+
Am Sonntag wollen die „Eishackler“ (in der Mitte Maximilian Malzatzki) gegen Waldkraiburg den Ausgleich schaffen. Das Foto entstand beim Heimsieg in der Hauptrunde.

Eishockey: Pre-Play-offs

Pre-Play-offs: „Eishackler“ im eigenen Stadion unter Druck

  • schließen

Die „Eishackler“ des TSV Peißenberg müssen um den Einzug in die Play-offs bangen: Im ersten Pre-Play-off-Spiel gegen Waldkraiburg ging das Team leer aus. Nun muss am Sonntag ein Heimsieg her.

Peißenberg - Die erste Runde in den Pre-Play-offs ging an die „Löwen“: Beim EHC Waldkraiburg verloren die „Eishackler“ am Freitagabend mit 4:6 (3:3, 0:1, 1:2). Im Heimspiel am Sonntag (17.30 Uhr) muss nun ein Sieg her, um ein drittes Spiel (Dienstag, 10. März) zu erzwingen. Mut machen sollten den Peißenbergern die Ergebnisse aus der Hauptrunde; auch da verloren sie gegen den EHC auswärts, gewannen aber daheim klar.

In Waldkraiburg brachte Dominik Ebentheuer vor 635 Zuschauern die Peißenberger früh mit 1:0 nach vorn (3.). Nico Vogl (6.) sorgte für den 1:1-Ausgleich. Danach wurde es bitter für Peißenberg: Mit jeweils einem shorthander-goal erzielten Josef Straka (7.) und Leon Judt (14.) das 2:1 und 3:1. Die Gäste kamen noch vor der Pausensirene aber zurück: Markus Andrä (16.) und erneut Ebentheuer (20.) sorgten mit ihren Treffern für den Ausgleich.

Eishackler: Team kommt nach 1:3 noch einmal zurück

Im Mitteldrittel gab es nur einen Treffer zu sehen - den erzielte Waldkraiburgs Leon Decker in der 27. Minute; die „Löwen“ lagen damit 4:3 vorn. Im Schlussdrittel erhöhte Vogl auf 5:3 (46.), nur wenig später brachte Brandon Morley die „Eishackler“ auf 4:5 heran (49.). In der Schlussphase nahmen die Gäste den Torwart für einen weiteren Feldspieler vom Eis; Waldkraiburgs Tomas Rousek erzielte 20 Sekunden vor Schluss per empty-net-goal das 6:4.

Im anderen Pre-Play-off-Spiel besiegte der EHC Klostersee den EC Pfaffenhofen mit 5:4. Das erste Spiel in der Play-down-Runde ging an den ESC Dorfen. Die Mannschaft von Ex-“Eishackler“-Coach Randy Neal gewann gegen die EA Schongau mit 5:3.  

Auch das ist interessant:

Zweiter Corona-Fall im Landkreis - Im Landkreis Weilheim-Schongau wurde zwischenzeitlich eine weitere Person positiv auf das Coronavirus getestet. Die ca. 50-jährige Frau hat grippale Symptome und wird in häuslicher Absonderung behandelt, wie das Gesundheitsamt, das Landratsamt und die Krankenhaus GmbH mitteilen.

Niederlage für die EA Schongau - Es will einfach nicht bergauf gehen bei den „Mammuts“ der EA Schongau. Beim Auftaktspiel der Play-downs gegen den ESC Dorfen kassierten sie eine 3:5-Niederlage. 

EC Peiting verliert „heiße Schlacht“ - Ein guter Start hat nicht gereicht: Der EC Peiting unterliegt bei den „Blue Devils“ Weiden im Penaltyschießen. Damit ist klar: Die nächste Reise geht in den hohen Norden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Das war schon herzzerreißend“: Dennis Neal wechselt für seine Kinder zum EC Peiting
Dennis Neal wechselt vom ECDC Memmingen nach Peiting. Im Interview spricht er über seine Entscheidung, die Familie und unangenehme Erinnerungen an den ECP.
„Das war schon herzzerreißend“: Dennis Neal wechselt für seine Kinder zum EC Peiting

Kommentare