen (4:3 n.P.) wollen die Rosenheimer heute natürlich wieder nachlegen. Die Peitinger könnten sogar ein Sechs-Punkte-Wochenende perfekt machen, sie gewannen gegen den Höchstadter EC klar mit 6:2. Die Mannschaften sind bereits auf dem Eis zum Warm-Up, um 17 Uhr geht das Spiel los!


Der Vorbericht:

Dabei peilen die Grün-Weißen natürlich einen Heimsieg an. Wichtig wird sein, wie sich die "Paradereihe" der Grün-Weißen präsentiert, denn Kapitän Michael Baindl zeichnete zusammen mit Alexander Höller und Kevin Slezak in den ersten fünf Saisonspielen für insgesamt sage und schreibe 27 Scorerpunkte verantwortlich. Verzichten müssen die Rosenheimer auf alle Fälle auf Michael Fröhlich, der sich letztes Wochenende einen Kieferbruch zugezogen hat und damit mit Sicherheit einige Wochen fehlen wird.

Tickets für das Heimspiel gibt es online unter www.starbulls.de oder ab 15 Uhr an der Tageskasse am ROFA-Stadion. Zudem wird die Partie auch live und kommentiert aus mehreren Kamerapositionen und mit Wiederholungen aller entscheidenden Szenen per Internet übertragen. Die Liveübertragung ist zum Preis von 5,50 Euro auf www.sprade.tv buchbar.

mw, mz/Starbulls Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junioren siegen in Spitzenspielen
Rosenheim - Die Junioren der Starbulls Rosenheim feierten am vergangenen Wochenende mit den beiden Siegen in den Topspielen gegen Kaufbeuren ein 6-Punkte-Wochenende und …
Junioren siegen in Spitzenspielen
Trotz viermaliger Führung nur ein Punkt im Spitzenspiel
Die Starbulls Rosenheim haben das Spitzenspiel am 16. Spieltag der Eishockey-Oberliga Süd gegen Tabellenführer Deggendorfer SC durch einen Gegentreffer in der letzten …
Trotz viermaliger Führung nur ein Punkt im Spitzenspiel
Ende in Rosenheim - Die Starbulls verlieren das Topspiel nach Verlängerung!
Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim verlieren das Topspiel gegen den Deggendorfer SC denkbar knapp mit 5:6 nach Verlängerung. Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen.
Ende in Rosenheim - Die Starbulls verlieren das Topspiel nach Verlängerung!
"Ich bin sehr stolz, mein Land zu vertreten"
Rosenheim - Die erst 14-jährige Emma Hofbauer wurde in das österreichische Damen A-Nationalmannschaft aufgenommen. Sie hat schon im ersten Spiel viel Eiszeit bekommen …
"Ich bin sehr stolz, mein Land zu vertreten"

Kommentare