1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Starbulls Rosenheim

Doppelpack zur Rückkehr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rosenheim - Er war lange verletzt und wurde gleich in seinem ersten Spiel über 60 Minuten zum Matchwinner: Die Rede ist von Ryan del Monte, der am Abend gleich zweimal traf. *NEU: Tor- und PK-Video*

Die Stimmen der Trainer bei der Pressekonferenz:

Die Rosenheimer Eishockeyspieler setzten sich vor 1.797 Zuschauern am Ende mit 3:1 (1:0, 0:1, 2:0) gegen die Hannover Indians durch. Entscheidend waren in der lange Zeit nicht hochklassigen, aber umkämpften Partie neben dem Doppelpack von "Comebacker" del Monte auch der "Shorthander" von Greg Squires zu Beginn des letzten Drittels.

SERVICE:

Live Ticker zum Nachlesen

Die weiteren Sonntagsspiele in der Statistik

Im ersten Abschnitt waren die Starbulls übrigens klar die bessere Mannschaft. Das Drittel begann gleich mit zwei Überzahlspielen, wobei die Starbulls zwar gleich gute Kombinationen, aber zu wenig Torabschlüsse zeigten. Dennoch war das 1:0 nach 12 Minuten durch del Monte, der in der dritten Reihe neben Michael Baindl und Fabian Zick begann und später dann zu Michi Fröhlich und Norman Hauner in die zweite Linie rückte, hochverdient. Der Kanadier überwand Indianer-Torhüter Jonas Langmann nach Vorlage von Baindl aus kurzer Distanz per Rückhand. Wenn die Grün-Weißen zur ersten Pause höher geführt hätten, wäre dies übrigens auch nicht unverdient gewesen.

Nach der ersten Pause ging es zunächst im gleichen Muster weiter. Die Rosenheimer hatten durch Zick, Matt Caruana und Squires gute Chancen zum zweiten Treffer, ehe sich das Bild nach der Hälfte der Spielzeit ein wenig drehte. "Bis zur 30. Minute haben wir sehr gut gespielt", befand Starbulls-Coach Franz Steer nach der Partie. Die Gastgeber verloren dann allerdings etwas ihre Linie - und die Großstadt-Indianer kamen besser in die Begegnung. Und drei Sekunden vor der zweiten Sirene war dann auch der Ausgleich fällig, als Danny Pyka in Überzahl SBR-Goalie Pasi Häkkinen zum Ausgleich überwand. "Je länger das Spiel gedauert hat, desto wohler haben wir uns gefühlt. In dieser Phase hätte das Spiel auch kippen können", meinte Hannovers Übungsleiter Christian Künast.

Dass aus der Wende nichts wurde, dafür sorgte zunächst ein kapitaler Fehler von Hannovers Verteidiger Jan Hemmes. Im Powerplay verlor er die Scheibe gegen Squires und strauchelte. Der US-Boy lief daraufhin alleine auf Langmann zu und ließ sich nicht zweimal bitten - 2:1 für Rosenheim (43.). Und als del Monte eineinhalb Minuten später nach Vorlage von Zick seinen zweiten Treffer erzielte, war die Vorentscheidung gefallen. Hannover gab zwar nie auf, aber die Starbulls brachten den Sieg ziemlich ungefährdet über die Zeit.

Die Tore des Spiels im Video:

Franz Steer im Gespräch mit Radio Charivari:

o-ton

"In der zweiten Hälfte des Spiels hatten wir wie schon in Ravensburg zu viele Puck-Verluste und sind teilweise zu langsam zur Scheibe gegangen", so Steer bei der Pressekonferenz, der seinem Kollegen Künast zustimmte, dass in der Phase um das 1:1 auch Hannover in Führung hätte gehen können. "Da haben wir etwas die Spielkontrolle verloren", gab Steer zu, der mit dem Sieg aber natürlich zufrieden war und auch noch ein Wort für Ryan del Monte "übrig" hatte: "Für ihn glaube ich waren die beiden Tore sehr wichtig. Aber das Ganze tut auch dem Team gut, denn man darf nicht vergessen, dass wir im bisherigen Saisonverlauf eigentlich immer nur mit vier Ausländern gespielt haben." Verzichten musste der Starbulls-Coach dagegen wie schon ab dem zweiten Drittel in Ravensburg auf Verteidiger Niko Senger, bei dem am heutigen Montag eine Kernspintomografie klären soll, wie schlimm seine Leistenverletzung ist.

Das Spiel in der Statistik:

Starbulls Rosenheim - Hannover Indians 3:1 (1:0, 0:1, 2:0)

Tore: 1:0 (12.) Ryan del Monte (Michael Baindl), 1:1 (40.) Danny Pyka (Patrick White, Jan Hemmes - Überzahl-Tor), 2:1 (43.) Greg Squires (ohne Assist - Unterzahl-Tor), 3:1 (45.) Ryan del Monte (Fabian Zick).

Schiedsrichter: Ulrich Hatz (Trostberg).

Strafen: Rosenheim 8 - Hannover 10.

Zuschauer: 1.797.

mw

Auch interessant

Kommentare