+
Einen verbissenen Kampf um den Puck lieferten sich beim Rosenmontags-Turnier die U 8-Zwergerl des EC Bad Tölz (weiße Trikots) und des TEV Miesbach. 

Turnier der unter Achtjährigen 

Der erste große Auftritt der Eishockey-Zwergerl

  • schließen

Ihren ersten großen Auftritt hatten am Rosenmontag zehn Zwergerl des SC Reichersbeuern und sieben des EC Bad Tölz: Zum ersten Mal durften sie bei einem richtigen Turnier mitspielen.

Reichersbeuern – Ihren ersten großen Auftritt hatten am Rosenmontag zehn Zwergerl des SC Reichersbeuern und sieben des EC Bad Tölz: Zum ersten Mal durften sie bei einem richtigen Turnier mitspielen. Die Leistungsunterschiede bei diesem Aufeinandertreffen der unter Achtjährigen waren enorm. Während ein paar Spieler aus den U 8-Teams schon wie Halbprofis übers Eis kurvten, hatten andere aus der Lauflernschule schon Schwierigkeiten damit, sturzfrei auf die Eisfläche zu kommen. Egal – in den Spielen gingen es nicht um Tore und Punkte, vielmehr sollten möglichst viele Zwergerl Spielpraxis sammeln. Der Veranstalter SC Reichersbeuern verzichtete deshalb auch auf das Erstellen einer Tabelle.

Der erste Auftritt der Isarwinkler Eishockey-Zwergerl

Gleich zwei Mannschaften schickten die Gastgeber aufs Eis. Die weiteren Gegner waren – neben dem ECT – der ESC Geretsried, ESC Holzkirchen, TEV Miesbach, EC Peiting und SB Rosenheim. „Für die Eltern, Kinder, Zuschauer und Trainer ist das die schönste Zeit“, schwärmte SCR-Trainer Hans Huß. „Die Kinder sind so echt und ehrlich. Sie sagen alles, was sie sich denken.“ Und natürlich sind sie auch mit einer enormen Begeisterung bei der Sache.

Der SC Reichersbeuern hatte sich mit dem Turnier enorm viel Mühe gegeben und mit Hilfe der Eltern unter anderem auch eine große Tombola organisiert. Huß: „Wenn wir 1000 Lose verkaufen, ist das für einen nicht so einnahmestarken Verein wie den SC Reichersbeuern ein enormes Pfund.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Lücken an der Bande
ECT-Schüler-Trainer Sebastian Fottner und Peter Englbrecht (Knaben) hören auf: „Ertrag und Aufwand passen nicht zusammen“
Zwei Lücken an der Bande

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.