NEU VIDEO: Starbulls gewinnen mit 3:1

Rosenheim - Sensationelle Heimpremiere der Starbulls in der zweiten Liga: Die Steer-Truppe besiegte am Freitagabend die Hannover Indians mit 3:1. **JETZT MIT VIDEOS**Live-Ticker zum Nachlesen**PK-Podcast**

Genau so hatten es sich die knapp 2500 Starbulls-Fans am Freitagabend im Kathrein-Stadion vorgestellt: Erstes Heimspiel in der zweiten Liga, erster Sieg - ihre Mannschaft tat ihnen den Gefallen! Mit einem äußerst starken Norm Maracle im Rosenheimer Tor und einer geschlossenen Mannschaftsleistung bezwang die Steer-Truppe die Hannover Indians verdient mit 3:1. Philipp Quinlan (4. Minute) und Stephan Gottwald (38.) brachten die Starbulls in Führung, ehe es Björn Bombis (49.) noch einmal spannend machte und für Hannover auf 1:2 verkürzte.

VIDEO: Pressekonferenz

Der Rosenheimer Aufsteiger reagierte aber sensationell und Stephen Werner erzielte in der 54. Minute das alles entscheidende 3:1. Zweites Spiel, zweiter Sieg - so kann es weitergehen!

Live-Ticker zum Nachlesen

Podcast der Pressekonferenz bei Radio Charivari

Starbulls - Hannover

Starbulls - Hannover

Ein ausführlicher Bericht sowie ein Video vom Spiel folgen!

Lesen Sie hier den OVB-Vorbericht:

"Wir werden Hannover attackieren"

Alle Mann an Bord und gesund außer Niko Senger meldete Franz Steer vor dem ersten Eishockey-Zweitliga-Heimspiel seit 18 Jahren heute gegen die Hannover Indians. **Live-Ticker ab 19.30 Uhr**

Gesundheitlich leicht angeschlagen ist dagegen Franz Steer selbst: Eine starke Erkältung hat den Landshuter erwischt, aber krank sei er deshalb nicht: "Krank ist man, wenn man im Krankenhaus liegt", gibt sich der Starbulls-Coach kämpferisch vor dem Heimspielauftakt. Und genauso will er seine Mannschaft sehen: "Nicht so wie beim Mittwoch-Training. Das war mir zu lasch", erklärte Steer, doch bereits gestern Abend beim Abschlusstraining war wieder Zug in den Übungen.

"Die Jungs sind genauso heiß wie ich und unsere Fans auf dieses erste Zweitliga-Spiel nach so langer Zeit im Kathrein-Stadion", ist sich Steer sicher. Und er will seine Spieler auch nicht bremsen: "Wir werden Hannover attackieren. Meine Spieler wollen taktisch so spielen, weil sie läuferisch enorm stark sind", erklärte Steer, der seinem Team auch bei defensiver Ausrichtung ein gutes Zeugnis ausstellt. "Auch das können wir und dann sind wir mit unseren schnellen Stürmern brandgefährlich", weiß der Starbulls-Coach.

Optimal war natürlich der Start mit dem Sieg in Bietigheim, und nicht nur deshalb wird das Stadion heute gut besucht sein. Optimisten glauben an eine "4" vor der Zuschauerzahl, doch 3000 sollten es mindestens werden. In der letzten Zweitliga-Saison 1991/1992 mit dem sensationellen Aufstieg von Ernst Höfners "Kindergarten" war der Saisonschnitt 5100 (!).

Der heutige Gegner Hannover Indians wurde in der Rangliste des Fachmagazins "Eishockeynews" knapp vor Rosenheim eingestuft. Interessant dürfte das Duell der beiden Keeper werden, wenn zwei Torhüter-Generationen aufeinandertreffen. Bei Rosenheim steht der 35-jährige Norm Maracle zwischen den Pfosten und bei Hannover der 24-jährige Thomas Ower. Beide sorgten am letzten Wochenende mit ihren ausgezeichneten Leistungen für die ersten Siege ihrer Teams. Und bei den Starbulls soll heute der erste Erfolg mit voller Punktzahl hinzukommen, um dann am Sonntag (Spielbeginn 18 Uhr) mit viel Selbstvertrauen nach Dresden zu fahren.

bz/Oberbayerisches Volksblatt

Rubriklistenbild: © Pages

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare