+
Maximilian Malzatzki (hier ein Archivfoto) traf bei doppelter Überzahl für die Peißenberger.

Eishockey: Oberliga-Qualirunde

Peißenberger Aufholjagd bleibt erfolglos

  • schließen

Erneut hat es für die Peißenberger „Eishackler“ nicht gereicht: Beim TEV Miesbach verlor das Team, nachdem es noch eine Aufholjagd gestartet hatte.

Peißenberg - Das war knapp: Am Ende machten die „Eishackler“ gehörig Dampf und kamen noch bis auf ein Tor heran. Mit dem Ausgleich wollte es dann aber im Gastspiel gegen den TEV Miesbach nicht mehr klappen. Mit 4:5 (1:3, 1:2, 2:0) verloren die Peißenberger ihr Freitagsspiel in der Quali-Runde zur Oberliga. Miesbach hat aus vier Partien zwölf Punkte geholt, Peißenberg steht noch ohne Zähler da. Am Sonntag erwarten die „Eishackler“ im heimischen Stadion den EHC Königsbrunn. Beginn ist um 17 Uhr.

Beim TEV Miesbach, derzeit die große Überraschung in der Quali-Runde, brachte Valentin Hörndl die Gäste mit 1:0 in Führung (2.). Miesbachs Athanassios Fissekis sorgte anschließend für das 1:1 (6.) und das 2:1 (12.). Felix Feuerreiter erhöhte für die Gastgeber auf 3:1 (16.). Im Mitteldrittel brachte Manfred Eichberger Peißenberger auf 2:3 heran (22.). Nur kurz darauf gelang Fissekis der vierte Treffer für den TEV (23.). Michael Grabmaier erhöhte auf 5:2 (30.). Wegen eines Checks von hinten kassierte Grabmaier dann eine Spieldauerstrafe (36.). Damit einher ging eine fünfminütige Peißenberger Überzahl die die Gäste aber nicht nutzen konnten. Und dennoch machten es die Peißenberger noch einmal spannend. In doppelter Überzahl verkürzte Max Malzatzki auf 3:5 (52.). Kurz vor Schluss gelang den Gästen durch Barth gar noch das 4:5 (57.). mehr wollte nicht gelingen. 

Vorverkauf fürs Riessersee-Spiel

Das Heimspiel gegen den SC Riessersee am Sonntag, 17. Februar, wirft seine Schatten schon voraus. Bei den Heimspielen der Eishackler können sich Fans ab sofort in den jeweiligen Drittelpausen Tickets sichern. Darüber hinaus gibt es einen Vorverkauf in Peißenberg beim „Fahrrad- und Eishockeyshop“. Wer Tickets online ordern möchte, kann dies unter der E-Mail Adresse monika.lenttner@tsv-eishockey.de tun. Die Karten können dabei gegen Vorauskasse inkl. Porto für den Versand per Post bestellt werden (Postadresse mit angeben. Die Käufer bekommen eine Bestätigung der Bestellung inkl. Bankverbindung zum Überweisen zurückgesandt. Die Karten werden versendet bei Zahlungseingang bis spätestens 12. Februar).

 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Peißenbergs Trainer befürchtet gegen Dorfen ein Problemspiel
In der Tabelle stehen die „Eishackler“ erheblich besser da als der ESC Dorfen, der am Sonntag in Peißenberg zu Gast ist. Dennoch ist Trainer Rainer Höfler vor dieser …
Peißenbergs Trainer befürchtet gegen Dorfen ein Problemspiel
Peißenberg überwindet die Ergebniskrise
Die Voraussetzungen vor dem Heimspiel gegen Bayernliga-Tabellenführer Waldkraiburg waren für die „Eishackler“ denkbar schlecht. Dann aber sorgten die Peißenberger für …
Peißenberg überwindet die Ergebniskrise
Peißenberg führt in Miesbach bis kurz vor Schluss mit 2:0, dann überschlagen sich die Ereignisse
Es liefen die letzten eineinhalb Minuten und der TSV Peißenberg sah im Bayernliga-Gastspiel beim TEV Miesbach bereits wie der sichere Sieger aus. Dann aber nahm die …
Peißenberg führt in Miesbach bis kurz vor Schluss mit 2:0, dann überschlagen sich die Ereignisse

Kommentare