+

Spitzenteam erwartet Spitzenreiter

Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim gehören zu den Spitzenmannschaften der 2. Eishockey-Bundesliga. Heiß begehrt sind die Tickets für Freitag (auch) bei den Fans von Spitzenreiter Schwenningen.

Die Aussage mit der Spitzenmannschaft ist zwar alleine schon durch die Tabellensituation gerechtfertigt, aber am Dienstagabend haben die Rosenheimer beim 4:3-Sieg nach Verlängerung in Ravensburg (wir berichteten), immerhin einem der Mitfavoriten auf die Zweitliga-Meisterschaft, ihre Klasse bewiesen. Wieder waren die tolle Moral und die mannschaftliche Geschlossenheit die Schlüssel zum doch überraschenden Erfolg. Trotz eines 2:3-Rückstands bis zur 58. Minute und einer Strafzeit in der Verlängerung drehten die Starbulls die Partie – bemerkenswert.

Trainer Franz Steer freute sich besonders über den ersten Treffer von Robert Schopf zum 3:3-Ausgleich: „Dieses wichtige Tor hat er sich verdient.“ Dieser Sieg kam genau richtig vor dem Knaller-Heimspiel am Freitag, 19.30 Uhr, gegen den souveränenen Spitzenreiter Schwenningen. Zu diesem Spiel reisen mindestens 500 Fans aus Schwenningen mit dem Zug und mit vier Bussen an. Auch die Rosenheimer Eishockeyfans zeigen bereits reges Interesse an diesem Spiel, allerdings gingen bis Mittwoch mehr Vorbestellungen aus Schwenningen als aus Rosenheim ein. Wegen der großen Nachfrage für dieses Spitzenspiel ist die Starbulls-Geschäftsstelle am Eisstadion auch am Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und voraussichtlich auch am Nachmittag von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Am Freitag ist die Geschäftsstelle von 9 bis 12 Uhr und ab 16 Uhr bis Spielbeginn besetzt.

bz/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Auch interessant

Kommentare