+
Starkes Duo: Bohumil Slavicek (l.) und Filip Kokoska (r.) sind die Topscorer des TEV Miesbach. Beide haben Anfragen höherklassiger Klubs bekommen. Aber sie wollen lieber mit dem TEV aufsteigen.

„Die Region ist toll für die Familie“

Mit dem TEV in die Oberliga: Kokoska und Slavicek wollen in Miesbach viel erreichen

  • schließen

Mit seinen Kontingentspielern Bobby Slavicek und Filip Kokoska hat der TEV einen Volltreffer gelandet. Wir haben mit ihnen über ihre Zukunft in Miesbach gesprochen.

Miesbach – Nach mageren Jahren landete der TEV Miesbach in der letzten Bayernliga-Saison mit seinen beiden Kontingentspielern einen Volltreffer. Bobby Slavicek und Filip Kokoska überzeugten auf der ganzen Linie. Nach wenigen Wochen wurden sie zu Publikumslieblingen. Regelmäßig fliegen Caps und Mützen auf die Eisfläche, wenn wieder einmal einer der beiden Stürmer einen Hattrick landet.

Lesen Sie auch:  Kaum Zuschauer - TEV Miesbach hofft gegen Peißenberg auf mehr Unterstützung

Mit dem TEV in die Oberliga: Kokoska und Slavicek wollen in Miesbach viel erreichen

Slavicek war letzte Saison der Top-Scorer der Bayernliga-Vorrunde (30 Tore, 24 Assists, 54 Punkte in 26 Spielen) und der Zwischenrunde (41 Punkte in 18 Spielen). Nach der Spielzeit wurde der 27-Jährige, der vom HC Landsberg gekommen war, zum wertvollsten Spieler der Bayernliga gewählt.

Kokoska kam erst später zum TEV, machte in der Vorrunde in drei Einsätzen drei Tore und legte sieben Treffer auf. In der Verzahnungsrunde war er mit 28 Punkten aus 18 Spielen drittbester Scorer. Die beiden harmonierten im ersten Sturm. Der 22-jährige Kokoska zumeist als Vorbereiter, Slavicek als Vollstrecker.

Im Interview: (ab 2.v.l.) Filip Kokoska und Bohumil Slavicek mit Redakteur Thomas Spiesl (l.).

Trotz Angeboten: Beide wollen langfristig bleiben

In dieser Saison hat sich das Bild ein wenig gewandelt. Aktuell führt Kokoska die Scorer-Wertung an (13 Tore, 26 Vorlagen, 39 Punkte aus 15 Spielen), dicht gefolgt vom Zweitplatzierten Slavicek (23 Tore, 13 Assists, 36 Punkte bei 17 Einsätzen).

Das weckt Begehrlichkeiten bei anderen, höherklassigen Klubs. Doch Kokoska und Slavicek fühlen sich in Miesbach wohl. Derzeit denken sie nicht an einen Wechsel. Kokoska hatte im Sommer gute Angebote, unter anderem aus Ungarn, Tschechien oder Österreich. „Ich wollte in Deutschland bleiben, mag die Leute hier und Miesbach ist ein schöner Platz zum Leben“, sagt er. Slavicek fügt hinzu: „Natürlich will ich gerne in die Oberliga. Aber am besten zusammen mit der aktuellen Mannschaft beim TEV.“

Beide Kontingentspieler wohnen und arbeiten im Landkreis. Kokoska ist in Müller am Baum bei der Firma H&K Metall in der Metallverarbeitung angestellt. Slavicek arbeitet bei Umzüge Schweinsteiger in Holzkirchen.

Dass es Slavicek im Landkreis gefällt, zeigt auch sein Facebook-Profil. Er lebt mit seiner Familie in Hausham und erkundet in seiner Freizeit die Gegend. „Die Region ist toll für die Familie. Ich gehe gerne mit meiner Frau, den Kindern und unserem Hund spazieren, zum Beispiel am Tegernsee oder am Spitzing.“

Slavicek lebt auch im Sommer im Oberland

Auch Kokoska hat den Tegernsee als seinen Lieblingsort ausgemacht. Seine Freundin arbeitet in Rottach in einem Fitnessstudio. Mit der Sprache hat Slavicek kaum mehr Probleme, Kokoska arbeitet aktuell an seinem Deutsch. „Mein Problem ist, dass ich am Anfang fast nur Englisch und zu wenig Deutsch gesprochen habe“, sagt Kokoska. „Aber jetzt rede ich nur noch Deutsch mit allen.“ Er kann sich vorstellen, noch fünf oder sechs Jahre hierzubleiben.

Slavicek verbringt auch den Sommer im Oberland. Kokoska spielt mit dem Gedanken. „Wenn ich einen neuen Vertrag bekomme, bleibe ich auch im Sommer da“, sagt der 22-Jährige, der sich vor allem im Defensiv-Bereich noch verbessern möchte. Für das gute Klima sorgt auch, das sich die beiden Stürmer nicht nur auf dem Eis gut verstehen und mit Dusan Frosch einen weiteren gebürtigen Tschechen im Team haben.

„Ich habe hier etwa 30 Minuten Eiszeit, spiele Über- und Unterzahl, da kann man sich entwickeln“, sagt Kokoska. „Normal lege ich auf und Bobby schießt die Tore.“ Slavicek scherzt: „Es macht Spaß mit Filip zu spielen und mit Dusan unseren Opa in der Kabine zu haben. Wir haben ein super Team und sind eine große Familie.“

Die Chancen stehen also trotz der überzeugenden Statistiken nicht schlecht, dass die Miesbacher Anhänger noch längere Zeit Freude am tschechischen Duo haben werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TEV-Sturm fegt über EHC Klostersee hinweg
Der TEV Miesbach hat die letzten zwei Niederlagen gut weggesteckt und ist zurück: Der EHC Klostersee hat keine Chance.
TEV-Sturm fegt über EHC Klostersee hinweg
Eine Niederlage, die der SG Schliersee/Miesbach 1c wehtut
Auch gegen den Münchner EK kann die SG Schliersee/Miesbach 1c nicht gewinnen.
Eine Niederlage, die der SG Schliersee/Miesbach 1c wehtut
TEV Miesbach unterliegt ERC Sonthofen
Der TEV Miesbach unterliegt in der Verzahnungsrunde beim ERC Sonthofen. Gründe waren die derzeitige Abschlussschwäche und die unnötigen Strafzeiten.
TEV Miesbach unterliegt ERC Sonthofen
TEV Miesbach empfängt EHC Klostersee
Nach dem schweren Auswärtsspiel in Sonthofen, muss der TEV Miesbach am Sonntag zu Hause gegen den EHC Klostersee gewinnen.
TEV Miesbach empfängt EHC Klostersee

Kommentare