+

Starbulls Rosenheim - Blue Devils Weiden 6:1

Rosenheim gewinnt klar mit 6:1 gegen Weiden

Rosenheim - Zwei Tage nach dem 0:4 in Selb wollen die Starbulls gegen die Blue Devils Weiden Wiedergutmachung betreiben und sich für die bald beginnenden Playoffs warm spielen.

Die Starbulls Rosenheim besiegen die Blue Devils Weiden hochverdient mit 6:1 Toren ! Die Rosenheimer waren über die gesamten 60 Minuten das aktivere Team und haben nie locker gelassen und Angriff über Angriff auf das Tor von Weiden gefahren

und schöne herausgespielte Tore erzielt.

In einem starken Rosenheimer Team stach die Angriffsreihe mit Witala , Baindl und Höller heraus.

Erfolgreich für die Starbulls waren: Witala (2) ; Bucheli , Slanina, Fröhlich und Bergmann. Weiter geht es für die Truppe von Trainer Manuel Kofler am Freitag in Sonthofen.

Das Spiel ist aus!

Rosenheim wieder komplett, noch 10 Sekunden

Es läuft die letzte Minute!

58. Minute: Daxlberger bekommt noch 2 Minuten wegen Beinstellens

57. Minute: Witala links neben dem Tor auf Höller in den Slot, der ist ganz alleine vor Stark , doch er will weiterleiten auf Baindl, den er neben sich dachte, doch der Stand da nicht ...

53. Minute: Bilek  von hinter dem Tor auf Vollmayer und der legt quer auf Bergmann und der knallt die Scheibe nahe der blauen Linie in den Winkel

+++ Toooooooor für Rosenheim

52. Minute: Siller überläuft über rechts die Rosenheimer, will dann von hinten Endress anschießen, doch der hat aufgepasst

49. Minute: Erst sucht Bilek den links mitgefahrenen Frosch , doch der haut über den Puck, im weiteren Verlauf hat dann Krumpe die Möglichkeit zentral aus dem Halbfeld, doch sein Schuß geht knapp abgefälscht links vorbei

48. Minute: Der Gästekepper ist überwunden ...

Höller legt mustergültig in den Slot wo Fröhlich heranrauscht und die Scheibe links oben ins Eck befördert

+++Toooooooooooooor für Rosenheim

46. Minute: Heinisch bekommt 2 Minuten wegen Behinderung

46. Minute: Bei angezeigter Strafzeit für Weiden haben Pauker und Zick die Möglichkeiten für weitere Treffer, doch beide Schüsse gehen vorbei

Rosenheim wieder komplett, Neumann hatte kurz vor der Ablauf die Möglichkeit mit einem Schuß von der blauen Linie, doch Stark war zur Stelle

Hauptschiedsrichter Andreas Flad hat die Scheibe eingeworfen, das Dritte Drittel hat begonnen !

Die Spieler sind zurück, gleich beginnt das letzte Drittel.

Die Rosenheimer noch 1:19 in Unterzahl, da Nikolaus Meier noch auf der Strafbank sitzt !

Die Blue Devills Weiden können in Form von Martin Heinisch auf 1:4 verkürzen.

Die ersten Minuten des Mittelabschnittes zeigten die Gäste Anfangs mehr Gegenwehr als im gesamten ersten Drittel, ohne jedoch das Tor von Luca Endres ernsthaft in Gefahr zu bringen. Danach besannen sich die Starbulls wieder auf ihre Stärken und erspielten sich Großchance um Großchance, aber der zu Beginn des Zweiten Drittel eingewechselte Keeper Niko Stark wurde zum Mann des Mitteldrittels. Der Torhüter der Gäste vereeitelte jede Möglichkeit der Rosenheimer, brachte immer irgend etwas dazwischen und konnte bisher nicht bezwungen werden.

Zweite Drittelpause !


Starfzeit Rosenheim : Meier bekommt 2 Minuten wegen Stockschlagens


Noch eine Minute im zweiten Drittel


Weiden wieder komplett, kurz vor Ablauf nach Fröhlich ein Anspiel direkt und knallte die Scheibe auf den Helm von Stark , der sich kurz schütteln muss


36. Minute: Strafzeit Weiden: Habermann bekommt 2 Minuten wegen Beinstellens


36. Minute: Heinisch ist über rechts durch und knallt die Scheibe in den linken Winkel


Tor für Weiden


35. Minute: Klassekombination über Draxinger und Baindl auf Witala, doch dessen Knaller aus kurzer Distanz pariert Stark überragend


