+
Zu uneffektiv war der TEV Miesbach (in Rot) vor dem Tor des EHC Waldkraiburg. 

Sieg erst im Penaltyschießen

TEV Miesbach lässt gegen EHC Waldkraiburg Chancen liegen

  • schließen

In einem hochklassigen Duell scheitert der TEV Miesbach erneut an seiner Chancenverwertung. Im Penaltyschießen setzten sich die Miesbacher aber gegen Waldkraiburg durch.

Miesbach – Auch wenn es nicht einmal 300 Zuschauer waren, die Besucher der Bayernliga-Partie zwischen dem TEV Miesbach und dem EHC Waldkraiburg haben ihr Kommen wohl nicht bereut: Sie bekamen ein enges und hochklassiges Duell zu sehen, in dem zehn Treffer fielen. Das bessere Ende hatten die Kreisstädter für sich, die sich nach Penaltyschießen mit 6:5 durchsetzten.

TEV Miesbachs Trainer: „Müssen an Chancenverwertung arbeiten“

„Eigentlich hätten wir drei Punkte holen müssen. An der Chancenverwertung müssen wir weiterhin arbeiten“, resümiert TEV-Trainer Peter Kathan (37). Sein Gegenüber Alexei Piskunov (40) meinte: „Wir haben ein junges Team, und das ist nach dem 3:5 sogar noch zurückgekommen. Wir haben heute nicht zwei Punkte verloren, sondern einen gewonnen.“ In der Tat waren es die Miesbacher, die näher am Sieg in der regulären Spielzeit waren. Kathan musste neben Stephan Stiebinger auch Nico Fissekis ersetzen, der sich am Freitag in Königsbrunn eine Verletzung im Gesicht zugezogen hatte.

TEV Miesbach und EHC Waldkraiburg gönnen sich keine Aufwärmphase

Eine Aufwärmphase gönnten sich die Teams nicht. Von Beginn an ging es hin und her, mit den besseren Möglichkeiten für den TEV. Nachdem Bohumil Slavicek bei einem Solo gescheitert war, machten die Waldkraiburger den ersten Treffer. Der Ex-Miesbacher Tomas Rousek marschierte im Powerplay durch die TEV-Defensive und traf ins kurze Eck. Dann war es Slavicek, der nach sehenswertem Spielaufbau, ebenfalls in Überzahl, zum Ausgleich traf. Zwei Minuten später brachte erneut Slavicek nach starkem Pass von Filip Kokoska den TEV in Führung. Dem 2:2 der Gäste ging ein Foul an einem Miesbacher voraus, das ungeahndet blieb. Doch Michael Grabmaier verwertete postwendend einen Abpraller zur 3:2-Pausenführung.

TEV Miesbachs Bohumil Slavicek macht Hattrick perfekt

Im zweiten Durchgang schien der TEV bereits auf der Siegerstraße, als Max Hüsken das 4:2 markierte. Dann allerdings ließen die Hausherren zwei 5:3-Powerplays mit je mehr als eineinhalb Minuten ungenutzt. Besser machten es die Gäste, die mit einem Mann mehr auf dem Eis, auf 3:4 heran kamen. Die Miesbacher waren weiterhin spielbestimmend, vor dem Tor aber nicht effektiv. Dennoch schienen die drei Punkte in Miesbach zu bleiben, als Slavicek sechs Minuten vor Schluss seinen Hattrick perfekt machte.

Doch Waldkraiburg kämpfte weiter, und der TEV schien sich seiner Sache zu sicher. Dies wurde bestraft und nach 60 Minuten stand es 5:5. In der Verlängerung waren die Miesbacher überlegen, brachten die Scheibe aber nicht über die Linie. So war es Hüsken und Dusan Frosch vorbehalten, mit ihren Treffern beim Penaltyschießen den Zusatzpunkt zu sichern.

ts

TEV Miesbach - EHC Waldkraiburg n.P. 6:5 (3:2/1:1/1:2/0:0/1:0)

TEV Miesbach: Geratsdorfer (Ewert) – Bacher, Frank, Deml, Mechel, Gottwald, Nowak – Czaika, Hüsken, Grabmaier, Meineke, Höck, Fe. Feuerreiter, Amann, Kokoska, Mangold, Fl. Feuerreiter, Frosch, Slavicek.
Tore: 0:1 (8.) Rousek (Rott, Jeske) 5-4 PP, 1:1 (11.) Slavicek (Frosch, Kokoska) 5-4 PP, 2:1 (13.) Slavicek (Kokoska), 2:2 (16.) Straka (Rousek, Wagner), 3:2 (16.) Grabmaier (Czaika), 4:2 (26:) Hüsken (Mangold, Frosch) 5-4 PP, 4:3 (32.) Rott (Jeske, Straka) 5-4 PP, 5:3 (54.) Slavicek (Fe. Feuerreiter, Kokoska), 5:4 (56.) Ladigan (Vogl, Hradek) 5-4 PP, 5:5 (57.) Vogl, 6:5 (65.) Hüsken PEN.
Strafen: 14 + 10 Minuten gegen Frank – EHC 20 + 10 Minuten gegen Rousek.
Zuschauer: 298.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sieg des TEV Miesbach wird zur Nebensache
Die gewonnenen drei Punkte haben am Ende niemanden interessiert. Die schwere Verletzung von Sebastian Höck überschattet den Heimsieg des TEV Miesbach.
Sieg des TEV Miesbach wird zur Nebensache
SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c siegt klar in Gebensbach Dorfen
Der Auftrag für die SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c: Wiedergutmachung  „Die Revanche ist geglückt“, freut sich SG-Coach Horst Forster nach dem 11:4-Kantersieg.
SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c siegt klar in Gebensbach Dorfen
SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c besiegt Fürstenfeldbruck
Alex Krieger ist zufrieden. Die SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c gewann gegen das Schlusslicht aus Fürstenfeldbruck am Samstag letztlich souverän mit 5:2.
SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c besiegt Fürstenfeldbruck
Eishockey: TEV Miesbach feiert 9:3-Kantersieg in Dorfen
Der TEV Miesbach hat in der Bayernliga Vorrunde einen weiteren Dreier eingefahren. Am Freitag setzten sich die Miesbacher bei den Eispiraten in Dorfen mit 9:3 durch.
Eishockey: TEV Miesbach feiert 9:3-Kantersieg in Dorfen

Kommentare