1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Starbulls Rosenheim

Rückschlag im Kampf um das Playoff-Heimrecht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Ziegler

Hannover - Die Hannover Indians besiegen die Starbulls Rosenheim am Sonntagabend in Hannover mit 6:3. Im Kampf um das Playoff-Heimrecht ein herber Rückschlag:

Die Starbulls Rosenheim haben in der Eishockey Bundesliga am Abend einen Rückschlag im Kampf um das Playoff Heimrecht hinnehmen müssen. Sie unterlagen den Indians in Hannover mit 3:6 und stehen jetzt auf Platz fünf der Tabelle.

Die Starbulls erwischten einen guten Start und gingen mit 1:0 durch Fabian Zick in Führung. Die Indians, die bereits aufgrund des Insolvenzantrages als Absteiger feststehen, boten den rund 3500 Zuschauern eine gute Show und erzielten vier unbeantwortete Tore.

Erst im dritten Drittel kamen die Starbulls durch zwei Tore von Dominic Auger zum zwischenzeitlichen 3:4 ran, das Aufbäumen reichte aber nicht. Zwei Minuten vor Schluss musste Starbulls Torhüter Pasi Häkkinen hinter sich greifen, ehe Hannover dann mit einem Treffer ins leere Tor den Schlusspunkt setze. Es bleibt allerdings eng in der Tabelle: Rosenheim steht vor dem punktgleichen Bremerhaven, jeweils einen Punkt mehr haben Landshut und Ravensburg.

Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Tore:

0:1 - Fabian Zick, 12. Minute

1:1 - Dominik Hammer, 13. Minute

2:1 - DJ Jelitto, 14. Minute

3:1 - DJ Jelitto, 21. Minute

4:1 - Patrick White, 32. Minute

4:2 - Dominic Auger, 49. Minute

4:3 - Dominic Auger, 56. Minute

5:3 - Pyka, 58. Minute

6:3 - Jelitto, 59. Minute

Am Donnerstag war bekannt geworden, dass die Hannover Indians in der folgenden Saison nicht mehr in der zweiten Eishockey-Bundesliga spielen werden. Ein Insolvenzverwalter wird nun entscheiden, wie es mit dem Verein weitergeht.

Auch interessant

Kommentare