34. Minute: Über rechts geht Slanina durch und zieht kurz vor Stark ab, doch noch hält er seinen Kasten sauber

34. Minute: Siller mit einer Doppelchance, doch Endres bleibt zweimal der Sieger


Weiden wieder komplett


32. Minute: Neumann von der blauen Linie, Baindl fälscht vor dem Tor ab, doch Stark bringt seinen Schläger dazwischen


31. Minute: Strafzeit Weiden, Heinisch bekommt 2 Minuten wegen Hakens


29. Minute: Baindl von links auf rechts zu Neumann, der zieht auch sofort ab, doch erneut ist Stark zur Stelle


29. Minute: Klasse wie sich Fröhlich vorm Tor durchsetzt und Stark verladen will, doch der ist blitzschnell unten


28. Minute: Zick bringt die Scheibe mit Tempo ins Weidener Drittel und spielt auf Echtler in den linken Bullykreis, der zieht ab, doch genau auf Stark


27. Minute : Bilek tanzt rechts vor dem Tor Gästekeeper Stark aus und chipt die Schiebe Richtung Tor an Stark

vorbei , doch der holt sich die Scheibe noch vor der Linie mit einem Hechtsprung


26. Minute: Endres pflückt einen Schuß von Waldowsky mit der Fanghand  herunter


25. Minute: Baindl von seitlich neben dem Tor in den Slot auf Höller, doch der trifft den Puck nicht richtig


22. Minute: Abercrombie mit einem Schuß aus dem Linken Bullykreis, Endres lässt zur Seite prallen, Waldowsky braucht nur noch einschieben, doch mit einem Klassereflex verhindert er den ersten Treffer der Gäste


Die Blue Devills Weiden haben ein Torhüterwechsel vorgenommen, nun Niko Stark zwischen den Holmen !


Das zweite Drittel läuft !


Die Spieler beider Mannschaften kommen langsam zurück auf das Eis, in Kürze beginnt das zweite Drittel !


Die Starbulls Rosenheim zeigen sich von der Niederlage am Freitagabend in Selb unbeeindruckt und beherrschen die Gäste aus Weiden nach belieben. Die Truppe von Trainer Manuel Kofler versucht immer wieder sich spielerisch vor das Tor von Johannes Wiedemann im Weidener Tor zukombinieren und zum Abschluß zu kommen. In der 5. Minute eröffnete Chase Witala mit dem 1:0 und zwischen der 16. und 18. Minute legten

Daniel Bucheli in Überzahl , Robin Slanina und erneut Chase Witala nach und erhöhten auf 4:0 . Die Blue Devills entäuschen bisher auf der ganzen Linie und haben sehr wenig Offensivaktionen.


Erste Drittelpause


Es läuft die letzte Minute im ersten Drittel !


18. Minute: Das "magische Dreiek " wieder in Aktion , Höller auf Baindl , der auf Witala und

der macht links vor dem Tor seinen zweiten Treffer an diesen Abend


++++ Tooooooooooooooooor für Rosenheim


18. Minute: Fröhlich spielt hinter dem Tor Slanina an , der fährt blitzschnell vor Wiedemann und schlenzt die Scheibe mit der Rückhand in die Maschen


+++++ Toooooooooooooooor für Rosenheim


16. Minute: Daxlberger bedient mustergültig von seitlich neben dem Tor, den im Slot wartenden Bucheli und der nimmt die Scheibe direkt und knallt sich ins Weidener Tor


16. Minute ++++ Toooooooooooooooor für Rosenheim


15. Minute: Um ein Haar die Breakchance für Heinisch, der die Scheibe am langen Eck vorbei schiebt


14. Minute: Strafzeit Weiden, Schreyer bekommt 2 Minuten wegen Haltens


13. Minute: Draxinger setzt zum Solo an , lässt da mehrere Gästespieler stehen, und bedient den links vor dem Tor lauernden Witala, der zieht sofort ab, doch Wiedemann ist da




11. Minute: Klasse wie Pauker da mit letzten Einsatz den Puck im Weidener Drittel hält und zum Abschluß kommt, doch Wiedemann kann halten


10. Minute: Herbst knallt da die Scheibe schon vor der blauen Linie Richtung Endres, der klärt mit dem Schläger


7. Minute Zick mit einem Schlenzer , Wiedemann lässt prallen, Zick mit der erneuten Möglichkeit, knapp daneben

6. Minute: Nach einer Kombination über Höller und Baindl wird Witala zentral im Halbfeld angespielt und der

trifft mit einem plazierten Schuß links unten


+++Tooooooooooooor  für Rosenheim


4. Minute: Siller auf Weidener Seite mit einem Schuß aus dem Halbfeld, kein Problem für Endres, danach

hat Schusser  noch die Möglichkeit aus dem Bullykreis, daneben


1. Minute : Chase Witala mit den ersten Chancen, erst kann er aus den linken Bullykreis abziehen,

dann fängt Höller ein Abspiel ab und bedient Witala im Slot, doch der kann die Scheibe nicht kontrollieren


Hauptschiedsrichter Andreas Flad hat den ersten Puck eingeowrfen, das Spiel läuft !


Die Starting - Six der Gäste aus Weiden : Johannes Wiedemann ; Valentin Bäumler - Adam Schusser ;

Phillipp Siller - Martin Heinisch und Tomas Rubes

Die Starting - Six der Starbulls Rosenheim : Luca Endres ; Tobi Draxinger - Manuel Neumann ;

Alex Höller - Michael Baindl und Chase Witala


Bis auf Andreas Nowak und Enrico Henriquez kann Trainer Manuel Kofler heute auf den

kompletten Kader zurückgreifen. Im Tor bekommt heute wieder Luca Endres Spielpraxis,

er " durfte " auch schon an Freitagabend ab dem zweiten Drittel ins Tor gehen .


Servus und Herzlich Willkommen aus dem Rosenheimer emilo Stadion zum heutigen Spiel

der Oberliga Süd zwischen den Starbulls Rosenheim und den Blue Devils Weiden.

Spielbeginn ist um 17.00 Uhr !

Der Vorbericht:

Das Hauptrunden-Heimspiel der aktuellen Saison gegen Weiden gewannen die Starbulls mit 8:5, auswärts stehen ein 5:3-Hauptrundensieg und eine 2:3-Niederlage nach Verlängerung im Rahmen der laufenden Meisterrunde zu Buche. Gegen die Selber Wölfe gab es in der Hauptrunde eine 1:2-Auswärtspleite und einen 3:2-Heimsieg, ehe in der Meisterrunde eine bittere 1:6-Heimniederlage folgte. 

Es gilt also für die Starbulls nicht nur Sicherheit und Selbstvertrauen im Hinblick auf die Playoffs zu erlangen und Team-Rückkehrer Michael Fröhlich zu integrieren, sondern gegen beide Gegner auch das Ergebnis des jeweils letzten Aufeinandertreffens zu korrigieren.

Eintrittskarten für das Heimspiel der Starbulls am Sonntag um 17 Uhr gegen Weiden sind jederzeit online im Ticketshop der Starbulls auf www.starbulls.de zum Selbstausdruck erhältlich. Die Abendkasse öffnet am Sonntag um 15 Uhr. Das Spiel wird natürlich wie alle Heimspiele der Starbulls Rosenheim live und kommentiert im Internet bei Sprade TV übertragen.

Pressemeldung Starbulls Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sieg der Knaben: "Die Mannschaft hat überragend als Team zusammengearbeitet"
Rosenheim - Zum Abschluss der laufenden Saison gewannen die Knaben der Starbulls Rosenheim den BaderMainzl Skoda-Cup am vergangenen Wochenende im heimischen ROFA-Stadion.
Sieg der Knaben: "Die Mannschaft hat überragend als Team zusammengearbeitet"
Dr. Jan Starsi (†85) tot: Er war Rosenheims letzter Meistertrainer
Rosenheim/Bratislava - 1982, 1985 und 1989 wurde der Sportbund Rosenheim deutscher Eishockeymeister - beim dritten Triumph stand Dr. Jan Starsi als Trainer hinter der …
Dr. Jan Starsi (†85) tot: Er war Rosenheims letzter Meistertrainer
"Spieler der Saison" verlängert und wird außerdem Athletiktrainer
Rosenheim - Am Freitagabend feierten über hundert Fans gemeinsam mit Spielern und Verantwortlichen der Starbulls und ließen die vergangene Eishockeysaison ausklingen. …
"Spieler der Saison" verlängert und wird außerdem Athletiktrainer
Kleinschüler und Knaben sammeln Erfahrungen bei Freundschaftsturnieren
Rosenheim - Die Knaben der Starbulls waren am vergangenen Wochenende zu Gast beim „DEL-Cup“ in Berlin und konnten beim hochklassig besetzten Freundschaftsturnier viele …
Kleinschüler und Knaben sammeln Erfahrungen bei Freundschaftsturnieren

Kommentare