+
Die Chancenverwertung ist bislang das Manko des TEV Miesbach (in Weiß). 

Starker Aufsteiger zu Gast

TEV Miesbach will gegen EC Pfaffenhofen ersten Heimdreier

  • schließen

Die Auswärtsbilanz des TEV Miesbach kann sich sehen lassen, an der Heimbilanz muss noch gearbeitet werden. Gegen den EC Pfaffenhofen soll nun der erste Heimdreier her.

Miesbach – Mit neun Punkten aus den ersten vier Begegnungen ist der TEV Miesbach nach vier Spieltagen in der Eishockey-Bayernliga durchaus im Soll. An der Heimbilanz müssen die Kreisstädter allerdings noch arbeiten. Drei Zähler aus zwei Heimspielen sind – trotz einer perfekten Auswärtsbilanz (zwei Spiele sechs Punkte) – zu wenig. Schließlich machte in der vergangenen Spielzeit vor allem die Heimstärke die Miesbacher aus. Heute Abend empfängt der TEV nun den EC Pfaffenhofen.

EC Pfaffenhofen ist ein starker Aufsteiger

Die Miesbacher mussten sich zum Saison-Auftakt der EA Schongau nach Verlängerung geschlagen geben. Eine Woche später gegen den EHC Waldkraiburg bekamen die Zuschauer eine tolle Partie zu sehen, die allerdings erneut nach 60 Minuten Unentschieden stand. Hier hatten die Miesbacher im Penaltyschießen das bessere Ende für sich.

Der starke Aufsteiger Pfaffenhofen überrascht bislang viele, und hat, wie der TEV, neun Punkte auf dem Konto. Die Ice Hogs setzten sich zu Hause gegen Dorfen durch und gewannen beim EC Bad Kissingen. Zuletzt unterlagen sie Passau, siegten aber in Schongau.

TEV Miesbach muss auf zwei Spieler verzichten

Die Bilanz der beiden Rivalen ist vor dem heutigen Duell also identisch. In der Tabelle liegen derzeit fünf Mannschaften mit neun Zählern gleichauf – darunter sowohl Miesbach, als auch Pfaffenhofen. Da heuer nur sechs Teams den Sprung in die Zwischenrunde schaffen, hat die Partie zu diesem frühen Zeitpunkt durchaus schon Bedeutung. Aufseiten der Gastgeber werden heute zwei wichtige Spieler fehlen. Stephan Stiebinger hat sich am ersten Wochenende am Knie verletzt. Auch für Nico Fissekis, der vor einer Woche einen Schläger ins Gesicht bekam, käme ein Einsatz noch zu früh. Ob Franz Mangold mit dabei sein kann, entscheidet sich kurzfristig. Er musste das Training während der Woche wegen einer Erkältung absagen.

EC Pfaffenhofen hat starke erste Reihe

„Pfaffenhofen ist eine kampfstarke Mannschaft mit einer sehr starken ersten Reihe“, sagt TEV-Trainer Peter Kathan. Der Kader der Gäste ist zwar nicht sonderlich groß, aber mit einigen starken Cracks besetzt. Vor allem die erste Reihe um die beiden Kanadier Jake Fardoe und John Lawrence trug sich in den ersten Spielen regelmäßig in die Torschützenliste ein. Auch einige deutsche Spieler wie Andreas Pielmeier und Marco Babic sind Bayernliga-Experten ein Begriff.

Entscheidend aus Miesbacher Sicht wird es sein, wie die der TEV mit den Torchancen umgeht. Bislang brauchen die Kreisstädter zu viele Möglichkeiten, um den Puck über die Linie zu bringen. Das Ziel gegen Pfaffenhofen ist jedenfalls klar: Auch wenn es sicher nicht leicht wird, soll endlich der erste Dreier vor heimischer Kulisse her.

ts

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Penalty-Held Ewert sichert TEV Miesbach den Sieg
Was für ein Spiel: Mit 3:2 schlägt der TEV Miesbach den EC Bad Kissinigen – weil Timon Ewert zwei Penaltys pariert.
Penalty-Held Ewert sichert TEV Miesbach den Sieg
SG Schliersee/Miesbach 1c mit Moral zum nächsten Sieg
Die SG Schliersee/Miesbach 1c dreht die Partie und setzt sich auch gegen das Top-Team SG Bad Bayersoien/Peiting 1b durch.
SG Schliersee/Miesbach 1c mit Moral zum nächsten Sieg
TEV Miesbach gewinnt im Hexenkessel Passau
Mit einer der bislang besten Saisonleistungen setzt sich der TEV Miesbach vor über 1000 Zuschauern in Passau durch.
TEV Miesbach gewinnt im Hexenkessel Passau
„Wir müssen aufpassen“: TEV Miesbach will EC Bad Kissingen nicht unterschätzen
Ein turbulenter Sommer liegt hinter dem EC Bad Kissingen, den der TEV Miesbach in der Eishockey-Bayernliga empfängt. Doch das Team will den Gegner nicht unterschätzen.
„Wir müssen aufpassen“: TEV Miesbach will EC Bad Kissingen nicht unterschätzen

Kommentare