Eishockey-Bayernliga: Erding gewinnt Penaltykrimi in Regensburg

Erding - In einem hochdramatischen Duell gegen den EV Regensburg hatten die Erding Gladiators am Sonntagabend nach Penaltyschießen die Nase vorn.

Nichts für schwache Nerven war der Erdinger 5:4-Erfolg (1:1, 2:1, 1:2: 1:0) nach Penaltyschießen am Sonntag in Regensburg.

Die Gladiators konzentrierten sich erfolgreich auf ihre Auswärtsstrategie: Fehler in der Defensive vermeiden und auf Konter lauern. So hatte Daniel Krzizok bald die erste Chance auf dem Schläger, jagte die Scheibe aber knapp über die Latte (3.). Im ersten Powerplay gelang Regensburg dann durch Kristoffer Bäckströms unhaltbaren Kracher die Führung, aber Krzizok glich prompt aus (6.). Daniel Möhle und der Torschütze hatten weitere Möglichkeiten. Gegenüber stoppte Keeperin Viona Harrer Regensburgs Topscorer Thomas Daffner nach einem Solo mit einer tollen Parade.

TSV-Pressespecher Michael Schneider war zur ersten Pause begeistert von der Stimmung in der mit über 1800 Fans gut besetzten Donau-Arena und meinte erfreut, bei Fünf gegen Fünf seien die Gladiators sogar leicht im Vorteil gewesen.

Im zweiten Durchgang agierte Erding weiter hochkonzentriert in der Abwehr, und Torfrau Harrer war der Fels in der Brandung. Kapitän Stefan Breiteneichers Treffer zum 2:1 folgte unmittelbar der Regensburger Ausgleich durch Daffner (28.). Später konnte Erdings Youngster Lorenz Dichtl EVR-Goalie Jonas Leserer nach Alleingang nicht überwinden. Egal, denn noch vor der zweiten Pause ließ Ales Jirik seine Gegenspieler in Überzahl wie Slalomstangen stehen und machte das 3:2.

Breiteneicher sorgte mit dem 4:2 zum Auftakt des Schlussdrittels für das nächste Ausrufezeichen der Gäste (42.), aber nach Bäckströms Anschlusstreffer und Daniel Hubers Ausgleich entwickelte sich das Duell zum Tanz auf der Herdplatte (49.). Was folgte, war Spannung pur, aber es gab keine weiteren Tore. Während Jirik und Stefan Peipe im Penaltyschießen schließlich für Erding erfolgreich waren, hielt Harrer ihren Kasten sauber. (hap)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare