1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. TSV Erding

Gladiators müssen auf der Hut sein

Erstellt:

Kommentare

Scorer-König der Bayernliga ist Ales Jirik von den Erding Gladiators mit 51 Punkten. foto: Bauersachs.
Scorer-König der Bayernliga ist Ales Jirik von den Erding Gladiators mit 51 Punkten. foto: Bauersachs.

Erding - Das letzte Heimspiel in diesem Jahr bestreiten die Erding Gladiators heute Abend um 20 Uhr gegen den EC Pfaffenhofen.

Für einen gelungenen Heimspiel-Ausklang wollen die TSV-Spieler und ihre Fans gemeinsam sorgen. So trifft sich die Fan-Gemeinde ab 14.30 Uhr beim Einkaufsmarkt Feneberg im West Erding Park, um sich bei Glühwein und Krapfen, die zu Gunsten des Erdinger Eishockey-Nachwuchses verkauft werden, auf die Partie einzustimmen. Ab 18.30 Uhr gibt es von dort einen kostenlosen Shuttle-Service mit Fragner’s Bus-Bar zum Eisstadion. In den Drittelpausen folgen diverse Einlagen, und nach der Partie steigt die große Fan-Party beim Weinwirt.

Fehlt nur noch ein Sieg der Gladiators, doch wartet auf den Bayernliga-Spitzenreiter ein unberechenbarer Gegner, der in den vergengenen Jahren regelmäßig die Punkte aus Erding entführt hat. Die Pfaffenhofener verstehen es nämlich wie keine andere Mannschaft in dieser Liga, sich quantitativ dosiert, aber qualitativ erstklassig zu verstärken. Und so ist der ECP auch in dieser Saison wieder klar auf Playoff-Kurs.

Die einzige Schwachstelle ist vorige Woche beseitigt worden: Für den enttäuschenden, englischen Abwehrspieler Wayne Slater, der mittlerweile in Gebensbach angeheuert hat, wurde mit Rok Jakopic ein Top-Mann verpflichtet. Der 23-jährige slowenische Nationalspieler, der auf Vermittlung seines Landsmanns Elvis Beslagic kam, war vor zwei Jahren Top-Scorer der slowenischen Liga und hat für seinen Club Zagreb heuer schon 20 Spiele in der 1. Österreichischen Liga (EBEL) absolviert.

Ansonsten gibt es noch viele interessante Duelle bei dieser Spitzen-Partie zu sehen: So trifft der derzeit beste Bayernliga-Scorer, Erdings Ales Jirik (51 Punkte), auf seinen unmittelbaren Verfolger David Vokaty (50). In der Torschützenliste liegen Jirik und Vokaty mit 23 Treffern gleichauf, hinter Höchstadts Michael Hlozek (27) und Erdings Daniel Krzizok (25). Bester Vorlagengeber ist derzeit Pfaffenhofens Terry Campbell (32 Assists), gefolgt von Jirik (28) und Vokaty (27). Der punkbeste Verteidiger steht mit Beslagic ebenfalls in den Reihen des ECP, mit 26 Scorer-Punkten. Pfeilschnelle Konter und vor allem ein bärenstarkes Überzahlspiel zeichnen die Gäste aus.

Da wird Erdings Defensive mächtig auf der Hut sein müssen. TSV-Trainer Petr Vorisek muss nach wie vor auf den an einer schweren Bronchitis erkrankten Verteidiger Max Holzmann verzichten. Aber ihn hatte zuletzt Alex Rauscher glänzend vertreten, so dass der Coach vor der schwierigen Partie zuversichtlich ist. (wk)

Auch interessant

Kommentare