+
Verteidiger und Neuzugang Tim Kunes erzielte in den Testspielen vier Tore.

Spitzenreiter in der Testspielphase

Rosenheim - Favoriten sind die Starbulls in der Zweiten Liga 2010/11 sicher nicht, sie können sich aber als Spitzenreiter der Testspielphase bezeichnen.

Die Nordlichter gewannen inklusive Pokalspiel sieben von neun Pre-Season-Begegnungen, die Starbulls gar acht von neun.

Nur: Kaufen können sie sich dafür nichts mehr, wenn am Freitag (für die Star Bulls erst am Sonntag) der Ernst des (Punktspiel-)Lebens beginnt. Dennoch sollte man die Bilanz aus dem Pokal- und den achten Testspielen ein wenig näher durchleuchten.

Drei Siege, davon einen im Penalty-Schießen, gab es gegen die letztjährigen Oberliga-Gegner Bad Tölz und Peiting, ebenfalls drei Siege gegen zwei der Topteams der höchsten italienischen Liga, Pustertal und Ritten, einen überzeugenden Sieg und die einzige Niederlage gegen den Ligarivalen (und Mitfavoriten) Ravensburg, und am letzten Wochenende konnte man beim zwei Klassen tiefer beheimateten Pokalgegner in Stuttgart sogar einen zweistelligen Sieg feiern.

Vom ersten Unterzahltor durch Nachwuchsstürmer Marius Möchel bis zum letzten Treffer durch Neu-Kapitän Stephan Gottwald funktionierte die Offensive, und 48:20 lautete das Torverhältnis schließlich zugunsten der Star Bulls. 5,33 Tore erzielte man pro Spiel, nur 2,22 gelangen den Gegnern. Klammert man das Schützenfest gegen die überforderten Stuttgarter aus, verringert sich die Torquote auf immer noch beachtliche 4.50, aber auch der Gegentorschnitt sinkt noch ein bisschen auf 2,13. Nicht zu übersehen, dass bei allem Offensivdrang auch die wichtige Abwehrarbeit nicht vernachlässigt wurde. Interessant ist, dass man es in den Spielen (zumindest von der Ausbeute her) anfangs immer langsam angehen ließ, um sich im Spielverlauf mehr und mehr zu steigern. Die Torbilanz in den Anfangsdritteln lautet nur 8:6, in den Mittelabschnitten schon 13:6, und in den letzten 20 Minuten der Spiele rollte die Angriffsmaschine aber so richtig: 26:8 hieß es hier zugunsten der Star Bulls! Dazu kommt noch der "Game-Winning-Shot" von Konrad Reeder im Penalty-Schießen gegen Bad Tölz.

Nicht weniger als 19 verschiedene Spieler konnten sich in die Scorerliste eintragen, 16 davon als Torschützen. Topscorer der Vorbereitung wurden Mitch Stephens (neun Tore, fünf Assists) und Konrad Reeder (sieben plus sieben). Beachtlich sicher auch die neun Scorerpunkte von Robert Schopf sowie die vier Treffer von Robin Hanselko, beide aus dem jungen vierten Sturm und vor drei Jahren noch in der DNL. Mit ebenfalls neun Punkten (vier Tore, fünf Assists) erwies sich Neuzugang Tim Kunes als offensivstärkster Verteidiger. Norm Maracle erhielt erwartungsgemäß den Löwenanteil der Eiszeiten im Tor, aber auch sein Vertreter Timon Ewert bewies bei seinen Einsätzen in Peiting und beim einzigen "Pflichtspiel" in Stuttgart, dass er bei Bedarf wohl durchaus wird einspringen können.

Aber die Pre-Season ist Vergangenheit, und ab Sonntag heißt es für Franz Steer und seine Jungs, den Schwung und das Positive aus der Vorbereitung mitzunehmen in die Punkterunde, damit es im März 2011 "Mission accomplished" heißt und nicht "Mission impossible".

me/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rosenheim verliert das Torfestival in Füssen mit 7:5!
Füssen/Rosenheim - Am Sonntag gastieren die Starbulls beim EV Füssen. Spielbeginn in der "Halle 1" des Eissportzentrums am Kobelhang ist um 18 Uhr. rosenheim24.de …
Rosenheim verliert das Torfestival in Füssen mit 7:5!
4:1-Heimsieg beschert den Starbulls Rang zwei
Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim haben den Eisbären Regensburg im ROFA-Stadion zum dritten Mal in der laufenden Saison keine Chance gelassen. Die Grün-Weißen …
4:1-Heimsieg beschert den Starbulls Rang zwei
DEB verlegt Starbulls Heimspiel gegen Weiden
Rosenheim - An den letzten beiden Spieltagen finden alle fünf Partien der Eishockey-Oberliga Süd jeweils zeitgleich um 20 Uhr bzw. um 18 Uhr statt.
DEB verlegt Starbulls Heimspiel gegen Weiden
Ende in Rosenheim - Starke Starbulls schlagen die Eisbären aus Regensburg!
Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim schlagen die Eisbären Regensburg mit 4:1. Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen.
Ende in Rosenheim - Starke Starbulls schlagen die Eisbären aus Regensburg!

Kommentare