Abschied mit einem Aufstieg in die DEL2? Starbulls-Kapitän Michael Baindl (M.) will seine erfolgreiche Karriere in Rosenheim mit einem Erfolg krönen. Beim TEV Miesbach will er langfristig etwas aufbauen.
+
Abschied mit einem Aufstieg in die DEL2? Starbulls-Kapitän Michael Baindl (M.) will seine erfolgreiche Karriere in Rosenheim mit einem Erfolg krönen. Beim TEV Miesbach will er langfristig etwas aufbauen.

TEV Miesbach

Frank und Co. unter Zugzwang – Saison für Kokoska beendet

  • vonThomas Spiesl
    schließen

Für die Eishockey-Cracks des TEV Miesbach, die in der Oberliga Süd für die Starbulls Rosenheim auflaufen, steigt der Druck in den Playoffs. Filip Kokoska geht stattdessen schon in die Sommerpause.

Miesbach – Unter Druck stehen Beppo Frank, Bobby Slavicek und der neue Trainer des TEV Miesbach, Michael Baindl, mit den Starbulls Rosenheim im Halbfinale der Eishockey Oberliga Süd. Die Rosenheimer verloren nach dem Heimspiel am Ostermontag auch den dritten Vergleich bei den Selber Wölfen. Die Gäste mussten sich nach einer spannenden Begegnung mit 2:3 geschlagen geben. Selb hatte im ersten Durchgang vorgelegt, im zweiten Drittel glich Baindl zum 1:1 aus. Dann allerdings legten die Oberfranken zum 2:1 nach, das 3:1 kurz vor Ende schien die Vorentscheidung zu sein. Doch Frank machte es mit dem Treffer zum 3:2 noch einmal spannend. Die Niederlage konnte aber auch dieser Treffer nicht mehr abwenden. Slavicek kam nicht zum Einsatz.

In der Serie steht es nach dem Auftakterfolg der Rosenheimer nach Siegen 2:1 für Selb. Entsprechend stehen Frank und seine Teamkollegen beim Heimspiel am heutigen Freitag (19.30 Uhr) unter Druck. Bei einer Niederlage sind die Rosenheimer ausgeschieden, und die Saison ist beendet. Bei einem Sieg fällt die Entscheidung am Sonntag in Spiel fünf. Das Finale der Oberliga Süd bereits erreicht hat der EV Regensburg, der sich mit einem 3:0-Sweep gegen Höchstadt durchsetzte.

Für Filip Kokoska ist die Eishockey-Saison bereits jetzt zu Ende. Mit dem HC Unterland verlor er das fünfte und entscheidende Halbfinale in der italienischen Liga IHL gegen die Hechte aus Kaltern mit 1:2 nach Verlängerung im heimischen Stadion in Neumarkt. Kokoska hatte bis zum Corona-Abbruch im November beim TEV Miesbach in der Bayernliga gespielt, und es ist geplant, dass er zur neuen Spielzeit zu den Kreisstädtern zurückkehrt.

In Neumarkt war Kokoska der Top-Scorer seines Teams, verpasste allerdings in den Playoffs einige Begegnungen verletzungsbedingt. Trotz des Ausscheidens im Halbfinale war die Spielzeit für den noch jungen Verein aus Neumarkt eine sehr erfolgreiche, schließlich konnte man die Coppa Italia, die Pokalrunde der IHL, für sich entscheiden und damit den ersten Titel der Vereinsgeschichte erringen. Auch daran hatte Kokoska mit seinen Treffern entscheidenden Anteil.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare