1 von 2
Willkommen in Peißenberg: 2. Vorstand Tobias Ende (links) begrüßt Verteidiger Martin Lidl.
2 von 2
Robuster Verteidiger: Martin Lidl (re., hier auf einem Archivfoto im Spiel gegen den EC Peiting) spielte mehrere Jahre für den TEV Miesbach.

Eishockey

Ein neuer Verteidiger für die Peißenberger „Eishackler“

  • schließen

Die „Eishackler“ des TSV Peißenberg freuen sich über einen neuen Verteidiger: Der 24-Jährige hat mehrere Saisonen beim TEV Miesbach gespielt und war auch in Rosenheim in Aktion.

Peißenberg - Kurz bevor die „Eishackler“ des TSV Peißenberg ihr erstes Testspiel absolvieren, kann der Bayernligist noch einen Zugang präsentieren: Martin Lidl wird künftig das TSV-Trikot tragen. Der 24-jährige Schreiner aus Eglfing hat fünf Jahre lang beim TEV Miesbach gespielt. 

In insgesamt 128 Partien sammelte er 21 Scorerpunkte (3 Tore). Zu Jugendzeiten spielte der 1,86 Meter große Lidl beim SC Riessersee und bei den „Starbulls Rosenheim“ in der DNL. Der Eglfinger „wird der TSVAbwehr noch einmal deutlich Stabilität bringen“, so der TSV in einer Mitteilung. Am heutigen Freitag, so der Plan, wird Lidl mit dem Team das erste Mal auf Eis trainieren. In der Punktrunde wird der Verteidiger die Rückennummer 44 tragen. Das erste Testspiel der Peißenberger steigt am kommenden Sonntag, 8. September. Gegner im heimischen Eisstadion ist der Landesligist ESC „Sharks“ Kempten. Die Partie beginnt um 17.30 Uhr.

Auch das ist interessant: 

Da war mächtig was los in der Lichtenau - Nach zwei Jahren richtete der RV Weilheim-Lichtenau wieder ein Dressurturnier aus. Bedenken, dass die Reiter ausbleiben könnten, erwiesen sich als unbegründet. Eine Lokalmatadorin war nach ihrem Ritt fassungslos.

Brennauer stürzt bei Traillauf schwer - Gehöriges Pech hatte Markus Brennauer im Urlaub: Auf La Reunion wollte der Penzberger zu Trainingszwecken einen Traillauf absolvieren - und stürzte von einer Metall-Leiter.

Landkreis-Athleten top drauf beim Pürschling-Berglauf - Klein, aber fein – so war das Teilnehmerfeld beim 42. Berglauf auf den Pürschling. Die Athleten aus dem Landkreis setzten sich auf den 4,8 Kilometern und 705 Höhenmetern bestens in Szene.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Die besondere Show des Lukas Novacek in Königsbrunn
Die „Eishackler“ des TSV Peißenberg sind in die Top Drei der Bayernliga aufgerückt. Möglich machte das der Erfolg in Königsbrunn, bei dem ein Spieler besonders …
Die besondere Show des Lukas Novacek in Königsbrunn