1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. TEV Miesbach

Generalprobe geglückt: TEV Miesbach gewinnt deutlich gegen Waldkraiburg

Erstellt:

Kommentare

Die TEV-Offensive um Felix Feuerreiter (l.) und Bobby Slavicek hat sich in der Vorbereitung warmgeschossen für die anstehende Saison in der Bayernliga. Unter anderem mit acht Treffern in Waldkraiburg.
Die TEV-Offensive um Felix Feuerreiter (l.) und Bobby Slavicek hat sich in der Vorbereitung warmgeschossen für die anstehende Saison in der Bayernliga. Unter anderem mit acht Treffern in Waldkraiburg. © Paolo del Grosso

Der TEV Miebach ist bereit für den Start in der Eishockey-Bayernliga. Die Generalprobe beim Ligarivalen EHC Waldkraiburg gewannen die Kreisstädter deutlich.

Miesbach – Am Samstag eröffnet der TEV Miesbach mit dem Auswärtsspiel in Buchloe die Bayernliga-Saison. Das nötige Selbstvertrauen für das erste Punktspiel holten sich die Kreisstädter am Sonntag bei der Generalprobe in Waldkraiburg. Die Kreisstädter gewannen beim Ligarivalen deutlich mit 8:2.

„Wir waren von Anfang an da, es tut uns natürlich gut, wenn Matthias Bergmann dabei ist. Es war wieder hervorragendes Eishockey von uns“, lobte TEV-Trainer Michael Baindl und zog ein kurzes Vorbereitungsresümee: „Wir hatten insgesamt acht Vorbereitungsspiele, davon sechs gegen Oberligisten. Davon haben wir vier gewonnen, einmal Unentschieden gespielt und dreimal verloren. Ich bin mit der Vorbereitung vollkommen zufrieden. Defensiv war das in Waldkraiburg deutlich besser. Wir freuen uns darauf, dass es am Samstag losgeht.“

Bei den Gästen fehlten in Waldkraiburg Sebastian Deml, Stefan Mechel, Alexander Thyroff und Kilian Mühlpointner. Bergmann stand hingegen gegen seinen Ex-Klub wieder zur Verfügung. TEV-Keeper Anian Geratsdorfer konnte seinen Kasten in der schwungvollen Anfangsphase der Gastgeber sauber halten. Dann kamen die Miesbacher immer besser in die Partie. Bobby Slavicek traf per Einzelaktion zum 1:0, ein verdeckter Schuss von Bergmann führte zum 2:0. In Überzahl fälschte dann Thomas März einen Schuss von Johannes Bacher zum 3:0 ins Netz ab. Nach der Drittelpause waren die Spielanteile verteilt, Chancen gab es hüben wie drüben. In Unterzahl traf Felix Feuerreiter nach Querpass von Slavicek zum 4:0, ehe Waldkraiburg der Anschlusstreffer gelang. Durch ein sehenswertes Solo von Mäx Hüsken stellte der TEV den 5:1-Pausenstand her.

In den letzten 20 Minuten blieben die Miesbacher die aktivere Mannschaft. Nach einem Querpass von Nick Endress trudelte die Scheibe von einem Waldkraiburger Schlittschuh ins Tor, direkt von der Strafbank aus tankte sich der wiedergenesene Michael Grabmaier durch und traf zum 7:1, ehe Sebastian Witt mit seinem ersten Treffer im Herrenbereich auf 8:1 stellte. Das 8:2 in der Schlussminute hatte nur noch statistischen Wert.

EHC Waldkraiburg – TEV Miesbach 2:8 (0:3/1:2/1:3)

TEV: Geratsdorfer (Ewert) - Bacher, Meineke, Bergmann, Kögl, Kirsch, Nowak - März, Heiß, Grabmaier, Endress, Feuerreiter, Rizzo, Furch, Hüsken, Witt, Pölt, Slavicek.

Torfolge: 0:1 (7.) Slavicek, 0:2 (11.) Bergmann (Bacher), 0:3 (19.) März (Bacher, Nowak) 5-4 PP, 0:4 (29.) Feuerreiter (Slavicek) 4-5 SH, 1:4 (35.) Neuert (Stanik, Popelka), 1:5 (40.) Hüsken (März), 1:6 (45.) Endress (Feuerreiter, Furch), 1:7 (50.) Grabmaier (Feuerreiter), 1:8 (55.) Witt (Slavicek), 2:8 (60.) Maierhofer (Lode, Loboda).

Strafen: EHC 10 - TEV 8.

Zuschauer: 263.

Auch interessant

Kommentare