+
Auch heute wieder in Top-Form? Löwen-Torhüter Mikko Rämö wurde beim Derby zum Hexer. 

Live aus dem Stadion  

Live-Ticker: Löwen in Nauheim

  • schließen

Bilanz verbessern: Die Löwen haben alle drei Spiele gegen Bad Nauheim bisher verloren. Doch der Derby-Sieg vom Freitag verschafft ihnen Selbstbewusstsein. 

Bad Tölz– Mit dem EC Bad Nauheim haben die Tölzer Löwen noch eine Rechnung offen. Alle drei Spiele bisher gingen knapp verloren. Zuhause musten sie sich mit 2:4 und 3:4 geschlagen geben. Bei den Hessen verloren sie mit 4:5. Ein Hühnchen zu rupfen haben die Löwen vor allem mit Dusan Frosch, der ihnen dort vier der fünf Tore einschenkte. Gelegenheit dazu haben sie an diesem Sonntag (16.15 Uhr) bei den Roten Teufeln. „Wir wollen unsere Bilanz gegen Nauheim aufbessern und Punkte holen, um wieder nach vorne zu kommen“, kündigt Löwen-Trainer Rick Boehm an.

Das ist insbesondere wichtig, weil Tölz aufgrund einer Entscheidung am Grünen Tisch vorübergehend wieder die Rote Laterne von Schlusslicht Bayreuth überreicht bekam: Crimmitschau hatte beim 9:5-Sieg gegen die Oberfranken einen nicht lizenzierten Spieler eingesetzt. die Partie wurde nun mit 5:0 für Bayreuth gewertet. „Bei uns kommt alles zusammen“, sagt Boehm, freut sich aber, dass die Stimmung im Team trotzdem noch gut ist. „Wir haben schon so viele Rückschläge weggesteckt, den schaffen wir auch noch.“

Doch ein weiterer kommt zusätzlich hinzu. Denn die Personalsorgen werden nicht weniger. Neben dem jüngsten Ausfall von Stürmer Dominik Walleitner (Kreuzbandriss) hat sich am Freitagmittag Verteidiger Christian Kolacny krank gemeldet. Kurz-Rückkehrer Hannes Huß verteidigt nun voraussichtlich stattdessen mit Tom Horschel. Andreas Schwarz hat am Freitag eine Platzwunde am Ohr davongetragen, wo ihn der Puck traf, ist aber wohl einsatzbereit. Joonas Vihko ist wieder dabei, sodass mit Casey Borer und Mikko Rämö im Tor drei Kontingentstellen besetzt sind. Marcel Rodman, Chris St. Jacques und Tuomas Vänttinen fehlen weiter.

Die Gastgeber haben einen namhaften Abgang zu verzeichnen. Der US-Amerikaner Eric Meland, punktbester Verteidiger der Roten Teufel, wechselte in die erste österreichische Liga. Dafür holten die Nauheimer mit Marcel Brandt einen erprobten DEL-Spieler von der Düsseldorfer EG. Die Scoringliste führen drei Kanadier an: Cody Sylvester (47 Punkte), James Livingston (34) und Mike McNamee (33). Im Tor steht normalerweise Felix Bick.

Tölz muss die richtige Mischung aus Offensive und Defensive finden. „Eine Balance zwischen guter Abwehr und aktivem Angriff“, sagt Boehm. Die Löwen sollen den Gegner unter Druck setzten, sich Chancen erarbeiten – und diese nach Möglichkeit auch nutzen. 

Live Blog EC Bad Nauheim vs Tölzer Löwen
 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tom Horschel verlängert bei den Löwen
Verteidiger Tom Horschel verlängert seinen Vertrag bei den Tölzer Löwen für die kommende Saison in der DEL 2.
Tom Horschel verlängert bei den Löwen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.