Im Abschluss zu harmlos: Der TEV (in Rot mit Andreas Nowak) nutzte seine Chancen nicht.
+
Andreas Nowak (l.) steht weiterhin für den TEV Miesbach auf dem Eis.

Beide Verträge verlängert

Nowak und Mechel bleiben beim TEV

  • vonThomas Spiesl
    schließen

Die Kaderplanung des TEV Miesbach schreitet weiter voran. Mit Stefan Mechel und Andreas Nowak bleiben zwei Spieler ein weiteres Jahr beim Klub aus der Kreisstadt.

Miesbach – Der Kader des TEV Miesbach für die Bayernliga-Saison 2021/22 wächst weiter an. Nun verkündete der Eishockeyverein aus der Kreisstadt die Vertragsverlängerung mit zwei Verteidigern. Andreas Nowak und Stefan Mechel werden dem TEV auch im nächsten Jahr die Treue halten.

Mit Mechel bleibt ein echtes Eigengewächs an der Schlierach. Der 25-Jährige verpasste die abgebrochene letzte Spielzeit aufgrund einer Verletzung komplett. In der Meistersaison stand er hingegen 37 Mal auf dem Eis und legte dabei 13 Treffer vor. Insgesamt sammelte der Verteidiger in 198 Spielen für den TEV 46 Scorerpunkte (neun Treffer, 37 Assists). Ein Jubiläum steht also kurz bevor.

„Stefan ist ein stabiler Verteidiger, der immer wieder in der Offensive Nadelstiche setzen kann. Er gehört zu den Spielern, die noch mehr Verantwortung übernehmen sollen, auch in der Kabine“, erklärt der Sportliche Leiter des TEV, Peter Kathan.

Stefan Mechel (M.) hat beim TEV verlängert

Andreas Nowak kam 2019 von den Starbulls Rosenheim nach Miesbach und wird auch zukünftig im rot-weißen Trikot aufs Eis gehen. Insgesamt 44 Mal lief er bereits für die Kreisstädter auf, erzielte dabei zwei Treffer und legte neun weitere Tore vor.

„Andi zeichnet sich besonders durch sein gutes Skating aus“, sagt TEV-Teammanager David Keckeis über den Defender. „Mit seiner Schnelligkeit kann er viele Defensiv-Situationen bereinigen und gibt uns dadurch mehr Stabilität. Er zeigt in jedem Spiel unbedingten Willen, alles zu geben.“

Damit hat der TEV Miesbach jetzt bereits fünf Verteidiger und vier Stürmer im Kader für die neue Saison. Weitere Gespräche mit bisherigen Spielern sowie potenziellen Neuzugängen laufen bereits.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare