+
Sie duellieren sich wieder: Die Tölzer Löwen dürfen in der kommenden Saison wieder gegen ihren Erzrivalen aus Garmisch-Partenkirchen ran. Dieses Bild stammt aus der Saison 2010/2011.

Löwen Sieger beim Sommertheater

SC Riessersee startet in der Oberliga

Bad Tölz - In der anstehenden Saison duellieren sich Tölzer Löwen und SC Riessersee wieder: Die 2. Bundesliga 2013/14 fällt aus, Garmisch-Partenkirchen startet in der Oberliga Süd.

Das diesjährige Sommertheater beim Eishockey scheint mit lauter Verlierern zu enden - und einem Sieger: den Tölzer Löwen. Die dürfen sich in der kommenden Saison nämlich aller Voraussicht nach wieder auf Duelle mit dem Lieblingsgegner SC Riessersee freuen.

Hintergrund ist die Debatte um die 2. Bundesliga. Weil sich das Gros der Zweitliga-Vereine beharrlich weigert, in einer 2. Liga unter dem Dach des DEB anzutreten und den Meldeschluss 7. Juni verstreichen ließ, hat sich der Verband dazu entschlossen, SC Riessersee und ESV Kaufbeuren in die Oberliga Süd einzugruppieren. Die 2. Bundesliga 2013/14 fällt aus.

„Ich verstehe die Härte des DEB. Das ist der einzig richtige Weg. Nur beim DEB sind wir gut aufgehoben“, sagt SCR-Manager Ralph Bader, der einen Start unterhalb der 2. Liga ursprünglich vermeiden wollte. Doch er hat sich mit dem Einsatz in der Oberliga abgefunden.

Sehr zur Freude der Tölzer. „Das war unser geheimes Ziel“, sagt Sportlicher Berater Franz Fritzmeier, der sich mit der Führungsriege vehement gegen die Gründung einer DEL II gewehrt hatte. Dem Aufruf schlossen sich andere Oberligisten an. Mittlerweile ist ein geordneter Spielbetrieb in der DEL II in weite Ferne gerückt. „Hochinteressant“, findet Fritzmeier die neue Situation vor allem im Hinblick auf Spiele gegen den Erzrivalen. „Es gibt doch nichts Schöneres, als gegen Garmisch zu gewinnen.“

(nic/prei)

Auch interessant

Kommentare