+
Die Erding Gladiators blicken einem sehr harten Derby-Wochenende entgegen.

Eishockey-Bayernliga

Gladiators und Eispiraten gehen ersatzgeschwächt ins Wochenende

  • schließen

Für die Erding Gladiators ist es ein richtiges Derby-Wochenende.

Denn nach dem heutigen Heimspiel gegen den ESC Dorfen (20 Uhr) geht es am Sonntag (17.30 Uhr) zum EHC Klostersee. „Das sind zwei ganz, ganz große Aufgaben, die wir da vor uns haben“, weiß Erdings Trainer Thomas Vogl. Nach sechs Niederlagen in Folge haben sich die Dorfener mit dem 7:2 gegen Pfaffenhofen nämlich eindrucksvoll zurückgemeldet. „Man merkt, dass die ganzen Verletzten bei Dorfen wieder zurückkommen und dass sich die Mannschaft gefangen hat“, stellt Vogl fest. „Die haben jetzt mehr Tiefe im Kader und sind in der Defensive deutlich stärker geworden.“

Dafür haben die Gladiators jetzt personelle Probleme. Lars Bernhardt, Sebastian Lachner und Xaver Magg fallen auf unbestimmte Zeit aus, Konstantin Mühlbauer fehlt aus beruflichen Gründen, zudem waren zuletzt einige Spieler krank und konnten nicht trainieren. „Die waren vergangene Woche gesundheitlich schon ziemlich angeschlagen, das hat man vergangenen Sonntag vor allem in der Schlussphase gegen Landsberg gemerkt“, berichtet der Gladiators-Trainer. „Da wir nicht den tiefsten Kader haben, werden wir wohl nicht einmal drei komplette Blöcke zusammenkriegen.“

Doch ganz komplett sind auch die Dorfener noch lange nicht. Beim ESC konnten ebenfalls einige Akteure wegen Grippe nicht voll trainieren, dazu kommen die Langzeitverletzten.

„Besonders schmerzt der Ausfall von Florian Brenninger“, sagt Eispiraten-Trainer Randy Neal. Der schnelle und technisch versierte Stürmer (14 Spiele, 10 Punkte) ist in einer Münchner Spezialklinik bereits am Knie operiert worden und fällt für den Rest der Saison aus. Dennoch wollen die Dorfener die 2:4-Hinspielniederlage wettmachen. Ein Erfolg wäre gut fürs Selbstvertrauen, denn am Sonntag wartet schon der nächste schwere Brocken auf die Eispiraten. Um 17 Uhr gastiert der Tabellenfünfte HC Landsberg in Dorfen, der jeden Punkt zum Einzug in die Meisterrunde braucht.

wk/br

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erding und Passau liefern sich „ein verrücktes Spiel“
Das war nichts für schwache Nerven.
Erding und Passau liefern sich „ein verrücktes Spiel“
Gladiators werden nicht belohnt
Das hatten die Gladiators nicht verdient. Gegen die Passau Blackhawks boten die Erdinger Puckjäger am Sonntagabend eine mitreißende Partie und mussten sich – den Sieg …
Gladiators werden nicht belohnt
 Gladiator Jamie Hill gibt Heimpremiere
US-Amerikaner Jamie Hill stellt sich am Sonntag erstmals dem Erdinger Publikum vor.
 Gladiator Jamie Hill gibt Heimpremiere
Die zwei Gesichter der Erding Gladiators
Die Erding Gladiators spielen ungern auswärts.
Die zwei Gesichter der Erding Gladiators

Kommentare