+
Partie mit Tradition: Der TEV Miesbach traf schon oft auf den TSV Peißenberg, wie hier in der vergangenen Saison in der Verzahnungsrunde. Am Sonntag müssen die Miesbacher ihre Chancen besser nutzen als zuletzt. 

Duell auf Augenhöhe

TEV Miesbach muss zum TSV Peißenberg

  • schließen

Die Duelle mit dem TSV Peißenberg haben Tradition. Am Sonntagabend ist es für den TEV Miesbach wieder soweit.

Miesbach – Auch wenn es kein echtes Derby ist, die Duelle zwischen dem TEV Miesbach und dem TSV Peißenberg haben in der Eishockey-Bayernliga seit Jahren Tradition. Auch an diesem Sonntag führt die Reise die Miesbacher wieder auf den Peißenberg, wo es stets schwierig ist zu gewinnen. Dennoch sagt TEV-Trainer Peter Kathan: „Wir wollen wieder versuchen, in beiden Spielen des Wochenendes zu punkten.“

TEV Miesbach und TSV Peißenberg liegen gleichauf

Der Auftakt in die neue Spielzeit lief für beide Seiten ordentlich, mit neun Zählern lagen sie bei Redaktionsschluss am Freitagabend im Klassement gleichauf. Was der TEV kann, zeigte er vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen den EHC Waldkraiburg. In einem starken Match setzten sich die Kreisstädter am Ende nach Penaltyschießen durch. Dass es nicht zu drei Zählern reichte, lag vor allem der schwachen Chancenverwertung. Mit einem Mann mehr auf dem Eis haben die Kreisstädter ihre Gefährlichkeit bereits eingehend unter Beweis gestellt. Während der Woche wurde dennoch am Überzahlspiel gefeilt, denn die Miesbacher ließen gegen Waldkraiburg über drei Minuten 5:3-Powerplay ohne Treffer liegen.

TEV Miesbach darf sich keine Nachlässigkeiten erlauben

Solche Nachlässigkeiten dürfen sich die TEV-Cracks am Sonntag nicht erlauben, schließlich sind die Eishackler aus Peißenberg ein heißer Kandidat für die sechs ersten Plätze und damit für die Teilnahme an der Verzahnungsrunde zur Oberliga. Personell haben sich die Peißenberger in der Sommerpause noch einmal verstärkt. Neu im Kader des Teams von Trainer Rainer Höfler sind unter anderem der kanadische Angreifer Brandon Morley und der Tscheche Lukas Novacek. Zu einem Wiedersehen kommt es mit Verteidiger Martin Lidl, der inzwischen ebenfalls für den TSV spielt. Der Kader der Hausherren ist breit, und entsprechend ist von einem Duell auf Augenhöhe auszugehen.

TSV Peißenberg hat starken Torhüter

Aufseiten der Miesbacher fallen weiterhin Stephan Stiebinger (Knie) und Nico Fissekis (Gesichtsverletzung) aus. Ob Franz Mangold (Erkältung) spielen kann, entscheidet sich kurzfristig. Doch auch der TEV-Kader bietet hierfür Alternativen. In Peißenberg wird es wichtig sein, endlich die sich bietenden Chancen zu nutzen. Allerdings steht beim TSV mit Korbinian Sertl ein starker Keeper im Tor, der schon zu manchen Miesbacher zur Verzweiflung brachte. „Wir müssen mehr laufen als der Gegner, dann ist auch auswärts alles möglich“, sagt Trainer Kathan. Bislang ging dieser Plan auf fremdem Eis auf. Auswärts holten die Kreisstädter sechs Punkte aus zwei Partien.

ts

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sieg des TEV Miesbach wird zur Nebensache
Die gewonnenen drei Punkte haben am Ende niemanden interessiert. Die schwere Verletzung von Sebastian Höck überschattet den Heimsieg des TEV Miesbach.
Sieg des TEV Miesbach wird zur Nebensache
SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c siegt klar in Gebensbach Dorfen
Der Auftrag für die SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c: Wiedergutmachung  „Die Revanche ist geglückt“, freut sich SG-Coach Horst Forster nach dem 11:4-Kantersieg.
SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c siegt klar in Gebensbach Dorfen
SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c besiegt Fürstenfeldbruck
Alex Krieger ist zufrieden. Die SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c gewann gegen das Schlusslicht aus Fürstenfeldbruck am Samstag letztlich souverän mit 5:2.
SG TSV Schliersee 1b/TEV Miesbach 1c besiegt Fürstenfeldbruck
Eishockey: TEV Miesbach feiert 9:3-Kantersieg in Dorfen
Der TEV Miesbach hat in der Bayernliga Vorrunde einen weiteren Dreier eingefahren. Am Freitag setzten sich die Miesbacher bei den Eispiraten in Dorfen mit 9:3 durch.
Eishockey: TEV Miesbach feiert 9:3-Kantersieg in Dorfen

Kommentare