Will‘s gar nicht sehen: SG-Trainer Alexander Krieger (M.).
+
Will‘s gar nicht sehen: SG-Trainer Alexander Krieger (M.).

„Das kann man einfach nicht weglaufen“

SG Schliersee/Miesbach 1c in Minimalbesetzung ohne Chance

  • vonThomas Spiesl
    schließen

Wieder nichts: Mit 2:11 geht die SG Schliersee/Miesbach 1c beim Münchner EK unter.

Miesbach – Es war schon vor der Partie beim Münchner EK klar, dass die Spielgemeinschaft Schliersee/Miesbach 1c wohl ohne Punkte zurückkehren würde. Aufgrund von Verletzungen und des zeitgleichen Spiels der U20 standen dem Trainer-Duo Ivan Horak und Alexander Krieger nur zwei Keeper und neun Feldspieler, also keine zwei Reihen, zur Verfügung. Am Ende stand eine 2:11-Niederlage zu Buche.

SG Schliersee/Miesbach 1c mit elf Spielern

Dabei halfen ohnehin Sebastian Seefeldt und Seppi Ziegler von Schliersee aus. Neun plus zwei Spieler ist die Minimalbesetzung, die laut den Regularien des Bayerischen Eissport-Verbands aufgeboten werden muss, um antreten zu können. Die Münchner notierten 22 Cracks auf dem Spielbericht. „Die Mannschaft hat alles versucht“, sagt Krieger. „Mit zwei oder drei Spielern mehr wäre vielleicht etwas drin gewesen.“ 

Im ersten Drittel hielt die SG den Rückstand in Grenzen, 0:3 stand es nach 20 Minuten. Dann fielen die Treffer immer schneller, zumal auch Torfrau Melina Merl nicht den besten Tag erwischt hatte. Nach dem siebten Gegentor kam Christian Halmbacher ins Spiel. Beim Stand von 0:8 gelang Lukas Pfeiffer der erste Ehrentreffer. Im letzten Durchgang legten die Münchner drei Tore nach. „Das wäre sicherlich ein schlagbarer Gegner gewesen, aber nicht in dieser Konstellation“, sagt Coach Krieger. „Das kann man einfach nicht weglaufen. Wir müssen das Spiel jetzt abhaken.“  

ts

Münchner EK - SG 1c 11:2 (3:0/5:1/3:1)

SG 1c: Merl (29. Halmbacher) – Zankl, Waizmann, Obermüller, Walter – Schorer, Schäffler, Pfeiffer, Ziegler, Seefeldt. Tore: 1:0 (2.) Behmer (Killinger), 2:0 (6.) Schorr (Klopstock), 3:0 (18.) Günzel (Klopstock, Killinger), 4:0 (22.) Thibaut (Schwienbacher, Killinger), 5:0 (22.) Günzel (Schorr, Klopstock), 6:0 (29.) Thibaut (Killinger), 7:0 (29.) Klopstock (Günzel, Schorr), 8:0 (31.) Meierl (Axtner, Pinder), 8:1 (40.) Pfeiffer (Ziegler, Schorer), 8:2 (48.) Pfeiffer (Waizmann), 9:2 (51.) Schorr (Klopstock, Günzel), 10:2 (53.) Pinder (Schünemann), 11:2 (56.) Pinder (Bochnak). Strafen: MEK 11 + Spieldauer gegen Schmidt – SG 8 + 10 Minuten gegen Schäffler. Zuschauer: 43.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei weitere Cracks bleiben an der Schlierach
Drei weitere Leistungsträger verlängern beim Eishockey-Bayernligisten TEV Miesbach. Ein hoffnungsvolles Talent wechselt dagegen.
Drei weitere Cracks bleiben an der Schlierach

Kommentare