Großeinsatz bei Dietramszell: Haus steht in Flammen - Mehrere Bewohner verletzt

Großeinsatz bei Dietramszell: Haus steht in Flammen - Mehrere Bewohner verletzt
+
Der TEV Miesbach hofft, dass die Eishalle auch in der kommenden Saison gut gefüllt ist.

25 000 Euro fehlen

TEV startet Dauerkarten-Verkauf

  • schließen

Das frühzeitige Saisonende hat dem TEV Miesbach ein kleines Loch in die Vereinskasse gerissen: 25 000 Euro fehlen. Auch deshalb startet der TEV frühzeitig mit dem Dauerkarten-Verkauf.

Miesbach – Das Saisonende kam für den TEV Miesbach aufgrund der Corona-Epidemie sehr abrupt, neben der Absage der Playoffs zur Oberliga der ersten Herrenmannschaft mussten zudem einige Events abgesagt und die Eishalle vorzeitig geschlossen werden. Ein Kassensturz hat nun ergeben, dass den Kreisstädtern dadurch ein finanzieller Schaden von etwa 25 000 Euro entstanden ist.

„Wir haben von vorne herein nicht mit möglichen Playoff-Einnahmen kalkuliert, deshalb hält sich der Schaden in Grenzen. In unserer derzeitigen Situation mit der energetischen Sanierung hätten uns aber die hochgerechnet 25 000 Euro mehr auf dem Konto gut getan“, erklärt der TEV-Vorsitzende Dieter Taffel. „Es sind uns nicht nur Einnahmen durch den Spielbetrieb der Bayernliga-Mannschaft, sondern auch durch die Absage des Spider Cups und der Eiskunstlaufgala und die Vermietungen entgangen. Deshalb werden wir in den nächsten Tagen mit dem Vorverkauf von Dauerkarten für die neue Saison starten.“ Vorerst will man über die Homepage Dauerkarten für 20 Spiele anbieten, diese gelten ligenunabhängig für die Bayernliga oder Oberliga – schließlich ist aufgrund des Saisonabbruchs und der Insolvenz des bisherigen Oberligisten ERC Sonthofen unklar, in welcher Liga Miesbach im kommenden Winter antritt.

Für die energetische Sanierung hat der TEV kürzlich zudem eine Crowdfunding-Aktion mit der Raiffeisenbank im Oberland gestartet. „Ich hoffe, dass uns viele Miesbacher, Leute aus dem Landkreis und Sportfans mit kleinen Beträgen helfen, unser Stadion ökologisch nachhaltiger zu machen“, sagt Taffel weiter.

Auch die Entwicklung der Fankultur will man über den Sommer weiter vorantreiben. Hierzu hat die Verantwortlichen kürzlich ein emotionaler offener Brief der „Fanszene Miaschboch“ erreicht. Die junge Fangruppierung hatte in der abgeschlossenen Spielzeit für deutlich bessere Stimmung im Miesbacher Stadion gesorgt, der Höhepunkt war dabei sicherlich das Auswärtsspiel in Grafing mit etwa 150 TEV-Fans, zwei Fanbussen und einer großen Choreografie. In ihrem Schreiben zeigen die Anhänger viel Verständnis für das vorzeitige Saisonende und bedanken sich bei Team, Trainer und Vorstandschaft für eine „unfassbare Saison“. So soll, sofern es die gesundheitliche Situation im Land wieder zulässt, auch die Bayerische Meisterschaft noch gemeinsam gebührend gefeiert werden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Amann wechselt zu den Renken - Interne Trainersuche
Beim TEV Miesbach nimmt die Kaderplanung für die kommende Saison weiter Fahrt auf. Auch bei der Trainersuche deutet sich eine Entscheidung an.
Amann wechselt zu den Renken - Interne Trainersuche
TEV: Absage an die Oberliga
Der TEV Miesbach verzichtet auf den Aufstieg in die Eishockey-Oberliga und spielt damit weiterhin in der Bayernliga.
TEV: Absage an die Oberliga

Kommentare