Filip Kokoska
+
Filip Kokoska

TEV-Stürmer über Zeit bei HC Unterland

Kokoska: „In Italien ist es schneller“

  • vonThomas Spiesl
    schließen

TEV-Stürmer Filip Kokoska spielte nach dem Bayernliga-Abbruch in der IHL in Italien. Er zieht den Vergleich zur Bayernliga.

Filip Kokoska, seit zwei Jahren Stürmer beim TEV Miesbach, war nach dem Abbruch der Bayernliga nach Italien zum HC Unterland gewechselt und feierte dort Erfolge. Im Interview spricht der 23-Jährige über seine Zeit in Italien und Eishockey in Corona-Zeiten.

Wie war Ihre Zeit in Italien? Wie schätzen Sie die IHL im Vergleich zur Bayernliga ein?

Ich war wirklich überrascht, wie gut die Liga ist. Ich würde sagen, das italienische Eishockey ist schneller. In Deutschland gibt es dafür mehr erfahrene Spieler. Das war der größte Unterschied.

Sie waren Top-Scorer Ihrer Mannschaft und haben die Coppa Italia gewonnen. Was ist dann in den Playoffs passiert?

Als ich zum HC Unterland gekommen bin, standen wir am Ende der Tabelle. Dann sind wir immer stärker geworden. Wir hatten einen richtig guten Trainer, und die Jungs haben immer mehr auf seine Ansagen gehört. Auf einmal haben wir angefangen zu siegen, und ich habe auch sehr gut gespielt. Wir haben die Coppa Italia gegen die beste Mannschaft der IHL gewonnen. Dann habe ich mir unglücklicherweise im ersten Playoff-Spiel eine Gehirnerschütterung zugezogen und hatte noch lange Kopfschmerzen. Ich konnte die Mannschaft nicht mit voller Kraft unterstützen. Leider haben wir dann das fünfte Halbfinale verloren und sind ausgeschieden. Aber ich bin richtig stolz auf die Mannschaft und froh, dass ich in dieser Zeit Eishockey spielen konnte.

Wie schwer war es, ohne Zuschauer und mit den ganzen Auflagen Eishockey zu spielen?

Das war ganz anders für mich, weil die Fans für uns sehr wichtig sind. Natürlich ist das nicht das allergrößte Problem für uns als Spieler, aber für die Vereine. Den Klubs sind viele Einnahmen durch Zuschauer entgangen, und die Kosten durch Dinge wie Covid-Tests waren hoch.

Wie sehen Ihre Pläne für die nächste Saison aus? Kehren Sie wieder nach Miesbach zurück?

Die neue Saison ist in Planung. Wir werden sehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare