Starbulls wollen 5000plus - Stimmung garantiert

Rosenheim - Am 19. Dezember laden die Starbulls wieder zum beliebten 5000plus-Spiel – dieses Jahr zum ersten Mal mit großer Teddybär-Aktion. Karten sind ab sofort in der Geschäftsstelle erhältlich.

Alle Jahre wieder sorgt im Dezember die Aktion 5000plus bei einem Heimspiel der Starbulls Rosenheim für packende Atmosphäre und fantastische Stimmung. Dieses Jahr findet die Aktion am Sonntag, 19.12., beim Zweitliga-Match gegen den ESV Kaufbeuren statt. Damit auch die jüngeren Fans mit dabei sein können, wurde der Anpfiff um eine Stunde auf 17 Uhr vorverlegt. Karten sind ab sofort in der Geschäftsstelle der Starbulls Rosenheim erhältlich.

Volle Hütte, voller Erfolg

Stanley: "Go to the Bundesliga"

Unter dem Motto „Volle Hütte“ werden wie in den Vorjahren ein nahezu ausverkauftes Haus, volle Ränge und zahlreiche Zuschauer erwartet, die den Stadionbesuch zu einem echten Erlebnis machen. Auch dieses Jahr wird die Haka-Gruppe „Gem Blacks“ wieder einen traditionellen Maori-Ritualtanz live auf dem Eis aufführen, um die Zuschauer zusätzlich einzuheizen. Zudem wird das Team der Starbulls in eigens für diesen Anlass angefertigten Trikots auflaufen, die nach dem Spiel versteigert werden.

In den beiden Vorjahren hatten die Starbulls die magische 5000er-Marke jeweils geknackt: 2009 kamen – damals noch in der Oberliga – insgesamt 5257 Zuschauer zum 5000plus-Spiel gegen den Herner EV. Im Vorjahr waren 5165 Fans bei der Partie gegen Hannover mit dabei. Diese Zahlen will der Verein dieses Jahr noch übertreffen. Die Chancen dafür stehen gut: Die Starbulls spielen inzwischen in der 2. Liga und zeigen gerade bei Heimspielen überragende und begeisternde Leistungen. Zudem kommt mit dem Gegner ESV Kaufbeuren eine echte Traditionsmannschaft ins Kathrein-Stadion. Vom österreichischen Meister EC Red Bull Salzburg, mit dem die Starbulls im Nachwuchsbereich kooperieren, hat sich ebenfalls ein Fanbus angekündigt. Außerdem werden mehrere überregionale Fernsehanstalten mit eigenen Kamerateams vor Ort sein. Eishockey in Rosenheim ist also offenbar wieder salonfähig.

Im Rahmen des 5000plus-Spiels wird dieses Jahr zum ersten Mal eine „Teddybär-Aktion“ in Rosenheim stattfinden. Bei dieser dürfen die Fans nach dem ersten Tor der Starbulls für einen guten Zweck ihre mitgebrachten Teddybären und sonstigen Kuscheltiere auf die Eisfläche werfen. Die Starbulls Rosenheim werden die Stofftiere anschließend an Krankenhäuser, Kindergärten, Waisenhäuser sowie an karitative Aktionen wie die Weihnachtstrucker von Antenne Bayern spenden.

Damit sich die Fans auch eindecken können, werden die Starbulls in den Heimspielen vor der 5000plus-Aktion im Stadion kleine Stofftiere zu günstigen Preisen anbieten. Der Erlös aus dem Verkauf der Kuscheltiere fließt in die Nachwuchsarbeit der Starbulls Rosenheim. In vielen Stadien Nordamerikas erfreuen sich solche Teddybär-Aktionen schon großer Beliebtheit und sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit.

Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle der Starbulls Rosenheim sind Montag und Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Freitag von 16 bis 18 Uhr. An Heimspieltagen beginnt der Kartenverkauf jeweils um 16 Uhr.

Pressemitteilung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © eraffe.de

Auch interessant

Kommentare