1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Starbulls Rosenheim

Starbulls verlieren mit 1:5

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Auch auf Gregory Squires wird es gegen den ETC Crimmitschau ankommen. © Ziegler

Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim haben sich erneut eine herbe Niederlage eingefangen. Die Eispiraten Crimmitschau siegten mit vier Toren vorsprung. **Video folgt am Montag**

1. Drittel

Tore: /

Strafzeiten: Travis Martell (Crimmitschau), Philipp Gunkel (Crimmitschau), Josef Frank (Rosenheim)

Die Starbulls konnten die Gastmannschaft von Beginn an stark unter Druck setzen. Mehrere Gelegenheiten den Führungstreffer zu erzielen blieben jedoch ungenutzt. Auch in Überzahl sprang nichts zählbares heraus.

2. Drittel

Tore: Austin Wycisk (0:1), Matthew Caruana (1:1), Wayne Simmonds (1:2)

Strafzeiten: Darcy Campbell (Crimmitschau), Lars Grözinger (Crimmitschau), Robert Schopf (Rosenheim), André Schietzold (Crimmitschau), Aaron Lee (Crimmitschau)

Für die Starbulls lief das zweite Drittel schlecht. Nachdem Sie im ersten Abschnitt noch das deutlich stärkere Team waren, ging Crimmitschau mit 0:1 in Führung. Nach dem zügigen Ausgleich der Rosenheimer legten die Gäste zum 1:2 nach. Auch die zahlreichen Strafzeiten gegen die Gäste konnten die Starbulls nicht richtig nutzen.

3. Drittel

Tore: Chris Stewart (1:3), Austin Wycisk (1:4), Lars Grözinger (1:5)

Strafzeiten: Matthew Caruana (Rosenheim), Max Meirandres (Rosenheim), Aaron Lee (Crimmitschau), Dominic Auger (Rosenheim, 10 Minuten Disziplinarstrafe wegen Unsportlichkeit), Chris Stewart (Crimmitschau), Josef Frank (Rosenheim), Martin Heinisch (Crimmitschau), Michael Baindl (Rosenheim), Darcy Campbell (Crimmitschau), Bryan Schmidt (Rosenheim), Gregory Squires (Rosenheim)

Rosenheim erwischte einen denkbar schlechten Start in das letzte Drittel. Direkt hintereinander mussten Caruana und Meirandes auf die Strafbank. Mit zwei Mann weniger können die Starbulls das 1:3 nicht verhindern. Auch im Anschluss regnete es Strafzeiten, wobei die Rosenheimer Jungs häufiger auf der Bank Platz nahmen. Kurz vor dem Ende kassierte die Truppe von Franz Steer sogar noch direkt hintereinander zwei weitere Tore. So steht am Ende ein Ergebnis von 1:5 vor heimischem Publikum.

Kurzer Vorbericht:

Um 18 Uhr treten die Starbulls Rosenheim gegen den ETC Crimmitschau an. Die Gäste haben im Augenblick, wie andere Clubs auch, zweitweilige Verstärkung aus der NHL erhalten. Wayne Simmonds von den Philadelphia Flyers und Chris Stewart von den St. Louis Blues stellen für Crimmitschau eine deutliche Verstärkung dar.

Nicht zuletzt deshalb ist Starbulls-Trainer Franz Steer sicher, dass die Gäste heute gefährlicher sind als noch zu Beginn der Saison. "Wir müssen schauen, dass sie nicht zu viele Räume bekommen", warnte er vor dem Wochenende.

Auch interessant

Kommentare